Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 21.12.2018, 23:30

25. Spieltag Süd: Regensburg unterliegt in Selb

Rosenheim und Peiting holen auf - Kantersieg für Landshut

Spielszene Selb gegen Regensburg.
Spielszene Selb gegen Regensburg. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe haben den Eisbären Regensburg mit 4:3 die sechste Niederlage der laufenden Spielzeit zugefügt. Nur noch zwei Punkte zurück liegen die Starbulls Rosenheim nach einem 7:2 gegen die ERC Bulls Sonthofen, weitere drei Punkte dahinter liegt der EC Peiting nach einem 5:2 gegen die Memmingen Indians. Der höchste Sieg des Tages gelang dem EV Landshut mit 9:3 gegen den Höchstadter EC, der SC Riessersee schlug die EV Lindau Islanders mit 5:1. Schlusslicht EHC Waldkraiburg unterlag den Blue Devils Weiden mit 2:4.

Vor 1.5567 Zuschauern haben die Selber Wölfe einen 4:3-Sieg gegen Spitzenreiter Eisbären Regensburg eingefahren. Erik Gollenbeck sorgte ind er 31. und zweimal in der 54. Minute für die ersten drei Treffer der Wölfe, Felix Schwarz (36.), Korbinian Schütz (39.) und Peter Flache (57.) sorgten für die Treffer der Gäste. 62 Sekunden vor Spielende traf Ian McDonald zum Sieg der Wölfe.

Nach einem 7:2 gegen den ERC Sonthofen haben die Starbulls Rosenheim den Rückstand auf die Eisbären auf zwei Punkte verkürzt. Vitezslav Bilek (2. und 5.), Matthias Bergmann (4.) und Christoph Echtler (12.) brachten die Gastgeber vor 1.644 Zuschauern früh mit 4:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Gäste durch Jonas Schlenker (29.) legten Christoph Echtler (39.), Maximilian Vollmayr (52.) und Vitezslav Bilek (57.) zum 7:1 nach. Martin Guth konnte in der 60. Minute noch den zweiten Treffer der Gäste beisteuern.

Weitere drei Zähler Rückstand hat der EC Peiting nach einem 5:2 gegen die Memmingen Indians. Vor 568 Zuschauern brachten Andreas Feuerecker (7. und 19.) und Marko Babic (8.) die Gastgeber zur ersten Pause mit 3:0 in Führung. Antti-Jussi Miettinen (25.) und Jared Mudryk (36.) konnten zweimal verkürzen, Florian Stauder (31.) und Ty Morris (41.) stellten jeweils den alten Abstand wieder her.

Einen 9:3-Kantersieg fuhr der EV Landshut vor 1.832 Zuschauern gegen den Höchstadter EC ein. Miloslav Horava (4.), Stephan Kronthaler (5. und 7.) und Luis Schinko (17.) sorgten früh für eine 4:0-Führung der Gastgeber. Durch Ales Kreuzer (22.) und Lukas Lenk (44.) kamen die Gäste auf 2:4 heran, ehe Marco Baßler (46.), Maximilian HOfbauer (47.), Luca Trinkberger (52.) und Julien Pelletier (56.) zum 8:2 erhöhten. Lukas Lenk verkürzte mit seinem zweiten Tor des Abends in der 56. Minute zum 3:8, Luis Schinko erzielte mit seinem ebenfalls zweiten Tor in der 59. Minute den 9:3-Endstand.

Vor 886 Zuschauern hat sich der SC Riessersee gegen die EV Lindau Islanders mit 5:1 durchgesetzt. Andreas Farny brachte die Gäste in der zehnten Minute in Führung, Mike Glemser (17.), Florian Vollmer (19.), Daniel Reichert (40. und 42.) und Martin Naenfeldt (56.) drehten die Partie.

Auch gegen die Blue Devils Weiden gab es für Schlusslicht EHC Waldkraiburg mit 2:4 eine weitere Niederlage. Vor 615 Zuschauern legten Michael Kirchberger (12. und 30.), Adam Schusser (25.) und Herbert Geisberger (52.) zum 4:0 für die Gäste vor, Michael Rimbeck (58.) und Robert Chaumont (60.) verkürzten zum 2:4-Endstand.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2024 22:55 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Bayreuth Tigers

Bayreuth verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Frankfurt

Hannu Tripcke
S


Kassel

Dominic Turgeon
S


Kaufbeuren

Cole Sanford
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
23 Jahre

Luis Ludin
S
39 Jahre

Steffen Tölzer
V
34 Jahre

Sami Blomqvist
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige