Anmelden

Oberliga 08.02.2019, 23:15

44. Spieltag Nord: Derbysieg für Essen - Indians setzen Serie in Halle fort

Tilburg dreht Spiel gegen Leipzig - Berlin gewinnt Kellerduell - Braunlage feiert ersten Auswärtssieg in Duisburg

Torchance für Hernes Marsall beim Spiel gegen Essen.
Torchance für Hernes Marsall beim Spiel gegen Essen. Foto: Dirk Unverferth.
Die Moskitos Essen haben das Derby gegen den Herner EV mit 6:2 gewonnen. Die Hannover Indians setzten ihre Erfolgsserie mit einem 7:4-Sieg in Halle fort. Tilburg setzt sich mit 5:4 gegen Leipzig durch. Berlin gewinnt das Kellerduell gegen Erfurt mit 3:2. Braunlage feiert in Duisburg den ersten Auswärtssieg der Saison. Die Hannover Scorpions bezwingen Hamburg mit 4:0.

Vor über 3.000 Zuschauern gelang den Gästen aus Herne der erste Treffer beim Derby am Essener Westbahnhof durch Brad Snetsinger (24.). Arthur Lemmer (31.) und Julian Airich (34.) drehten das Spiel für die Moskitos noch vor der zweiten Pause. Tomas Zuravlev (47.), Aaron McLoed (48.) und Veit Holzmann (55.) bauten den Vorsprung im Schlussdrittel auf 5:1 aus. Mit seinem zweiten Treffer verkürzte Brad Snetsinger (57.) auf 2:5. Marcel Pfänder (59.) setzten den Schlusspunkt zum 6:2.

Spielszene Halle gegen Hannover. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Indians gewannen in Halle ihr neuntes Spiel in Folge. Nathan Burns (6.) und Jan-Niklas Pietsch (13.) hatten für den MEC mit zwei Powerplaytoren vorgelegt. Lukas Valasek (13.) und Brent Norris (13.) glichen innerhalb von neun Sekunden für den ECH aus. Arnoldas Bosas (21.) und Lukas Valasek (23.) sorgten mit zwei schnellen Toren nach der Pause für die erste Führung der Gäste. Alexander Zille (29.) konnte für Halle im zweiten Drittel noch auf 3:4 verkürzen. Im Schlussabschnitt erhöhten Roman Pfennings (42.) und Andreas Morczinietz (48.) für die Niedersachsen auf 6:3. Jonas Gerstung (56.) gelang der vierte Treffer für die Saale Bulls. Im Powerplay erzielte Arnoldas Bosas (59.) seinen zweiten Treffer zum 7:4-Endstand.

Leipzig führte in Tilburg nach dem ersten Durchgang nach Toren von Antti Paavilainen (5.) und Damian Schneider (10.) mit 2:0. Kevin Bruijsten (22.), Danny Stempher (27.) und Mitch Bruijsten (36.) drehten das Spiel für den Titelverteidiger im zweiten Drittel. Damian Schneider (38.) glich für Leipzig wieder aus. Brock Montgomery (47.) und Mitch Bruijsten (56.) brachten die Niederländer in den letzten zwanzig Spielminuten auf die Siegerstraße. Antti Paavilainen (58.) konnte für die IFL nur noch zum 4:5 verkürzen.

Der ECC Preussen Berlin feierte im Kellerduell gegen Erfurt seinen zweiten Sieg in Serie. Kyle Piwowarczyk (10.) und Lukas Stettmer (17.) trafen für die Hauptstäder im ersten Drittel jeweils im Powerplay. Jakub Rumpel (34.) erhöhte im zweiten Abschnitt auf 3:0. Marcel Weise (56.) und Michal Vazan (60.) brachten Erfurt nur noch auf 2:3 heran.

Die Harzer Falken feiern in Duisburg ihren ersten Auswärtssieg der Saison. Dreimal hatten die Füchse durch Pavel Pisarik (21.), Artur Tegkaev (30.) und Ricco Ratajczyk (46.) vorgelegt. Lasse Bödefeld (28.), Bobby Sokol (36.) und Jörn Weikamp (53.) glichen für die Falken jeweils aus. In Unterzahl markierte Tim Dreschmann (56.) das Game-Winning-Goal für die Braunlager. Erik Pipp (59.) und Tim Dreschmann (60.)  schraubten das Ergebnis in den Schlussminuten noch auf 6:3 in die Höhe.

Die Hannover Scorpions festigen den zweiten Tabellenplatz  mit einem 4:0-Sieg gegen Hamburg. Chad Niddery (13./45.) traf doppelt für die Wedemarker. Die weiteren beiden Toren für die Mellendorfer schossen Marian Dejdar (26.) und Marius Garten (39.).
Kommentar schreiben
Gast
16.05.2021 17:09 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
09.02.2019, 11:30 Uhr
Hamburg
Nanu? Endlich zeigt Braunlage mal, was so alles in dem Team drin steckt...
Bewerten:11 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 LIVE

2. Finale (1)



NHL

1. Division Halbfinale (3)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
EC Hannover Indians

Jayden Schubert wi... (1)
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marat Khaidarov
S


Freiburg

Chad Bassen
S


Freiburg

Peter Spornberger
V


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Kristian Hufsky
T
30 Jahre

Matthias Plachta
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum