Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 31.08.2014, 21:57

Erster Testspielsieg für Kaufbeuren

Heilbronn unterliegt in Freiburg


Der ESV Kaufbeuren konnte im dritten Test den ersten Sieg einfahren. Gegen den EV Füssen setzten sich die Joker mit 2:1 nach Penaltyschießen durch. Eric Nadeau traf in der 21. Minute für den Oberligisten zur Führung, Matt Waddell glich in der 42. Minute zunächst aus und verwandelte auch den entscheidenden Penalty.

Viel Mühe hatten die Eispiraten Crimmitschau beim 6:5 gegen den EHC Bayreuth. Die frühe Führung der Gastgeber durh Daniel Bucheli (3.) drehte Mitchell Theoret in der 10. und 16. Minute. Vor 1.221 Zuschauern trafen Martin Heinisch (18.), Jakub Körner (19.) und Christian Neuert (20.) noch im ersten Abschnitt zur 4:2-Führung der Westsachsen. Im zweiten Abschnitt erwischten die Gäste den besseren Start und glichen durch Ivan Kolozvary (25.) und erneut Mitchell Throret (32.) zum 4:4 aus, ehe Jakub Langhammer (35.) und Martin Heinisch (37.) erneut auf zwei Tore vorlegten. Michal Bartosch konnte in der 51. Minute noch zum 6:5-Endstand verkürzen.

Die Heilbronner Falken mussten sich beim EHC Freiburg mit 2:4 geschlagen geben. Im ersten Abschnitt legten Christian Billich (1.), Julian Airich (3.) und Steven Billich (14.) zum 3:0 des Oberligisten vor. Im zweiten Abschnitt konnten Marvin Krüger (31.) und Alexander Janzen (37.) für die Falken verkürzen, Julian Airich erhöhte vor 802 Zuschauern in der 51. Minute noch zum 4:2-Endstand.

Einen klaren 6:1-Sieg fuhr der EV Landshut bei den Tölzer Löwen ein. Paul-John Fenton (2.) und Peter Abstreiter (11.) im ersten, sowie Elia Ostwald (28.), Andreas Geipel (30.) und Peter Abstreiter (37.) im zweiten Drittel legten zum 5:0 für die Gäste vor. Florin Ketterer verkürzte 20 Sekunden vor der zweiten Pause für die Löwen, Andreas Geipel erhöhte vor 847 Zuschauern in der 55. Minute noch zum 6:1-Endstand.

Die Roten Teufel Bad Nauheim konnten sich vor 687 Zuschauern bei den Füchsen Duisburg mit 5:3 durchsetzen. Vitalij Aab (9.) und Sven Gerbig (17.) brachten den Zweitligisten zunächst mit 2:0 in Führung, Dominik Lascheit (17.) und Markus Schmidt (22.) glichen für die Füchse zwischenzeitlich aus. In der Folge legten Max Campbell (25.) und Matt Beca (55.) zum 4:2 der Roten Teufel wieder vor, Markus Schmidt konnte für die Füchse 16 Sekunden vor Spielende noch einmal verkürzen. Vier Sekunden vor der letzten Sirene traf Max Campbell zum 5:3-Endstand ins leere Tor.

Einen 0:3-Rückstand nach dem ersten Drittel konnten die Starbulls Rosenheim beim Klagenfurter AC noch ausgleichen. Im Schlussdrittel kamen die Oberbayern noch zum Ausgleich, das abschließende Penaltyschießen entschied der österreichische Rekordmeister dann für sich.

Kommentar schreiben
Gast
18.01.2019 07:18 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
hockeyfan (Gast)
01.09.2014, 07:11 Uhr
...aber auch erst nach dem Eigentor vom EV Füssen
Bewerten:0 


DEL2 16.01.2019, 14:13

Tölzer Löwen wehren sich gegen Wertung

Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht


Die Tölzer Löwen haben die Ligagesellschaft heute darüber informiert, dass sie eine Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht der DEL gegen den Beschluss zur Nichtanreise zum Meisterschaftsspiel der Tölzer Löwen bei den Bietigheim Steelers am 06.01.2019 eingelegt haben.


DEL2 13.01.2019, 22:50

37. Spieltag: Löwen deklassieren Towerstars im Topspiel

Kantersiege für Kaufbeuren und Weißwasser


Bietigheims Shawn Weller gegen Bad Nauheims Maximilian Brandl. Foto: Imago.


Aktualisiert Am 37. Spieltag haben die Löwen Frankfurt die Ravensburg Towerstars im Spitzenspiel mit 8:1 deklassiert und sind neuer Spitzenreiter der DEL2. Kantersiege feierten auch der ESV Kaufbeuren und die Lausitzer Füchse über Crimmitschau und Bad Tölz und rehabiliterten sich für die Niederlagen vom Freitag. Die Bietigheim Steelers freuen sich nach einem 3:0-Sieg gegen Bad Nauheim über ein Sechs-Punkte-Wochenende.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

DEL2 11.01.2019, 22:55

36. Spieltag: Niederlagen für Quartett an der Spitze

Heimsiege für Bad Nauheim, Crimmitschau und Bayreuth


Spielszene Bad Nauheim gegen Deggedorf. Foto: Andreas Chuc.


Am 36. Spieltag mussten sich die ersten vier Teams der DEL2 geschlagen geben. Die Ravensburg Towerstars unterlagen den Bietigheim Steelers mit 2:4, die Löwen Frankfurt mit 3:4 nach Penaltyschießen bei den Tölzer Löwen, die Lausitzer Füchse mit 4:5 bei den Heilbronner Falken und der ESV Kaufbeuren mit 3:6 bei den Dresdner Eislöwen.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

40. Spieltag (Konferenz) (5)



DEL2 19:30

38. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 20:00

37. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 19:30

35. Spieltag Süd (Konferenz) (5)



NHL

Regular Season (7)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Grizzlys Wolfsburg
-
Eisbären Berlin



Fan-Trend anzeigen


24 %
 
 
76 %

Dresdner Eislöwen
-
EC Kassel Huskies



Fan-Trend anzeigen


53 %
 
 
47 %

Crocodiles Hamburg
-
EC Harzer Falken



Fan-Trend anzeigen


92 %
 
 
8 %

Calgary Flames
-
Detroit Red Wings



Fan-Trend anzeigen


95 %
 
 
5 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Champions Hockey League

München erreicht F... (3)
EHC Red Bull München

Michael Wolf beend... (1)
Adler Mannheim

Adler verpflichten... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Bietigheim Steelers

Eric Stephan
V


ECC Preussen Berlin

Tyler Brower
V


EC Kassel Huskies

Neil Manning
T


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 18.01.2019, 19:30
Eisbären Berlin
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Pheonix Copley
T
28 Jahre

Ryan Carpenter
S
29 Jahre

Alex Pietrangelo
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de