Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 27.10.2013, 16:49

15. Spieltag: Haie gewinnen Spitzenspiel in Nürnberg

Eisbären mit Sechs-Punkte-Wochenende


Die Kölner Haie haben das Spitzenspiel des 15. Spieltags in Nürnberg gewonnen. Die Berliner Eisbären freuen sich über ein Sechs-Punkte-Wochenende mit zwei Siegen auf eigenem Eis. Am Sonntag setzte sich der Titelverteidiger gegen Krefeld durch. In den weiteren Nachmittagsspielen besiegte der ERC Ingolstadt den EHC Red Bull München mit 4:1. Düsseldorf holte einen Punkt gegen Wolfsburg, Iserlohn musste sich auf eigenem Eis den Hamburg Freezers geschlagen geben, Straubing gewann das Raubtierduell gegen Augsburg mit 4:1. Mannheim entschied auch das zweite Derby gegen die WIlds Wings für sich.

Zum Thema

▸ Der 15. Spieltag im Überblick





In Nürnberg erzielte Rok Ticar (8.) die Führung für die Gäste, die auch bis zur ersten Pause Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel nutzten die Franken ein Powerplay druch James Pollock (10.) zum Ausgleich. In der Schlussphase des zweiten Durchgangs legten die Haie dann erneut vor. Yared Hagos (35.) traf zunächst in Unterzahl, Christopher Minard (38.) traf drei Minuten später bei eigener Überzahl zum 3:1. Alexander Weiß (38.) schraubte noch vor dem erneuten Seitenwechsel das Ergebnis auf 4:1. Die Ice Tigers kamen in den letzten zwanzig Minuten noch einmal heran. Jason Jaspers (46.) und Yan Stastny (55.) verkürzten auf 3:4. Mit einem weiteren Poweplaytor sorgte John Tripp (58.) vor 5500 Zuschauern für die Entscheidung. 

In Berlin brachte Julian Talbot (17.) die Eisbären im Powerplay in Front. Krefeld antwortete nur eine Minute später mit dem 1:1 durch Kevin Clark (18.). Auch der erneute Führungstreffer der Berliner fiel durch Julian Talbot (54.) im Powerplay. Krefeld bemühte sich vergeblich erneut auszugleichen. Barry Tallackson (60.) erhöhte 21 Sekunden vor dem Spielende noch auf 3:1.

Ingolstadt rückt auf den vierten Tabellenplatz vor. Bereits in der dritten Spielminute traf Patrick Köppchen zum 1:0 gegen München. Auch der zweite Abschnitt begann mit einem frühen Tor der Ingolstädter. John Laliberte (22.) erhöhte auf 2:0. Mit zwei Powrplaytoren sorgten die Panther noch vor der Halbzeit für die Vorentscheidung. Travis Turnbull (27.) und Eddy Rinke (29.) trafen zum 4:0. München glückte durch Derek Dinger (52.) nur noch ein Treffer im Powerplay.

Düsseldorf holte nach dem Auswärtssieg in München einen weiteren Zähler beim Heimspiel gegen Wolfsburg. Tyler Haskins (38./64.) erzielte beide Tore der Niedersachsen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die DEG markierte Andrew Hotham (51.).

Iserlohn konnte am Wochenende keine Punkte sammeln. Gegen die Hamburg Freezers gab es ein 2:5 am heimischen Seilersee. Die Freezers zogen zwischen der 23. und 36. Spielminute auf 4:0 davon. Jerome Flaake (23.), Daniel Nielsen (27.), Julian Jakobsen (35.) und Philippe Dupuis (36.) waren für die Hanseaten erfolgreich. Iserlohn konnte durch Marty Sertich (38.) und Alexander Forster zwar noch verkürzen, den Schlusspunkt setzten die Freezers mit dem fünften Tor durch Adam Mitchell (51.).

Straubing verkürzte den Abstand auf dem zehnten Tabellenplatz im drekten Duell gegen die Augsburger Panther. Kris Beech (13.), Michael Endraß (34.), Blaine Down (39.) und Peter Flache (59.) waren die Torschützen für die Tigers beim 4:1. Für die Panther konnte T.J. Trevelyan (33.) zwischenzeitlich im Powerplay ausgleichen.

Die Adler Mannheim haben auch das zweite Derby gegen die Schwenninger Wild WIngs gewonnen. Vor einer lautstarken Kulisse lagen die Gastgeber in der Helios Arena zunächst durch ein Tor von Nicholas Petersen (7.) in Front. Mannheim glich durch Jochen Hecht (10.) zunächst aus und legte durch James Sifers (24.) nach dem Seitenwechsel nach. Im Powerplay kamen die Wild Wings durch Nicolas Petersen (28.) zum 2:2. Wieder legten die Adler durch Mirko Höfflin (36.) vor, Schwenningen nutzte wieder ein Powerplay durch Morten Green (40.) zum Ausgleich. In den Schlussminuten konnte Ronny Arendt zur dritten Mannheimer Führung einnetzen. Als die WIld Wings ohne Torhüter Pätzold versuchten erneut auszugleichen sorgte Christoph Ullmann (60.) für die Entscheidung mit dem 5:3.

Kommentar schreiben
Gast
21.07.2019 02:55 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Boulette (Gast)
28.10.2013, 15:23 Uhr
Schon beeindruckend, was die Band des Herrn Krupp da zusammenspielt :)
Bewerten:4 

Ole (Gast)
28.10.2013, 12:32 Uhr
Als " MÖCHTE GERN MEISTER" ohne das man Powerplay beherrscht ganz ansehnlich, DIE HAIE :-)))))
Bewerten:3 

VSGirl (Gast)
28.10.2013, 08:34 Uhr
Das ist so eine Sache mit der Fortuna. Sie scheint uns irgendwie abhanden gekommen zu sein, seit wir in der DEL spielen. Ich möchte gar nicht zählen, wie viele Spiele wir so knapp verloren haben, wie das gestrige Spiel gegen Mannheim. Es tut mir sehr leid für die Mannschaft, die wirklich alles geg...
▸ Weiterlesen Bewerten:30 


DEL 30.06.2019, 14:04

Meister Mannheim startet in Nürnberg

Augsburg erwartet München zum Derby - Roosters zu Gast in Köln - Eisbären gegen Grizzlys


Augsburg bekommt zum Saisonstart die Chance auf eine Revanche für das Halbfinal-Aus gegen München. Foto: GEPA.


Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die Saison 2019/2020 veröffentlicht. Titelverteidiger Adler Mannheim ist 13. September 2019 zu Gast in Nürnberg. Augsburg erwartet Vizemeister München zum Derby. Das Spiel wird live von Sport1 übertragen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL 26.06.2019, 16:50

Alle 14 Clubs erhalten Lizenz

Saisonauftakt am 13. September


Alle 14 Clubs der DEL haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten, so das Ergebnis des Lizenzprüfungsverfahrens. Am 13.September 2019 startet die DEL in ihre 26. Saison. Die Hauptrunde endet am 8. März 2020, ein mögliches siebtes Playoff- Finale wird am 30. April 2020 ausgetragen. Den Spielplan wird am Montag, den 1. Juli, bekanntgeben.
▸ Kommentare (3)


DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

Tippspiel: Wer gewinnt?
Thomas Sabo Ice Tigers
-
Adler Mannheim



Fan-Trend anzeigen


38 %
 
 
62 %

Dresdner Eislöwen
-
EV Landshut



Fan-Trend anzeigen


59 %
 
 
41 %

Vancouver Canucks
-
Edmonton Oilers



Fan-Trend anzeigen


18 %
 
 
82 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
ERC Ingolstadt

Colin Smith ersetz... (1)
Füchse Duisburg

Sam Verelst kehrt ... (2)
Tölzer Löwen

Marco Pfleger kehr... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EV Füssen

Lubos Velebny
V


Selber Wölfe

Richard Gelke
S


Tölzer Löwen

Marco Pfleger
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport
DEL 13.09.2019, 19:30

-

▸ Weitere TV-Termine

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis