Anmelden    Registrieren

Oberliga 02.04.2019, 22:38

3. Viertelfinale: Tilburg und Herne erreichen Halbfinale

Landshut und Rosenheim gehen in Führung

Scorpion Niddery gegen Rosenheims Torwart Steinhauer.
Scorpion Niddery gegen Rosenheims Torwart Steinhauer. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Nach drei Viertelfinals stehen mit den Tilburg Trappers und dem Herner EV bereits zwei Halbfinalisten fest. Die Trappers holten den dritten Sieg mit 6:3 gegen die Selber Wölfe, der HEV gewann beim EC Peiting mit 6:4. Mit jeweils 2:1-Siegen liegen der EV Landshut nach einem 6:3 gegen die Saale Bulls Halle und die Starbulls Rosenheim nach einem 4:2 bei den Hannover Scorpions in Führung.

Mit 6:4 hat der Herner EV auch das dritte Aufeinandertreffen mit dem EC Peiting für sich entschieden und steht mit 3:0-Siegen im Halbfinale. Nach der Führung der Gäste aus dem Ruhrgebiet durch Dennis Thielsch aus der vierten Minute schossen Anton Saal (14.), Milan Kostourek (18. und 19.) und Simon Maier (23.) die Gastgeber vor 983 Zuschauern mit 4:1 in Führung. Dennis Thielsch (33.) und Patrick Asselin (39.) konnten vor der zweiten Pause auf 4:3 verkürzen, Tom Schmitz (45.), Marcus Marsall (57.) und Moritz Schug (60.) drehten die Partie zum 4:6-Endstand.

Auch die Tilburg Trappers stehen nach einem 6:3 gegen die Selber Wölfe mit 3:0-Siegen im Halbfinale. Nardo Nagtzaam (8.) und Mickey Bastings (12.) brachten den Seriensieger aus den Niederlanden mit 2:0 in Führung, nach dem Anschluss der Wölfe durch Langon Gare (13.) legten Danny stempher (15.) und Mitch Bruijsten (21.) zum vorentscheidenden 4:1 nach. Durch Ian McDonald (22.) und Dennis Schiener (46.) konnten die Wölfe vor 2.390 Zuschauern noch zweimal verkürzen, Max Hermens sorgte in der 26. und 58. Minute für die weiteren Treffer der Trappers.

Durch einen 6:3 -Heimsieg ist der EV Landshut gegen die Saale Bulls Halle mit 2:1-Siegen in Führung gegangen. Vor 3.342 Zuschuaern brachten Luis Schinko (2.) und Marc Schmidpeter (21.) die Gastgeber mit jeweils frühen Toren zu Drittelbeginn bis zur zweiten Pause mit 2:0 in Führung. Im Schlussdrittel verkürzte Nathan Burns in der 46. Minute zunächst, ehe Miloslav Horava (46.), Tomas Plihal (51.) und Maximilian Forster (54.) mit den Toren zum 5:1 für die Vorentscheidung sorgten. Tim May (58.) und Christopher Francis (60.) konnten für die Gäste noch zweimal verkürzen, Luis Schinko erzielte den sechsten Treffer des EVL (58.).

Auch die Starbulls Rosenheim sind in der Serie gegen die Hannover Scorpions durch einen 4:2-Auswärtssieg mit 2:1 in Führung gegangen. Alexander Höller (8.), Michael Fröhlich (12.) und Maximilian Vollmayer (23.) legten zur 3:0-Führung der Starbulls vor. Andrej Strakhov (29.) und Sean Fischer (43.) konnten für die Scorpions noch zum 2:3 verkürzen, Chase Witala machte in der Schlussminute mit einem Treffer ins leere Tor den Sack zu.
Kommentar schreiben
Gast
25.05.2020 18:59 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (5)
08.04.2019, 15:50 Uhr
Aiz_hockeyf@n
@ Zwerg, hohles jammern
Bewerten:0 

05.04.2019, 17:33 Uhr
ZWERG
Ganz einfach tilburg raus aus DEUTSCHLAND!!!!!!!!
Bewerten:4 

04.04.2019, 18:11 Uhr
finki_willi
Der Eishockey-Oberligist Saale Bulls Halle verbietet den Landshuter Fans das Mitbringen von Fahnen, Trommeln und Fanartikel beim Spiel am 05.04.19!Dieser Verein macht sich im deutschen Eishockey absolut lächerlich und ist nur noch peinlich!
Bewerten:7 

03.04.2019, 19:47 Uhr
Neumann
Ja, Hut ab! Und auch Hut ab vor Björn Linda! Ein wahrer Play-off Torwart!Nur schade das sie dann jetzt auf Tilburg treffen und da ggf. dann ausscheiden! Versteh einer den DEB! Warum dürfen einige Vereine an den Playoffs teilnehmen, obwohl sie niemals aufsteigen dürfen? Und der vierte Pokal des Oberl...
Weiterlesen Bewerten:10 

03.04.2019, 12:24 Uhr
Dr_Bug
Hut ab für Herne. Den Süd-Meister im Sweep abgehakt.
Bewerten:17 


Oberliga 26.03.2020, 19:45

Transfer-Stopp auch in der Oberliga-Süd

Keine Vertragsgespräche bis Ende April

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Wenige Tage nach der Oberliga Nord hat auch die Oberliga Süd sich darauf verständigt keine Vertragsgespräche mehr zu führen und keine Spielertransfers bis Ende April zu tätigen.
Weiterlesen
Oberliga 22.03.2020, 18:30

Transfer-Stop in der Oberliga Nord

Clubs sollen sich erstmal konsolidieren

Die Club der Oberliga Nord haben vereinbart bis zum 30.4. keine Spielertransfers vorzunehmen oder Vertragsgespräche zu führen. Jeder Verein soll so die Möglichkeit haben, sich erst einmal zu konsolidieren und den wirtschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben zu stellen.
Weiterlesen Kommentare (4)
Oberliga 18.03.2020, 19:29

Santeri Ovaska wird ein Indianer

Erster Neuzugang am Pferdeturm

Santeri Ovaska.
Santeri Ovaska.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Transfer Die Hannover Indians haben Santeri Ovaska vom ERC Sonthofen verpflichtet. Der 24-jährige Deutsch-Finne ist der erste Neuzugang am Pferdeturm.
Weiterlesen Kommentare (1)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (4)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Fischtown Pinguins

Brandon Maxwell wi... (7)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Nicolas Sauer
S


Deggendorf

Henning Schroth
T


Deggendorf

Raphael Fössinger
T


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Steven Bär
V
26 Jahre

Julius Bauermeister
V
30 Jahre

Mike Collins
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum