Anmelden    Registrieren

Weltmeisterschaft 2015 01.05.2015, 18:43

Kantersiege für Kanada und die USA

Klarer Sieg für Russland - Schweden gewinnt Torfestival

Kanada und die USA haben zum WM-Auftakt klare Siege eingefahren. Während sich die Kanadier erwartungsgemäß gegen Lettland mit 6:1 durchsetzten, war der deutliche 5:1-Sieg der USA gegen Finnland eher überraschend. Rekordweltmeister Russland ist mit einem 6:2-Sieg gegen Norwegen ins Turnier gestartet. Schweden hat sich in einem Torfestival gegen Tschechien nach Penaltyschießen mit 6:5 durchgesetzt.

Mit einem Dreierpack hat Team Kanada gegen Lettland bereits im ersten Abschnitt für die Entscheidung gesorgt. Nathan MacKinnon (10.), Jason Spezza (14.) und Matt Duchene (15.) schossen die Ahornblätter früh mit 3:0 in Führung. Zu Beginn des zweiten Drittels legten Tyler Toffoli (23.) und erneut Jason Spezza (24.) innerhalb von 44 Sekunden zum 5:0 nach und beendeten den Arbeitstag des lettischen Schlussmanns Ervins Mustukovs, der durch den ehemaligen Duisburger DEL-Keeper Edgars Masalskis ersetzt wurde. Dieser musste nur in der 60. Minute hinter sich greifen, als Sidney Crosby einen Penalty zum 6:1-Endstand verwandelte. Zwischenzeitlich konnte Lauris Darzins in der 53. Minute den Ehrentreffer der Letten erzielen.

Die USA hat sich gegen Finnland überraschend deutlich mit 5:1 durchgesetzt. Das Führungstor der USA durch Steve Moses fiel 23 Sekunden vor der ersten Pause, Jyrki Jokipakka glich in der 26. Spielminute aus. Matt Hendricks (32.) und Dan Sexton (35.) brachten die USA innerhalb von 2:50 Spielminuten mit 3:1 erneut in Führung, Nick Bonino (47.) und Matt Hendricks mit seinem zweiten Treffer (58.) erhöhten noch zum 5:1-Endstand.

Russland hat sich zum Auftakt gegen Norwegen deutlich mit 6:2 durchgesetzt. Gleich die erste Überzahl nutzte Vadim Shipachyov in der dritten Minute zum 1:0, nur 19 Sekunden später legte Artjom Anisimov bereits zum 2:0 nach (3.). Mit einem Doppelschlag legten Danis Zaripov (16.) und Viktor Tikhonov (17.) noch im ersten Drittel zum 4:0 nach, auch die Statistik der Torschüsse sprach mit 15:1 zugunsten der Sbornaja eine klare Sprache. Im zweiten Drittel kamen die Norweger mutig aus der Kabine und konnten durch Patrick Thoresen in der 21. und 27. Minute zum 2:4 verkürzen. Dann aber zog der Rekordweltmeister das Tempo wieder an und kam durch Maxim Chudinov (30.) und Artemi Panarin (35.) zum 6:2-Endstand.

Schweden hat das Auftaktspiel gegen Gastgeber Tschechien nach Penaltyschießen mit 6:5 gewonnen. Joel Lundquist brachte die Tre Kronors bereits in der vierten Minute in Führung, gleich die erste Überzahl nuzte Staffan Kronwall in der achten Minute zum 2:0. Dass auch die Gastgeber Überzahl spielen können, zeigte Altmeister Jaromir Jagr mit dem 1:2 in der 14. Spielminute bei einem Mann mehr auf dem Eis. Nach dem 1:3 durch Victor Rask in der 35. Minute konnte Tomas Hertl in Überzahl in der 43. Minute zum 2:3 verkürzen. Nur 76 Sekunden später war Joakim Lindström mit dem vierten Tor der Schweden zur Stelle (45.). Durch Dominik Simon konnte der WM-Gastgeber in der 52. Minute erneut verkürzen, Roman Cervenka glich 57 Sekunden später zum 4:4 aus. Knapp vier Minuten später brachte Martin Zatovic die Gastgeber erstmals in Führung (57.). Schweden nahm in Überzahl in der Folge Schlussmann Jhonas Enroth vom Eis und kam durch Mattias Sjogren bei sechs gegen vier in der 60. Minute zum 5:5-Ausgleich. Die Partie entschied schließlich Oliver Ekman-Larsson im Penaltyschießen.
Kommentar schreiben
Gast
13.11.2019 00:23 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Weltmeisterschaft 2015 25.08.2015, 22:13

Strafe für unsportliche Russen

Beim WM-Finale zu früh das Eis verlassen

Die russische Mannschaft nach dem verlorenen WM-Finale.
Die russische Mannschaft nach dem verlorenen WM-Finale. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Russland hat vom Eishockey Weltverband eine Strafe in Höhe von 80.000 Franken bekommen. Die Russen haben nach Ansicht der IIHF beim WM-Finale am 17. Mai in Prag die Eisfläche bei der Siegerzeremonie zu früh verlassen. Der Vizeweltmeister hätte auf das Abspielen der kanadischen Hymne warten müssen.
Weiterlesen
Weltmeisterschaft 2015 18.05.2015, 13:30

Kanada nach Gold auch Weltranglistenerster

Deutschland bleibt 13.

Kanada ist der Weltranglistenerster.
Kanada ist der Weltranglistenerster. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Kanada ist nach dem Titegewinn in Prag auch in der Weltrangsliste auf den ersten Platz geklettert. Finalgegner Russland ist Zweiter. Schweden rutscht vom ersten auf den dritten Platz ab. Deutschland ist weiterhin auf dem 13. Tabellenplatz.
Weiterlesen
Weltmeisterschaft 2015 18.05.2015, 13:04

Rekorde, Emotionen und großartiger Sport

Rückblick auf die "beste WM aller Zeiten"

Team Canada ist derzeit eine Klasse für sich.
Team Canada ist derzeit eine Klasse für sich. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Am Sonntag ging in Prag die 79. Eishockey Weltmeisterschaft zuende. Nach 160 Stunden Eishockey in 17 Tagen ziehen die Ausrichter ein positives Fazit. Die Tschechen wollten die beste WM aller Zeiten ausrichten. Nicht nur DEB-Präsident Franz Reindl zeigte sich begeistert, sprach von neuen Maßstäben. Mit 741.690 Zuschauern wurde ein beeindruckender Zuschauerrekord aufgestellt. Weitere 750.000 Fans besuchten die Fanzonen in den beiden Spielorten Prag und Ostrava.
Weiterlesen Kommentare (6)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)



CHL

Achtelfinale (7)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 13.11.2019, 04.00
Anaheim -
Detroit



Fan-Trend


80 %
 
 
20 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Deutschland-Cup

Deutschland verpas... (7)
Oberliga

13. Spieltag Nord:... (1)
Deutschland-Cup

Auftaktsieg für De... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Lindau

Ales Kranjc
V


Crimmitschau

Ty Wishart
V


Ravensburg

Rob Flick
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 13.11.2019, 01:00


Boston -
Florida

Weitere TV-Termine

Geburtstage
32 Jahre

Robin Just
S
26 Jahre

Alexander Winkler
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Sollte der Weltverband die Größe der Eisflächen nach dem Vorbild der NHL verkleinern?







Ja








Nein








Weiß nicht




Ergebnis



NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum