Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 23.03.2014, 16:56

4. Viertelfinale: Freezers gleichen gegen Roosters aus

Grizzlys, Haie und Panther mit einem Bein im Halbfinale

Nach der überraschenden Heimniederlage vom vergangenen Freitag haben die Hamburg Freezers die Serie gegen die Iserlohn Roosters erneut ausgleichen können. Mit 4:0 setzten sich die Hanseaten am Seilersee durch. Mit 3:1-Siegen liegen die Kölner Haie gegen die Adler Mannheim nach einem 2:1-Heimsieg in Führung. Auch der ERC Ingolstadt benötigt nach einem 5:2-Sieg gegen die Krefeld Pinguine nur noch einen weiteren Sieg zum Einzug in die Vorschlussrunde. Den dritten Sieg feierten auch die Grizzly Adams Wolfsburg, das Siegtor zum 5:4 gegen die Nürnberg Ice Tigers fiel erst in der 90. Spielminute.

Die Hamburg Freezers haben in der Serie gegen die Iserlohn Roosters zum 2:2 ausgeglichen. Die Hanseaten setzten sich am Seilersee vor 4.997 Zuschauern in der ausverkauften Halle mit 4:0 Toren durch. Julian Jakobsen war in der 12. Minute zur Führung zur Stelle, Philippe Dupuis erhöhte kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts (22.). In der 53. Minute legte Garrett Festerling zum 3:0 nach, nachdem Thomas Oppenheimer wegen hohen Stocks in der 57. Minute unter die Dusche geschickt wurde, traf Duvie Westcott in der 60. Minute in Unterzahl zum 4:0-Endstand ins leere Tor der Roosters.

Mit einem Bein im Halbfinale stehen die Kölner Haie, die nach einem 2:1-Sieg gegen die Adler Mannheim in der Serie mit 3:1 in Führung liegen. Die Führung der Haie duch Marcel Ohmann (24.) konnte Kai Hospelt in der 27. Minute ausgleichen. Chris Minard war vor 18.032 Zuschauern in Überzahl in der 35. Spielminute zum 2:1-Endstand zur Stelle.

Mit 3:1 liegt auch der ERC Ingolstadt nach einem 5:2-Heimsieg gegen die Krefeld Pinguine in Führung. Nach nicht einmal zehn Spielminuten war die Partie bereits entschieden. Thomas Greilinger (1.), Patrick Hager (2.), erneut Thomas Greilinger (9.) und Jared Ross (10.) schosse die Panther mit 4:0 in Führung. Pinguine-Coach Rick Adduono reagierte und wechselte Schlussmann Gerald Kuhn, der nur sechs von zehn Schüssen abwehren konnte, gegen Tomas Duba aus. Doch auch der Tscheche musste in der 32. Minute hinter sich greifen und kassierte den fünften Treffer der Panther durch Tyler Bouck. Vor 4.663 Zuschauern konnten Josh Meyers (34.) und Istvan Sofron in Überzahl (51.) für die Pinguine noch zum 5:2-Endstand verkürzen.

Den dritten Sieg in der Serie gegen die Nürnberg Ice Tigers feierten auch die Grizzly Adams Wolfsburg mit 5:4 nach Verlängerung. In der 14. Minute traf Ramzi Abid zunächst zur Führung der Grizzly Adams, keine zwei Minuten später glich Matt Hussey bereits aus (15.). Mit einem Doppelschlag schossen Patrick Pohl, der die erste Überzahl der Gastgeber nutzte (26.), und Tyler Haskins (28.) die Niedersachsen vor 3.415 Zuschauern mit 3:1 in Führung. Connor James konnte kurz vor der zweiten Pause für die Ice Tigers verkürzen (39.), ehe Jeff Likens in der 42. Minute den alten Abstand wieder herstellte. Durch Fredrik Eriksson (50.) und Marco Pfleger (57.) konnten die Franken in der regulären Spielzeit noch zum 4:4 ausgleichen. Den Siegtreffer erzielte Norman Milley in der zweiten Verlängerung nach 89 Spielminuten aus dem Gewühl. Das Tor wurde nach einem Videobeweis gegeben.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 15:28 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (32)
26.03.2014, 09:30 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@Masterpiece: Wir empfehlen eine kurze Registrierung, dann ist der Name "Masterpiece" zukünftig vor Missbrauch geschützt.
Bewerten:0 

26.03.2014, 01:24 Uhr
Masterpiece (Gast)
Und wenn man sich lediglich als Gast einloggt, kann man auch den Nick eines anderen benutzen, wie im Falle "Masterpiece" vom 25.05.2914, 20:18 Uhr... Das war ich nämlich nicht und demzufolge werde ich den Nick auch nicht mehr benutzen.
Bewerten:0 

25.03.2014, 20:18 Uhr
Masterpiece (Gast)
Ist mir doch egal ob du das Blödsinnig findest. Ich kann schreiben was ich will. Mit Sicherheit mehr Ahnung als Du. Und wenn Vogl einen abbekommen hat ist doch egal ist eben Play-Off
Bewerten:4 

25.03.2014, 19:10 Uhr
Basti
von gäste Anonymen kommt doch eh nur blödsinniges geschaffel.Welche die meinen sie haben Ahnung vom sport. Dachte in der DEL wird wenigstes etwas gerecht gepfiffen oder muss man als Norddeutscher immer sowas ertragen namens Schiedsrichter betrüger?Ein Schiedsrichter darf nie das spiel zu ungusten...
Weiterlesen Bewerten:8 

25.03.2014, 14:02 Uhr
mrs.wally (Gast)
.. genießt einfach die tollen und spannenden Spiele, vielleicht sogar Eurer Clubs .. Play Off´s die schönste Zeit WE ALL LOVE HOCKEY :-)
Bewerten:5 

Weitere 27 Kommentare anzeigen


DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Rostock

Leon Häring
V


Straubing

Pascal Seidel
T


Leipzig

Daniel Visner
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige