Anmelden

DEL2 05.02.2017, 19:47

42. Spieltag: Bietigheim dominiert die Liga weiter

Huskies und Eislöwen erfolgreich - Krimi in Bad Nauheim gegen Freiburg

Spielszene Rosenheim gegen Kassel.
Spielszene Rosenheim gegen Kassel. Foto: Ludwig Schirmer.
Keinerlei Probleme hatten Steelers, Huskies und Eislöwen am Sonntagabend. Bietigheim schickte Riessersee mit 4:1 nach Hause. Kassel entführte drei Punkte aus Rosenheim durch ein glattes 3:0. Dresden holte einen 5:1-Sieg in Heilbronn. Bayreuth gewann knapp mit 2:1 in Kaufbeuren und setzt sich in den Play-Off-Rängen fest. Weiter schwierig ist die Lage in Crimmitschau nach der 3:4-Niederlage gegen Ravensburg. Der Spieltag im Überblick.

Riessersee hatte in Bietigheim wenig zu melden. 37:11 lautete das Toschussverhältnis, 4:1 am Ende das Ergebnis für die Steelers. Justin Kelly (7.), Marcus Sommerfeld (29.), Marcel Rodman (43.) und Matt McKnight (59.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Das Team von Trainer Kevin Gaudet bleibt unangefochtener Spitzenreiter.

Ohne Heimtor blieb Rosenheim im Spiel gegen Kassel. Die Huskies gewannen vor 3162 Zuschauern durch Tore von Adriano Carciola (39.), Kevin Maginot (46.) und Jack Downing (47.) und bleiben Dritter.

Dresden bleibt dran an den Schlittenhunden: Die Eislöwen gewannen mit 5:1 in Heilbronn. Matchwinner war Martin Davidek mit drei Treffern.
Schwierig ist weiter die Lage in Crimmitschau. Das Schlusslicht verlor gegen Ravensburg 3:4. Die Eispiraten wurden für ihre Offensivbemühungen nicht belohnt. Für die Towerstars war es ein immens wichtiger Sieg im Kampf um die Playoff-Teilnahme. Ivan Rachunek erzielte das entscheidende Tor und steuerte noch zwei Vorlagen zum Sieg bei.

Auch Bayreuth holte drei Punkte. In Kaufbeuren gelang ein 2:1-Sieg, obwohl der ESVK satte 55 Schüsse abfeuerte. Nathan Robinson (21.) und Andreas Geigenmüller (27.) trafen auf der Gegenseite. Für die Hausherren zielte lediglich Jere Laaksonen (29.) ins Schwarze. Die Tiger zeigen sich erfolgreich mit der Defensivtaktik nach Hans-Zach-Manier und buhlen nun um die direkte Playoff-Qualifikation.

Spannend und abwechslungsreich war es in Bad Nauheim. Die Roten Teufel siegten im Krimi gegen Freiburg 4:3 nach Penaltyschießen. Tobias Kunz (1.) schockte die Gastgeber nach nur 35 Sekunden mit dem 0:1. Wieder einmal reagierte Radek Krestan (10./18.) am kühlsten und drehte mit einem Doppelpack auf 2:1. In Drittel zwei wiederum drehten die Wölfe das Spiel. Marton Vas (29.) und Marc Wittfoth (37.) waren erfolgreich. Für den späten Ausgleich sorgte der schwedische Verteidiger Joel Johansson (56.) per Schlagschuss im Powerplay. Nach torloser Verlängerung traf Charlie Sarault den entscheidenden Penalty. Bad Nauheim bleibt damit weiter im Rennen um die Endrundenteilnahme.

In Frankfurt ließen sich die Löwen von den Lausitzer Füchsen beißen. 5:3 gewannen die Sachsen in Hessen. Patrik Parkkonen erzielte nicht nur den Gams-Winner, sondern steuerte zusätzlich noch zwei Vorlagen bei. Frankfurt kommt auf der Verfolgungsjagd auf Platz eins aus der Spur und muss sich nun als Zweiter eher in Richtung Kassel und Dresden orientieren.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 02:07 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (28)
12.02.2017, 11:49 Uhr
Lilo Gentner (Gast)
@Teufel-Scout: Wahrscheinlich haben wir das bessere Wasser!?! Oder eure Jungs waren zu heiß!?! :-)
Bewerten:3 

11.02.2017, 13:21 Uhr
Hartmann
Lilo, hast Recht gehabt. Wir waren sogar eine Nuance besser als B,. aber es fehlen soviele Vollstrecker mit Pauli, Aab (noch nicht fit gewesen) und Frosch. Das kann so ein Team wie der finanziell eingeschränkte EC nicht kompensieren, außerdem kriechen einige der "Dauerbelasteten" (d.d. Ausfä...
Weiterlesen Bewerten:3 

10.02.2017, 13:25 Uhr
Lilo Gentner (Gast)
Hallo Hartmann, die Steelers kommen! Ihr seid nicht ohne Chance, aber gerade deshalb sage ich euch, dass ihr schon kräftig Gas geben müsst, wenn ihr gewinnen wollt. Heute Abend wissen wir mehr! Lets go STEELERS!
Bewerten:6 

09.02.2017, 16:16 Uhr
Garry Cool
gerade lese ich, dass man wieder 2 U23 Spieler von uns zu irgendwelchen Trainingscamps und Testspielen abgezogen hat. Blödsinnig, mitten im Saisonfinale, wo nicht nur wir, auf jeden Spieler angewiesen sind. Die haben doch eine Vollklatsche beim DEB. Die Vereine, die eine U23 in der höchsten Spielkl...
Weiterlesen Bewerten:0 

09.02.2017, 12:09 Uhr
Teufel-Scout (Gast)
Komische Förderlizenz
Bewerten:0 

Weitere 23 Kommentare anzeigen
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
DEL2 22.05.2021, 19:21

5. Finale: Bietigheim nach 5:2-Sieg in Kassel DEL2-Champion

Steelers drehen Spiel im Schlussdrittel

Die Steelers feiern in Kassel.
Die Steelers feiern in Kassel. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Spiel in der Finalserie der DEL2 bei den Kassel Huskies mit 5:2 gewonnen und sind neuer Champion in der zweithöchsten Spielklasse. Doppeltorschütze Norman Hauner ist Playoff-MVP.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 03:00

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 44 %
 
 
56 % 

Spiel anzeigen


 44 %
 
 
56 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage