Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 04.04.2021, 20:02

35. Spieltag: München gewinnt gegen Berlin - DEG punktet in Straubing

Krefeld auch gegen Augsburg weiter sieglos - Schwenningen unterliegt Bremerhaven

Torchance für Krefelds Buncis im Spiel gegen Augsburg.
Torchance für Krefelds Buncis im Spiel gegen Augsburg. Foto: Sylvia Heimes.
Am Ostersonntag wurde der 35. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fortgesetzt. Straubing verlor mit 0:4 gegen Düsseldorf. Krefeld musste sich Augsburg mit 0:3 geschlagen geben. München besiegte Berlin mit 4:1. Wolfsburg sicherte sich zwei Punkte gegen Nürnberg. Bremerhaven setzte sich mit 5:4 in Schwenningen durch.

Daniel Fischbuch (8.), Mathias From (24.), Maximilian Kammerer (24.) und Marco Nowak (57.) schossen die Düsseldorfer EG in Straubing zurück auf einen Playoff-Rang.

Krefeld bleibt gegen Augsburg auch im neunten Spiel in Folge sieglos. Jaroslav Hafenrichter (5.), Brad McClure (53.) und T.J. Trevelyan (55.) waren für die Panther erfolgreich.

Berlin konnte in München durch Leonhard Pföderl (10.) im Powerplay zunächst in Führung gehen. Maximilian Kastner (17.), Frank Mauer (21.), Yasin Ehliz (22.) und Maximilian Daubner (43.) drehten die Partie für die Gastgeber.

Wolfsburg verspielte gegen Nürnberg eine 2:0-Führung durch Max Görtz (12.) und Spencer Machacek (22.). Tyson McLellan (23.) und Eric Cornel (39.) glichen für die Franken wieder aus. Gerrit Fauer (42.) legte für die Wolfsburger in Unterzahl erneut vor. Patrick Reimer (56.) sicherte den Ice Tigers einen Punkt nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung traf Dominik Bittner (64.) mit einem Schlagschuss in Überzahl zum 4:3-Sieg.

Bremerhaven konnte in Schwenningen bereits nach 41 Sekunden erstmals jubeln. Vladimir Eminger (1.) hatte den frühen Führungstreffer für die Pinguins erzielt. Tyler Spink (11.) glich für die Wild Wings wieder aus. Im zweiten Drittel zogen die Norddeutschen mit drei Toren in Folge auf 4:1 davon. Ross Mauermann (21.), Ziga Jeglic (29.) und Jan Urbas (36.) waren für den REV erfolgreich. Troy Bourke (37.) gelang der zweite Treffer für die Wild Wings. Jan Urbas (39.) stellte mit dem 5:2 den alten Abstand bis zur zweiten Pause wieder her. In den Schlussminuten kamen die Schwenninger durch Colby Robak (56.) und Tyson Spink (57.) nur noch auf 4:5 heran.
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 13:39 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 28.06.2022, 13:01

DEL startet wieder mit 15 Clubs

Löwen Frankfurt als Aufsteiger dabei

Gernot Trikpcke.
Gernot Trikpcke. Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) spielt auch in der kommenden Saison 2022/23 mit 15 Clubs. Aufsteiger Frankfurt nimmt den Platz von Absteiger Krefeld ein. Die Saison startet am 15. September, der Spielplan wird am 1. Juli veröffentlicht.
DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
DEL 17.05.2022, 19:44

MagentaSport überträgt DEL bis 2028


DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport.
DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Eishockey-Fans können die Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bis 2028 live bei MagentaSport verfolgen. Der Vertrag mit der Deutschen Telekom wurde vorzeitig verlängert. Ursprünglich lief der Vertrag bis zum 30.06.2024.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Krefeld

Lucas Lessio
S


Landsberg

Manuel Malzer
V


Nürnberg

Alex Dubeau
T


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage