Anmelden    Registrieren

DEL 07.03.2017, 22:24

1. Viertelfinale: Nur München mit klarem Sieg

Köln und Mannheim setzen sich nach Verlängerung durch

Spielszene München gegen Bremerhaven.
Spielszene München gegen Bremerhaven. Foto: GEPA.
Der EHC Red Bull München und die Kölner Haie sind mit Auftaktsiegen in die Playoffs gestartet. Titelverteidiger München setzte sich gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:1 durch, die Haie schlugen die Grizzlys Wolfsburg nach Verlängerung mit 2:1. Die Partie zwischen den Adlern Mannheim und den Eisbären Berlin entschieden die Adler ebenfalls nach Verlängerung mit 4:3 für sich. Vierfacher Torschütze der Adler war Matthias Plachta.

In der bayerischen Landeshauptstadt erwischte der Aufsteiger von der Nordseeküste den besseren Start und ging durch Mike Hoeffel in der 17. Spielminute in Führung. Keine zwei Minuten nach Wiederbeginn konnte Deron Quint ausgleichen, Konrad Abeltshauser brachte die Gastgeber in der 29. Minute in Führung. Michael Wolf in Überzahl (35.) und Jonathan Matsumoto mit einem verwandelten Penalty (50.) sorgten vor 4.110 Zuschauern für den 4:1-Endstand.

Ein Unterzahltor von Alexandre Bolduc nach 68 Sekunden in der Verlängerung bescherte den Kölner Haien vor 9.237 Zuschauern einen 2:1-Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg. Durch Shawn Lalonde legten die Gastgeber in der 14. Minute in Überzahl zunächst vor, Jeremy Dehner erzielte den Ausgleich in der 25. Minute ebenfalls in Überzahl.

Matthias Plachta entschied die Partie der Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin mit vier Toren praktisch im Alleingang. Vor 10.889 Zuschauern brachte Jamie MacQueen die Eisbären nach 66 Sekunden in Führung, Matthias Plachta drehte die Partie in der 25. und 37. Minute. Im Schlussdrittel sorgten Charles Linglet (44.) und Julian Talbot (51.) für eine 3:2-Führung der Eisbären, die bis 3,5 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit Bestand hatte. Dann gelang Matthias Plachta der Ausgleich zum 3:3, nach 20 Sekunden in der Verlängerung netzte der Angreifer zum 4:3-Endstand ein.
Kommentar schreiben
Gast
26.05.2020 02:23 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (11)
09.03.2017, 20:37 Uhr
Simon (Gast)
Glückwunsch am München, haben zurecht gewonnen. Der REV hat für mich zu wenig gezeigt. Keine Ideen und am schlimmsten fand ich, keinen Kampfgeist. Das war kein Playoffspiel sondern eher ein Freundschaftsspiel für mich. Die körperliche Präsenz hat komplett gefehlt, schade war gegen Ingolsta...
Weiterlesen Bewerten:0 

08.03.2017, 19:14 Uhr
Brhv
@ Messias, nein das ist kein Überzahltor, die Strafe war zwar angezeigt, aber nicht ausgesprochen.
Bewerten:2 

08.03.2017, 16:17 Uhr
Jessas
@Eishockeyinfo: Auch das Tor von Quint für Red Bull München war ein Überzahltor, da bereits eine Strafe angezeigt war.
Bewerten:1 

08.03.2017, 14:36 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@michael30449 (Gast): Die Statistiken wurden inzwischen aktualisiert.
Bewerten:0 

08.03.2017, 12:44 Uhr
michael30449 (Gast)
Es wäre schön, wenn in der Statistik stehen würde, wann das Tor in der Verlängerung gefallen ist!
Bewerten:0 

Weitere 6 Kommentare anzeigen
DEL 25.05.2020, 11:13

Alle DEL Clubs reichen Unterlagen ein

Lizenzierungsverfahren gestartet - Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker

Alle 14 Clubs der DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Stichtag war der 24.05. für die Abgabe der Unterlagen.
Weiterlesen Kommentare (6)
DEL 28.03.2020, 19:06

Marcel Noebels ist Spieler des Jahres

Auszeichnungen auch für Mathias Niederberger, Maury Edwards, Tim Stützle und Tom Pokel

Marcel Noebels.
Marcel Noebels.
Foto: City Press.
Marcel Noebels ist Spieler des Jahres. Der Stürmer der Eisbären Berlin wurde von einer DEL-Expertenjury gewählt. In den weiteren Kategorien der Spieler setzten sich Torhüter Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) sowie Verteidiger Maury Edwards (ERC Ingolstadt) durch.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL 20.03.2020, 15:51

DEL-Gala als Live-Stream

Ehrungen für Spieler und Trainer

Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Foto: City Press.
Vorschau Die jährliche Eishockey Gala der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird als Live-Stream übertragen. Am Samstag (28.03.) ab 19.00 Uhr werden die besten Spieler sowie der Trainer der Saison per Instagram live geehrt.
Weiterlesen Kommentare (2)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (6)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Fischtown Pinguins

Brandon Maxwell wi... (7)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Nicolas Sauer
S


Deggendorf

Henning Schroth
T


Deggendorf

Raphael Fössinger
T


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Mirko Pantkowski
T
31 Jahre

Chad Billins
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum