Anmelden

Oberliga 04.03.2016, 22:53

41. Spieltag: Tilburg gewinnt Spitzenspiel

Timmendorf sichert Klassenerhalt

Duisburg konnte 13 Tore bejubeln.
Duisburg konnte 13 Tore bejubeln. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Tilburg Trappers haben das Spitzenspiel im Norden gegen den Herner EV mit 4:2 für sich entschieden und bei drei Punkten und 40 Toren Vorsprung den zweiten Platz in der Abschlusstabelle gesichert. Vor 2.550 Zuschauern schossen Levi Houkes (15.), Ryan Colier (19.), Diederick Hagemeijer (32.) und Peter van Biezen (49.) die Niederländer mit 4:0 in Führung, Thomas Dreischer (50.) und Aaron McLeod (56.) konnten für den Herner EV, der auf den fünften Tabellenplatz zurückgefallen ist, noch verkürzen.

Durch ein 5:3 gegen den Hamburger SV hat sich der EHC Timmendorf den Klassenerhalt in der Oberliga gesichert. Vor 805 Zuschauern brachte Jared Wynia die Gastgeber in der zweiten Minute in Führung, Robin Richter gelang in der achten Minute der Ausgleich. Durch Cory Melkert (29.), Patrick Saggau (32.), Kenneth Schnabel (44.) und Tauno Zobel (46.) zog das Team von der Ostseeküste auf 5:1 vorentscheidend davon. Constantin Koopmann (49.) und Nico Ehrmann (59.) konnten für den HSV noch verkürzen.

Einen 13:4-Kantersieg haben die Füchse Duisburg gegen den EHC Neuwied eingefahren. Vor 1.136 Zuschauern lagen die Füchse nach nicht einmal zehn Spielminuten bereits mit 5:0 in Führung. Chad Niddery, Julius Bauermeister und Noureddine Bettahar trafen jeweils doppelt für die Füchse, Stephan Fröhlich war für die Bären ebenfalls doppelt erfolgreich.

Auch die Moskitos Essen fuhren einen zweistellligen Sieg ein. Bei den ECC Preussen Berlin setzten sich die Stechmücken vor 209 Zuschauern mit 10:2-Toren durch. Michal Velecky verbuchte zwei Tore und drei Assists, Niklas Hildebrand traf ebenfalls doppelt. Leonhard Niederberger bereitete vier Treffer vor.

Mit 7:1 haben sich die IceFighters Leipzig vor 1.111 Zuschauern gegen die Harzer Falken durchgesetzt und vor dem letzten Spieltag die Chance auf Rang sieben gewahrt. Hannes Albrecht ragte mit fünf Torvorlagen heraus, Brad Snetsinger verbuchte einen Treffer und drei Assists.

Vor 669 Zuschauern kamen die Black Dragons Erfurt zu einem 7:3-Sieg gegen die Wedemark Scorpions. Mathias Vostarek erzielte drei Tore und eine Vorlage, Christian Grosch leistete fünf Torvorlagen.
Kommentar schreiben
Gast
16.05.2021 20:21 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
05.03.2016, 23:25 Uhr
Hartmann
Nicht ganz Ubrecht, Mao. Selbst die treusten Verfechter dieser großen Liga erkennen nun immer mehr die riesigen logistischen Probleme. (siehe Rückzieher Wolf, aber weiß Gott nicht nur wg,. dieses Themas, sondern der ständigen unsachlichen Beshimpfungen von gewissen Leuten, die anderen "Leu...
Weiterlesen Bewerten:0 

05.03.2016, 16:23 Uhr
Mao (Gast)
@ Oberligist: Dann müsste nur geklärt sein, ob die Oberliga eine Amateur- oder eine Profiliga sein soll. Die Mannschaften, die im "Norden" (alles jenseits von Bayern/Baden- Württemberg und Erzgebirge) nicht aufsteigen woll(t)en, sind erklärtermaßen Amateurmannschaften und die letzten 6-8 der gegenwä...
Weiterlesen Bewerten:5 

05.03.2016, 13:51 Uhr
Oberligist (Gast)
Es wäre sehr wichtig, das es eine gewisse Aufstiegsbereitschaft der Regionalligisten gibt, ansonsten ist die Oberliga Nord nur eine Liga auf Zeit.
Bewerten:6 

05.03.2016, 12:50 Uhr
Marv (Gast)
@Moe: Die Liga wird ja nächste Saison auf 16 verkleinert.
Bewerten:3 

05.03.2016, 11:38 Uhr
Moe
Auch wenn in Duisburg sicher der beste Sport geboten wurde, finde ich es persönlich aber vor allem lobenswert, dass die Teams auf den unteren Plätzen die Saison durchgespielt haben. Die Diskussion über den Sinn und Unsinn über eine so große Oberliga Nord haben wir ja schon mehrfach geführt. ...
Weiterlesen Bewerten:4 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2

2. Finale (1)



NHL LIVE

1. Division Halbfinale (3)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
EC Hannover Indians

Jayden Schubert wi... (1)
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Maximilian Hofbauer
S


Selb

Maximilian Otte
V


Selb

Sam Verelst
S


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Kristian Hufsky
T
30 Jahre

Matthias Plachta
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum