Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 31.03.2019, 16:30

6. Viertelfinale: München erreicht Halbfinale

Köln und Düsseldorf erzwingen Entschiedungsspiele

Brendan Ranford (Berlin) gegen Keith Aulie (München).
Brendan Ranford (Berlin) gegen Keith Aulie (München). Foto: GEPA.


Aktualisiert Nach sechs Viertelfinals ist der EHC Red Bull München gegen die Eisbären Berlin ins Halbfinale eingezogen. Ein 4:3 des Titelverteidigers entschied die Serie mit 4:2-Siegen. Am Sonntag kommt es zwischen den Kölner Haien und dem ERC Ingolstadt und zwischen den Augsburger Panthern und der Düsseldorfer EG zu Entschiedungsspielen. Die Haie glichen durch ein 5:2 in Ingolstadt zum 3:3 aus, nach Verlängerung setzte sich die DEG gegen Augsburg mit 4:3 durch.

Zum Thema

▸ Berlin - München 3:4



▸ Ingolstadt - Köln 2:5



▸ Düsseldorf - Augsburg 4:3 n.V.



▸ Playoff- Übersicht





Durch ein 4:3 bei den Eisbären Berli ist der EHC Red Bull München mit 4:2-Siegen ins Halbfinale der Playoffs eingezogen. Die Führung des Titelverteidigers durch Maximilian Kastner aus der sechsten Minute konnte James Sheppard in der neunten Minute ausgleichen. Nach dem 1:2 durch Mads Christensen in der 14. Minute vergab Austin Ortega keine Minute später den Ausgleich per Penalty. Michael Wolf (17.) und Justin Shugg (18.) legten noch vor der ersten Pause zum 4:1 der Gäste nach. Durch Marcel Noebels (30.) und Jamie MacQueen (34.) konnten die Eisbären nur noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Mit 5:2 haben die Kölner Haie Spiel sechs beim ERC Ingolstadt für sich entschieden und die Serie zum 3:3 ausgeglichen. Durch Alexander Oblinger (5.) und zwei Überzahltore von Felix Schütz (11. und 14.) lagen die Haie zur ersten Pause mit 3:0 in Führung, Benedikt Kohl (27.) und Brett Olson (34.) konnten im zweiten Spielabschnitt zum 2:3 verkürzen, im Schlussdrittel trafen Felix Schütz (55.) und Jason Akeson (59.) noch zum 2:5-Endstand.

Nach Verlängerung hat sich die Düsseldorfer EG gegen die Augsburger Panther mit 4:3 durchgesetzt und ebenfalls zum 3:3 ausgeglichen. Durch Matt Fraser (6.) und Drew LeBlanc (7.) lagen die Gäste früh mit 2:0 in Führung, nach dem Anschluss der DEG durch Jaedon Descheneau in der 32. Minute stellte Braden Lamb in der 36. Minute den alten Abstand wieder her. Im dritten Abschnitt konnten Alexander Barta (50.) und erneut Jaedon Descheneau (60.) noch zum 3:3 ausgleichen, in der ersten Minute der Verlängerung sorgte Jaedon Descheneau mit seinem dritten Tor des Abends für den 4:3-Sieg der DEG.

Kommentar schreiben
Gast
20.06.2019 01:55 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
budy
31.03.2019, 08:36 Uhr
Alles Gute und schnelle und vollständige
Genesung Ulle! Die Panther werden heute für
dich kämpfen und hoffentlich ins Halbfinale
einziehen!
Bewerten:2 

Grizzly
30.03.2019, 20:08 Uhr
Gute Besserung an Ullmann. So schlimm sah der Check nicht aus aber man ahnt ja nicht was sich daraus entwickeln kann. Gut das der Arzt so reagiert hat.
Bewerten:5 

1964
30.03.2019, 18:18 Uhr
1 Spiel Sperre für Henrion, schau mal auf del.org, fairplay , strafbank
Bewerten:1 

PW
30.03.2019, 17:26 Uhr
Weiß jemand ob gegen Henrion eine Strafe
verhängt würde? Würde mich wundern wenn er
ungeschoren davon kommt.
Bewerten:1 

Horst
30.03.2019, 14:49 Uhr
Auch ich wünsche Christoph Ullmann gute Besserung und hoffe dass er bald wieder spielen kann.
Bewerten:3 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Lorenz Funk Jr.
Foto: DEL
Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
NHL

Blues gewinnen ers... (2)
Saale Bulls Halle

Saale Bulls verpfl... (1)
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
29 Jahre

Ben Meisner
T
21 Jahre

Kevin Kunz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de