Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 16.02.2014, 23:29

Alle Playoff-Tickets im Süden vergeben

Erding qualifiziert - Bayreuth fixiert Heimrecht


Zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Süden sind gravierenden Entscheidungen gefallen. Die Erding Gladiators haben sich durch einen 5:3-Sieg gegen den EHC Freiburg das letzte Playoff-Ticket gesichert. Vor 662 Zuschauern sah zunächst alles nach einem Sieg der Breisgauer aus, die nach Toren von Nikolas Linsenmaier aus der dritten und 15. Minute zur ersten Pause mit 2:0 in Führung lagen. Florian Zimmermann (24.), Ales Jirik (28.) und Daniel Krzizok (37.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt, Chris Cahill legte in der 41. Minute zum 4:2 nach. Knapp zwei Minuten später konnte Michael Schmerda noch zum 4:3 verkürzn (43.), Brandon Nunn erzielte in der 60. Minute den 5:3-Endstand.

Zum Thema

▸ Der Spieltag im Überblick





Der EHC Bayreuth hat sich vor 1.108 Zuschauern gegen Deggendorf Fire mit 7:3 durchgesetzt und ist sicher unter den ersten Vieren in der Abschlusstabelle und haben somit in der ersten Playoff-Runde Heimrecht. Ivan  Kolozvary (1.), Jozef Potac (2.) und Jari Pietsch (16.) legten zum 3:0 der Tigers vor, ehe Peter Gulda (19.) und Andrew Schembri (24.) verkürzten. Ein Doppelschlag zurch Andreas Geigenmüller in der 25. und 28. Minute zum 5:2 sorgte für die Vorentscheidung, Andrew Schembri hielt Fire mit seinem zweiten Tor zum 3:5 in der 32. Minute noch im Spiel. Ivan Kolozvary (45.) und Andreas Geigenmüller (50.) erhöhten noch zum 7:3-Endstand.

Auch die Selber Wölfe setzten sich gegen die Schweinfurt Mighty Dogs mit 7:3-Toren durch. Vor 1.704 Zuschauern traf Herbert Geisberger doppelt für den Vorrunden-Sieger, Peter Hendrikson bereitete drei Treffer vor. Einen 4:2-Sieg fuhren die Tölzer Löwen gegen den EC Peiting ein. Thomas Schenkel war mit einem Tor und zwei Assists bester Scorer der Löwen vor 1.116 Zuschauern.

Der EHC Klostersee hat sich durch einen 4:3-Sieg beim EV Füssen auf den fünften Tabellenplatz verbessert. Für die Gastgeber traf John Gordon doppelt, für die Grafinger waren Nicolai Quinlan mit einem Tor und einer Vorlage und Raphael Kaefer mit zwei Vorlagen beste Scorer vor 833 Zuschauern. Trotz eines 7:2-Sieges gegen die Blue Devils Weiden hat der EV Regensburg die Playoffs definitiv verpasst. Vor 1.780 Zuschauern konnten Artut Tegkaev, Michael Welter und Mario Dörfler je ein Tor und einen Assist für ide Gastgeber erzielen. 

Kommentar schreiben
Gast
23.03.2019 14:51 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Oberliga 22.03.2019, 23:39

4. Achtelfinale: Wölfe, Scorpions und Trappers komplettieren das Viertelfinale

Blue Devils, Indians und Islanders ausgeschieden


Hannovers Norris gegen Selbs Zimmermann. Foto: Thorben Hoffmann.


Aktualisiert Die Selber Wölfe, die Hannover Scorpions und die Tilburg Trappers komplettieren das Viertelfinale in der Oberliga. Selb gewann am Freitag gegen die Hannover Indians mit 4:1, die Hannover Scorpions setzten sich mit 4:3 nach Verlängerung in Weiden durch. Lindau musste sich Tilburg in der Verlängerung geschlagen geben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (10)

Oberliga 19.03.2019, 22:40

3. Achtelfinale: Fünf Viertelfinalisten stehen fest

Indians verkürzen - Trappers und Scorpions legen vor


Weidens Goalie Filimonow pariert gegen Scorpion Dejdar. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Mit dem EC Peiting, dem EV Landshut, den Starbulls Rosenheim, dem Herner EV und den Saale Bulls Halle stehen nach den ersten drei Achtelfinals bereits fünf Viertelfinalisten fest. Die EC Hannover Indians konnten gegen die Selber Wölfe verkürzen, die Tilburg Trappers und die Hannover Scorpions konnten gegen die EV Lindau Islanders und die Blue Devils Weiden jeweils mit 2:1 in Führung gehen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 17.03.2019, 22:05

2. Achtelfinale: Tilburg und Hannover Scorpions glichen aus

Sechs der acht Serien stehen 2:0


Spielszene Herne gegen Regensburg. Foto: Mathias M. Lehmann.


Der EC Peiting, der EV Landshut, der Herner EV, die Starbulls Rosenheim, die Selber Wölfe und die Saale Bulls Halle liegen in ihren jeweiligen Serien mit 2:0-Siegen in Führung und benötigen nur noch einen weiteren Erfolg, um ins Viertelfinale der Playoffs einzuziehen. Die Heimniederlagen vom vergangenen Freitag ausgleichen konnten die Tilburg Trappers durch ein 5:2 bei den EV Lindau Islanders und die Hannover Scorpions durch ein 5:4 bei den Blue Devils Weiden.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (6)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Thomas Sabo Ice Tigers
-
Adler Mannheim



Fan-Trend anzeigen


26 %
 
 
74 %

EHC Freiburg
-
Tölzer Löwen



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

EC Peiting
-
Herner EV



Fan-Trend anzeigen


56 %
 
 
44 %

Toronto Maple Leafs
-
New York Rangers



Fan-Trend anzeigen


72 %
 
 
28 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Oberliga

4. Achtelfinale: W... (10)
DEL2

3. Viertelfinale: ... (3)
DEL

4. Viertelfinale: ... (4)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EXA IceFighters Leipzig

Gianluca Balla
S


Schwenninger Wild Wings

Christopher Fischer
V


ERC Bulls Sonthofen 99

Robert Hechtl
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
NHL 23.03.2019, 19:00
Philadelphia Flyers
-
New York Islanders

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
25 Jahre

Thomas Schmid
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de