Anmelden

Oberliga 28.09.2012, 23:56

1. Spieltag: Frankfurt schlägt Neuwied zweistellig

Essen verliert Punkte und Stammtorhüter

Favorit Frankfurt ist mit einem 14:0-Kantersieg über Aufsteiger EHC Neuwied in die neue Saison gestartet. Vorjahres-Vizemeister Duisburg kam bei den Ratinger Aliens dank eines starken letzten Drittels zu einem 7:0-Sieg. Im Westfalenderby setzten sich die Hammer Eisbären mit 5:3 gegen Königsborn durch, der Krefelder EV schlug die Moskitos Essen knapp mit 4:3-Toren.

Vor 4.026 Zuschauern schossen die Löwen Frankfurt Aufsteiger Neuwied mit acht Treffern im Schlussdrittel letztlich mit 14:0-Toren aus der Halle. Christoph Ziolkowski (14.) und Pascal Schoofs (19.) trafen im ersten Abschnitt für die Löwen, Sven Breiter (22.), Pascal Schoofs (26.), Roland Mayr (28.) und erneut Pascal Schoofs (36.) sorgten für eine 6:0-Führungzur zweiten Pause. Im Schlussdrittel erhöhten Jakub Rumpel (41. und 58.), Adam Domogalla (43.), Sven Breiter (49.), Tom Fiedler (49.), Steven Bär (51.), Patrick Schmid (53.) und Manuel Neumann (59.) noch zum Kantersieg.

Vierzig Minuten hielten die Ratinger Aliens vor über 700 Zuschauern ein 0:1 gegen die Füchse Duisburg, kamen aber letztlich noch mit 0:7 unter die Räder. Fabio Pfohl traf in der 28. Minute für die Füchse, Nico Opree sorgte mit einem Doppelpack in der 46. und 47. Minute für die Entscheidung. Nach dem 0:4 durch Denis Fomynich aus der 50. Minute legte Dennis Fischbuch zum 0:5 nach (51.). Die weiteren Treffer fielen in der 55. und 57. Minute durch Manuel Strodel und Joseph Lewis.

Binnen drei Minuten legten die Eisbären Hamm vor 1.100 Zuschauern im Derby gegen die Bulldogs Königsborn zwischen der achten und elften Minute zur 3:0-Führung vor. Torschützen waren Niklas Clusen, Jiri Svejda und Ibrahim Weißleder. Nach dem Anschlusstor der Bulldogs durch Sebastian Pigache in der 49. Minute konnten die Gastgeber nur zwei Zeigerumdrehungen später durch Ibrahim Weißleder zum 4:1 erneut vorlegen. Die Anschlusstore durch Jakub Krätzer zum 2:4 (53.) und Shahab Aminikia (55.) kamen zu spät, Hamm traf in der Schlussminute urch Matthias Potthoff noch zum 5:3-Endstand.

Der Krefelder EV hat die Moskitos Essen vor 210 Zuschauern mit 4:3-Toren geschlagen. Andre Oesterreich traf in der zehnten Minute zur Führung der Rheinländer, Patrick Klöpper legte in Überzahl in der 12. Minute nach. Keine Minute später verkürzte Florian Pompino für die Stechmücken, die kurz vor der ersten Pause Schlussmann Christian Lütges verletzungsbedingt aus dem Spiel nehmen mussten. Nach fünf Minuten im zweiten Abschnitt erhöhte Thomas Dreischer zum 3:1 fü Krefeld, Sören Hauptig verkürzte in der 45. Minute für Essen. Entscheidend war das 4:2 durch Jan Lankes in der 52. Minute, mehr als das 4:3 durch Marvin Linse in der 59. Minute war für Essen nicht drin.
Kommentar schreiben
Gast
22.10.2020 23:14 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
30.09.2012, 12:01 Uhr
guest (Gast)
"funktionäre mit profil" findet man nicht in den unteren ligen. oblsüd sieht das nicht anders aus, da können nicht mal die trainer eigene entscheidungen fällen, der nachwuchs wird nur gefördert wenn er beziehungen zum vorstand hat und dann dürfen die alten hasen denen noch den "erfolg" hinterher...
Weiterlesen Bewerten:0 

30.09.2012, 00:36 Uhr
hARTMANN (Gast)
NICHT ZU DÄMLICH IM lev wEST; aber manchmal schaut man dort - und das ist leider kein Joke - ein "klein bißchen" zu tief ins Glas. Das ist keine Diskimierung, fragt mal Insider der Szene. Denkt nur mal an die wiederholt(!!) verschwundenen Unterlagen des EC Bad Nauheim vor gut einem Jahr. Und andere ...
Weiterlesen Bewerten:1 

29.09.2012, 00:55 Uhr
Fritz (Gast)
Es ist schon traurig und vor allem peinlich das man im Reich von Großfürst Sorge dem Letzten und seinem treuesten Vasallen Schweer,der sich "Ligenleiter" schimpft, nicht in der Lage ist, die Spiele auf Poinstreak zu stellen! Selbst im Osten und in der Miniliga im Norden schafft man die Spiel...
Weiterlesen Bewerten:6 


Oberliga 22.10.2020, 11:15

Alle Spiele bei SpradeTV

Flächendeckende Übertragung über alle 26 Mannschaften

Sven Gösch.
Sven Gösch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
In der kommenden Oberliga Nord Saison werden alle Spiele von SpradeTV übertragen. In der vergangenen Saison gab es bereits Übertragungen aus Tilburg, Hamburg, Krefeld, Hannover und Mellendorf. Nun folgen auch die anderen Teams aus Erfurt, Rostock, Halle, Leipzig, Hamm, Herford, Diez-Limburg und Herne.
Weiterlesen
Oberliga 14.10.2020, 16:35

Spielpläne für Oberliga veröffentlicht

Saisonstart am 6. November - Finalserie endet im Mai

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat die Spielpläne für die Oberliga veröffentlicht. Im Norden sind zunächst 52 Spieltage bis zum 5. April angesetzt. Im Süden werden zunächst 26 Spieltage ausgetragen, im Anschluss folgt eine Verzahnungsrunde mit der Bayernliga.
Weiterlesen Kommentare (7)
Oberliga 01.10.2020, 15:40

Leipzig erhält Lizenz unter Auflagen

DEB bestätigt Oberliga-Zulassung

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat die Lizenz für die IceFighters Leipzig unter Auflagen bestätigt. Neben dem Nachweis der definitiven Verfügbarkeit einer Spielstätte sollten die Sachsen weitere wirtschaftlich notwendige Nachweise erbringen.
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 06.11.2020, 19.30
Freiburg -
Heilbronn



Fan-Trend


64 %
 
 
36 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

MagentaSport übert... (5)
DEL

Acht Clubs nehmen ... (3)
Deutschland-Cup

Deutschland Cup fi... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

Victor Knaub
S


Leipzig

Connor Hannon
V


Kassel

Marcel Müller
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
Vorbereitung 23.10.2020, 19:30


Kaufbeuren -
Ravensburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
20 Jahre

Oliver Noack
S
28 Jahre

Sebastian Busch
S
24 Jahre

Kai Wissmann
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum