Anmelden

Oberliga 14.11.2014, 23:49

Wechsel an der Spitze im Süden

Nord: Indians Tabellenführer - West: Duisburg unterliegt

Die Oberliga Süd hat wieder einen neuen Spitzenreiter: Nach einer 3:6-Niederlage der Selber Wölfe gegen den EHC Freiburg liegt der EV Regensburg wieder an der Tabellenspitze. Die Bayern haben sich gegen die Blue Devils Weiden mit 11:5 durch.

Die Selber Wölfe mussten sich vor 1.382 Zuschauern gegen den EHC Freiburg mit 3:6 geschlagen geben und sind die Tabellenführung wieder los. Jared Mudryk traf bereits nach 22 Sekunden zum 1:0 der Wölfe, Danko Deveri, Tobias Bräuner, Steven Billich und Michael Frank drehten die Partie bis zur "Halbzeit". Durch Jared Mudryk und Dan Heilman konnten die Wölfe noch zum 3:4 verkürzen, Jannik Herm und Tobias Kunz erhöhten im Schlussdrittel zum 6:3 der Gäste, die nach Punkten zu den Wölfen aufgeschlossen haben.

Durch ein 11:5 gegen die Blue Devils Weiden kletterte der EV Regensburg wieder an die Tabellenspitze. Bereits im ersten Drittel sorgten die Gastgeber vor 3.589Zuschauern mit fünf Toren für die Entscheidung, Louke Oakley mit fünf Toren und zwei Vorlagen, David Stieler mit vier Toren und zwei Vorlagen, sowie Vitali Stähle mit sieben Torvorlagen ragten heraus. Punktgleich mit Selb und Freiburg sind die Tölzer Löwen nach einem 9:5 gegen Sonthofen, zwei Zähler Rückstand hat der EHC Bayreuth nach einer 2:3-Niederlage beim EHC Klostersee. Der Deggendorfer SC hat sich gegen den EV Füssen mit 3:2 durchgesetzt, die Erding Gladiators schlugen den EC Peiting nach Verlängerung mit 2:1-Toren.

Die Hannover Indians haben sich im Spitzenspiel im Norden bei den Harzer Falken mit 6:2 durchgesetzt und sind neuer Tabellenführer. Andre Gerartz und Artur Grass legten früh zum 2:0 der Indians vor, nach dem Anschluss der Falken durch Andre Niemeyer erhöhte Nick Anderson noch vor der ersten Pause zum 3:1. Im zweiten Abschnitt konnte Michel Bauer vor 1.819 Zuschauern noch zum 2:3 verkürzen, zweimal Andre Gerartz und Artur Grass erhöhten zum 6:2-Endstand.

Durch ein 7:1 gegen die GEC Ritter haben die Hannover Scorpions nach Punkten zu den Harzer Falken aufgeschlossen, Auswärtssiege feierten die Piranhas Rostock mit 7:6 nach Verlängerung bei den Hamburg Crocodiles und der EHC Timmendorf mit 7:3 bei den Wedemark Scorpions.

Im Westen haben die Füchse Duisburg im zehnten Spiel die erste Niederlage kassiert. Beim Herner EV unterlag der Tabellenführer mit 1:3-Toren. Vor 980 Zuschauern brachten Stephan Kreuzmann, Damian Schneider und Christian Nieberle den HEV zunächst mit 3:0 in Führung, Raphael Joly konnte Mitte des letzten Drittels noch den Ehrentreffer der Füchse verbuchen.

In den weiteren Partien setzten sich die Ratinger Aliens gegen den Neusser EV mit 2:0 durch und die Hammer Eisbären punkteten bei der 1b der Löwen Frankfurt mit 8:2 erstmals in dieser Saison dreifach.

Im Osten ist die Tabellenspitze enger zusammengerückt. Die Saale Bulls Halle haben sich durch ein Tor von Robin Sochan aus der 47. Spielminute mit 1:0 gegen die Icefighters Leipzig durchgesetzt. Bei zwei weniger ausgetragenen Spielen liegen die Hallenser nur noch fünf Punkte hinter dem Lokalrivalen. Zwischen den beiden Teams stehen die Black Dragons Erfurt nach einem 5:2-Sieg bei FASS Berlin auf dem zweiten Tabellenplatz.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 04:12 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage