Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 28.11.2019, 09:38

Draisaitl scheitert an Grubauer

Dominik Kahun trifft bei Torfestival gegen Vancouver - Dritte Niederlage für die Islanders

Dominik Kahun erzielte sein siebtes Saisontor für die Penguins.
Dominik Kahun erzielte sein siebtes Saisontor für die Penguins.
Foto: NHL-Media.
Leon Draisaitl hat das deutsche Duell mit den Edmonton Oilers gegen Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche mit 1:4 verloren. Dominik Kahun gewann mit Pittsburgh das Torfestival gegen Vancouver mit 8:6 und erzielte seinen siebten Saisontreffer. Die New York Islanders verloren in Los Angeles mit 1:4 ihr drittes Spiel in Folge.

Philipp Grubauer wehrte beim Spiel gegen Edmonton 19 Schüsse ab. Leon Draisaitl prüfte den deutschen Torwart mit einem Schuss. Die Oilers gewannen das erste Drittel durch ein Tor von Jujhar Khaira (14.). Im zweiten Drittel glich Colorado durch Nazem Kadri (31.) aus. Mit drei Toren in 152 Sekunden entschieden Matt Nieto (44.), Nathan MacKinnon (45.) und Logan O'Connor (46.) die Partie für die Mannschaft aus Denver.

Beim Spiel in Pittsburgh hatten Jake Guentzel (3.) und Bryan Rust (13.) die Penguins mit 2:0 in Führung gebracht. J.T. Miller (17.), Elias Pettersson (28.), Jake Virtanen (39.) und Adam Gaudette (40.). drehten das Spiel für cie Canucks. Jake Guentzel (42.) verkürzte zu Beginn des Schlussdrittels für Pittsburgh auf 3:4. J.T. Miller und Adam Gaudette (44.) bauten die Führung für Vancouver mit einem Doppelschlag auf 6:3 aus. Dominik Kahun (47.) startete die Aufholjagd der Penguins mit dem Tor zum 4:6. Yevgeni Malkin (48.), Zach Aston-Reese (51.), Kris Letan (57.) und erneut Yevgeni Malkin (60.) gaben dem Spiel erneut eine Wende.

Marco Sturm gewann mit den Los Angeles Kings 4:1 gegen die New York Islanders, bei denen Thomas Greiss nicht zum Einsatz kam. Die Führung der Islanders durch Derick Brassard (9.) hielt nur 64 Sekunden Dustin Brown (10.) glich für die Kings schnell wieder aus. Jeff Carter (37.), Matt Roy (51.) und Alex Iafallo (58.) schossen die Kalifornier zum Sieg.

Korbinian Holzer verlor mit den Anaheim Ducks gegen Arizona nach Penaltyschießen mit 3:4. An den Toren war der deutsche Verteidiger nicht beteiligt.

Die Boston Bruins feierten in Ottawa ihren fünften Sieg in Folge. Auch die New York Rangers konnten ihre Erfolgsserie beim Spiel gegen Carolina auf drei Siege ausbauen. Washington bleibt nach einem 4:3-Sieg gegen Florida punktgleich mit den Boston Bruins an der Spitze der Eastern Conference.

Für die Detroit Red Wings gab es beim 0:6 gegen Toronto die sechste Niederlage in Serie. Titelverteidiger St. Louis hat sich die Tabellenführung in der Western Conference mit einem 4:3-Sieg in Tampa Bay zurückerobert.

San Jose verlor mit 1:5 gegen Winnipeg, Columbus musste sich Philadelphia mit 2:3 geschlagen geben. Buffalo verlor mit 2:3 nach Verlängerung gegen Calgary. Las Vegas beendete seine Niederlagenserie nach drei sieglosen Spielen mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Nashville. Max Pacioretty glich für die Golden Knights erst in der Schlusssekunde zum 3:3 aus.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 16:49 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 19.06.2024, 08:01

5. Stanley Cup Finale: Oilers wehren zweiten Matchpuck ab

Kanadier verkürzen in der Serie auf 2:3

Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0.
Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben den zweiten Matchpuck abgewehrt und das fünfte Finalspiel um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 5:3 gewonnen. In der Best-of-Seven Serie verkürzen die Kanadier auf 2:3.
NHL 16.06.2024, 09:12

4. Stanley Cup Finale: Edmonton feiert ersten Sieg

Oilers deklassieren Panthers mit 8:1

Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen.
Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers feiern im vierten Spiel den ersten Erfolg in der Stanley Cup Finalserie. Mit einem 8:1-Kantersieg wehren die Kanadier den ersten Matchpuck gegen die Florida Panthers ab und verkürzen in der Best-of-Seven Serie auf 1:3.
NHL 14.06.2024, 07:21

3. Stanley Cup Finale: Panthers gewinnen auch in Edmonton

Florida fehlt noch ein Sieg

Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique.
Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben auch das dritte Stanley Cup Finale bei den Edmonton Oilers mit 4:3 gewonnen. Den Panthers fehlt nur noch ein weiterer Sieg, um die Best-of-Seven Serie für sich zu entscheiden.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Selb

Josh Winquist
S


Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige