Anmelden

Oberliga 06.01.2019, 21:34

30. Spieltag Süd: Peiting fängt Regensburg noch ab

Kantersiege für Rosenheim und Riessersee

Spielszene Selb gegen Weiden.
Spielszene Selb gegen Weiden. Foto: Mario Wiedel.
Der EC Peiting hat sich am letzten Spieltag der Hauptrunde der Oberliga Süd durch ein 8:1 gegen die EV Lindau Islanders noch an die Tabellenspitze gesetzt und die Eisbären Regensburg, die beim EV Landshut mit 3:6 unterlagen, um drei Tore überflügelt. Die Starbulls Rosenheim, mit 7:1 gegen die ECDC Memmingen Indians und der SC Riessersee, mit 7:0 gegen die ERC Bulls Sonthofen, beendeten die Hauptrunde mit Kantersiegen. Die Selber Wölfe setzten sich nach Verlängerung gegen die Blue Devils Weiden durch, der Höchstadter EC ebenfalls nach Verlängerung beim EHC Waldkraiburg.

Durch ein 8:1 gegen die EV Lindau Islanders hat der EC Peiting die Hauptrunde an der Tabellenspitze beendet. Vor 402 Zuschauern legten Simon Maier (15. und 25.), Steven Wagner (16.), Milan Kostourek (30.), Thomas Heger (34.) und Brad Miller (50.) zum 6:0 vor. Nach dem Anschluss der Islanders durch Victor Lennartsson aus der 54. Minute legten Milan Kostourek (56.) und Simon Maier (59.) noch zum 8:1 nach.

Die Eisbären Regensburg fielen nach einem 3:6 beim EV Landshut vor 3.009 Zuschauern noch auf den zweiten Rang zurück. Florian Schwarz (3.), Peter Flache (4.) und Leopold Tausch (7.) brachten die Eisbären früh mit 3:0 in Führung. Noch vor der ersten Pause verkürzen Miloslav Horava (12.) und Marc Schmidpeter (14.), Mario Zimmermann (49.) und Maximilian Forster (50.) drehten die Partie. Marco Bassler traf in der 55. und 57. Minute zum 6:3-Endstand.

Vor 1.819 Zuschauern haben sich die Starbulls Rosenheim gegen die ECDC Memmingen Indians mit 7:1 durchgesetzt. Alexander Höller (14.), Robin Slanina (25.), Chase Witala (27.), Daniel Bucheli (29.), Nikolaus Meier (40.) und Michael Baindl (46.) brachten die Starbulls mit 6:0 in Führung. In der 58. Minute verkürzte Marc Stotz für die Indians, eine Minute später sorgte Alexander Höller für den 7:1-Endstand.

Mit 7:0 gegen die ERC Bulls Sonthofen hat sich der SC Riessersee für die bevorstehende Qualifikationsrunde in Form geschossen. Vor 757 Zschauern trafen Silvan Heiß (5.), Christian Hummer (18.), Florian Vollmer (21.), Emil Quaas (23. und 49.), Victor Östling (30.) und Thomas Eder (37.) für die Werdenfelser.

Nach Verlängerung haben sich die Selber Wölfe vor 1.773 Zuschauern gegen die Blue Devils Weiden mit 3:2 durchgesetzt. Erik Gollenbeck (12.) und Landon Gare (15.) brachten die Wölfe mit 2:0 in Führung, Herbert Geisberger (24.) und Barry Noe (25.) glichen aus. Nach 2:41 Minuten in der Verlängerung traf Landon Gare zum Sieg der Wölfe.

Mit 5:6 musste sich der EHC Waldkraiburg vor 616 Zuschauern gegen den Höchstadter EC geschlagen geben. Jari Neugebauer (2.), Marko Babinsky (18.), Ondrej Nedved (24.) und Robert Hechtl (30.) brachten die Alligators zur "Halbzeit" mit 4:0 in Führung. Durch Nico Vogl (31.) Robert Chaumont (39. und 49.) und Kirils Galoha (46.) glichen die Löwen zum 4:4 aus. Jari Neugebauer legte in der 50. Minute für die Gäste erneut vor, Kirils Galoha glich in der 58. Minute zum 5:5 aus. Thomas Grau traf in der 62. Minute zum 5:6-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
15.08.2020 22:17 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 27.07.2020, 21:33

Entscheidung über Indians und IceFighters am 20. August

Spielplan im Anschluss

Am 20. August 2020 wird das Spielgericht des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) in einer mündlichen Verhandlung über Oberliga-Zulassung für die Hannover Indians und die IceFighters Leipzig entscheiden.
Weiterlesen
Oberliga 08.07.2020, 12:44

24 Oberligisten erhalten Zulassung - Leipzig und Hannover ohne Lizenz

Sachsen kündigen Widerspruch an

Andre Krüll.
Andre Krüll.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die IceFighters Leipzig haben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie keine Lizenz für die kommende Oberliga-Saison erhalten haben. Auch die Hannover Indians haben keine Zulassung erhalten.
Weiterlesen Kommentare (11)
Oberliga 01.07.2020, 07:18

Marius Klein verlängert in Füssen

27-jähriger Stürmer arbeitet an Comeback

Marius Klein.
Marius Klein.
Foto: EV Füssen.
Marius Klein arbeitet nach seiner Verletzung im vergangenen Dezember an seinem Comeback und hat seinen Vertrag beim EV Füssen verlängert. Der 27-jährige Stürmer kam 2017 aus Schongau geht beim Oberligisten in seine dritte Saison.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Conference Viertelfinale (2)



NHL

3. Conference Viertelfinale (3)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 16.08.2020, 02.00
Chicago -
Las Vegas



Fan-Trend


40 %
 
 
60 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

DEL2 verschiebt Sa... (3)
Düsseldorfer EG

Maxi Kammerer blei... (1)
Nürnberg Ice Tigers

Vincent Hessler wi... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Köln

Justin Pogge
T


Heilbronn

Davis Koch
S


Kassel

Austin Carroll
S


Weitere Transfers


Geburtstage
32 Jahre

Braden Lamb
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum