Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL 07.03.2017, 22:24

1. Viertelfinale: Nur München mit klarem Sieg

Köln und Mannheim setzen sich nach Verlängerung durch

Spielszene München gegen Bremerhaven.
Spielszene München gegen Bremerhaven. Foto: GEPA.
Der EHC Red Bull München und die Kölner Haie sind mit Auftaktsiegen in die Playoffs gestartet. Titelverteidiger München setzte sich gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:1 durch, die Haie schlugen die Grizzlys Wolfsburg nach Verlängerung mit 2:1. Die Partie zwischen den Adlern Mannheim und den Eisbären Berlin entschieden die Adler ebenfalls nach Verlängerung mit 4:3 für sich. Vierfacher Torschütze der Adler war Matthias Plachta.

In der bayerischen Landeshauptstadt erwischte der Aufsteiger von der Nordseeküste den besseren Start und ging durch Mike Hoeffel in der 17. Spielminute in Führung. Keine zwei Minuten nach Wiederbeginn konnte Deron Quint ausgleichen, Konrad Abeltshauser brachte die Gastgeber in der 29. Minute in Führung. Michael Wolf in Überzahl (35.) und Jonathan Matsumoto mit einem verwandelten Penalty (50.) sorgten vor 4.110 Zuschauern für den 4:1-Endstand.

Ein Unterzahltor von Alexandre Bolduc nach 68 Sekunden in der Verlängerung bescherte den Kölner Haien vor 9.237 Zuschauern einen 2:1-Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg. Durch Shawn Lalonde legten die Gastgeber in der 14. Minute in Überzahl zunächst vor, Jeremy Dehner erzielte den Ausgleich in der 25. Minute ebenfalls in Überzahl.

Matthias Plachta entschied die Partie der Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin mit vier Toren praktisch im Alleingang. Vor 10.889 Zuschauern brachte Jamie MacQueen die Eisbären nach 66 Sekunden in Führung, Matthias Plachta drehte die Partie in der 25. und 37. Minute. Im Schlussdrittel sorgten Charles Linglet (44.) und Julian Talbot (51.) für eine 3:2-Führung der Eisbären, die bis 3,5 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit Bestand hatte. Dann gelang Matthias Plachta der Ausgleich zum 3:3, nach 20 Sekunden in der Verlängerung netzte der Angreifer zum 4:3-Endstand ein.
Kommentar schreiben
Gast
04.12.2021 02:52 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (11)
09.03.2017, 20:37 Uhr
Simon (Gast)
Glückwunsch am München, haben zurecht gewonnen. Der REV hat für mich zu wenig gezeigt. Keine Ideen und am schlimmsten fand ich, keinen Kampfgeist. Das war kein Playoffspiel sondern eher ein Freundschaftsspiel für mich. Die körperliche Präsenz hat komplett gefehlt, schade war gegen Ingolsta...
Weiterlesen Bewerten:0 

08.03.2017, 19:14 Uhr
Brhv
@ Messias, nein das ist kein Überzahltor, die Strafe war zwar angezeigt, aber nicht ausgesprochen.
Bewerten:2 

08.03.2017, 16:17 Uhr
Jessas
@Eishockeyinfo: Auch das Tor von Quint für Red Bull München war ein Überzahltor, da bereits eine Strafe angezeigt war.
Bewerten:1 

08.03.2017, 14:36 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@michael30449 (Gast): Die Statistiken wurden inzwischen aktualisiert.
Bewerten:0 

08.03.2017, 12:44 Uhr
michael30449 (Gast)
Es wäre schön, wenn in der Statistik stehen würde, wann das Tor in der Verlängerung gefallen ist!
Bewerten:0 

Weitere 6 Kommentare anzeigen
DEL 03.12.2021, 22:26

27. Spieltag: München überholt spielfreie Mannheimer

Steelers schlagen Augsburg - Krefeld unterliegt Ingolstadt

Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München.
Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München hat einen Tag nach der 2:5-Niederlage gegen Mannheim mit einem 4:2-Erfolg gegen die Schwenninger Wild Wings die Tabellenführung zurückerobert und die spielfreien Adler überholt.
DEL 02.12.2021, 22:13

Mannheim gewinnt auch zweiten Vergleich gegen München

Düsseldorf dreht Spiel in Berlin

Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim.
Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben auch den zweiten Vergleich innerhalb von einer Woche gegen den EHC Red Bull München gewonnen und nach einem 5:2-Auswärtssieg vom 14. Spieltag wieder die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen.
DEL 30.11.2021, 22:44

Düsseldorf und München siegen auswärts

Nachholspiele am Dienstag

Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt.
Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt. Foto: City-Press.
Am Dienstagabend wurden zwei Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nachgeholt. Die Düsseldorfer EG gewann ein Spiel vom 16. Spieltag mit 4:1 bei den Nürnberg Ice Tigers.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
OL 05.12.2021, 18.00
Peiting -
Lindau

Wer gewinnt?

 
 

 93 %
 
 
7 % 

Spiel anzeigen


 93 %
 
 
7 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bayreuth

Maximilian Menner
V


Hamm

Joshua Stephens
V


Lindau

Christian Guran
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
NHL 04.12.2021, 01:00


New York -
San Jose

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

Christian Wejse
S
30 Jahre

Norman Hauner
S
Weitere Geburtstage