Anmelden

DEL2 31.10.2013, 23:06

16. Spieltag: Bremerhavens Siegesserie beendet

Bad Nauheim verschafft sich Luft nach unten

Am 16. Spieltag musste sich Tabellenführer Rosenheim nach einer 2:3-Niederlage in Ravensburg mit einem Zähler begnügen, liegt aber mit einem Punkt Vorsprung auf den EV Landshut weiterhin an der Tabellenspitze. Der EVL beendete die fünf Spiele dauernde Siegesserie der Fischtown Pinguins Bremerhaven mit einem 4:3-Sieg an der Nordseeküste. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge setzten sich die Bietigheim Steelers gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 6:2 durch und kletterten zurück auf Tabellenplatz drei. Niederlagen gab es auch für die anderen sächsischen Teams, die Dresdner Eislöwen unterlagen beim SC Riessersee mit 3:5 und die Lausitzer Füchse mussten sich bei den Roten Teufeln Bad Nauheim mit 2:3 geschlagen geben. Das Kellerduell entschieden die Heilbronner Falken mit 2:1 beim ESV Kaufbeuren für sich.

Trotz eines 3:2-Sieges nach Penaltyschießen gegen Tabellenführer Rosenheim sind die Ravensburg Towerstars auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Vor 2.600 Zuschauern brachten Justin Kelly (1.) und Marko Friedrich in Unterzahl (25.) die Oberschwaben zweimal in Führung, Norman Hauner (21.) und Marinus Kritzenberger (50.) konnten jeweils ausgleichen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Daniel Menge.

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge unterlagen die Fischtown Pinguins Bremerhaven nach Verlängerung mit 3:4 gegen den EV Landshut. Elia Ostwald (3.) und Josh Godfrey (15.) trafen im ersten Abschnitt zur 2:0-Führung der Gäste. Nach dem Anschlusstor durch Steve Slaton (52.) stellte Lukas Vantuch in der 55. Minute den alten Abstand wieder her und sorgte für die vermeintliche Vorentscheidung. Stanislav Fatyka und Jaroslav Hafenrichter konnten innerhalb von 22 Sekunden in der 58. Minute ausgleichen und sicherten den Norddeutschen einen Zähler. Die Partie entschied Josh Godfrey in der 65. Minute mit dem 3:4-Endstand.

Vor 1.687 Zuschauern schlugen die Bietigheim Steelers die Eispiraten Crimmitschau nach frühem 0:2-Rückstand noch deutlich mit 6:2-Toren. T.J. Fast sorgte in der sechsten und achten Minute für die Führung der Westsachsen, Gregory Squires (10.), David Wrigley (12.) und Philipp Quinlan (16.) drehten die Partie noch im ersten Abschnitt. Die weiteren Tore erzielten David Wrigley (32. und 57.) und Rene Schoofs.

Den fünften Sieg in Serie holte der SC Riessersee vor 2.230 Zuschauern mit 5:3 gegen die Dresdner Eislöwen. Christoph Ziolkowski traf bereits in der fünften Minute zur Führung der Sachsen, Maximilian Kastner (29.) und Lubor Dibelka (33.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Gastgeber. Nach Toren von Arturs Kruminsch (37.) und Bruce Becker (46.) lagen die Sachsen bis knapp vier Minuten vor Spielende mit 3:2 in Führung. Morten Lee drehte die Partie in der 57. und 59. Minute zum 4:3 für die Gastgeber, Maximilian Kastner traf in der 60. Minute noch zum 5:3-Endstand ins leere Tor der Eislöwen.

Mit den Lausitzer Füchsen musste sich auch das dritte sächsische Team am Abend geschlagen geben. Vor 1.903 Zuschauern unterlagen die Füchse mit 2:3 bei den Roten Teufeln Bad Nauheim. Dan Ringwald traf in der 20. Minute zur Führung der Gastgeber, Chrsitoffer Kjaergaard und Philipp Pinter trafen binnen 28 Sekunden zur 2:1-Führung der Füchse. In der 53. Minute konnte Harald Lange zum 2:2 ausgleichen, Michael Dorr war in der 58. Minute zum Sieg des Aufsteigers zur Stelle.

Das Kellerduell entschieden die Heilbronner Falken vor 1.528 Zuschauern beim ESV Kaufbeuren mit 2:1 für sich. Adriano Carciola traf in der zehnten Minute zur Führung der Gäste, Maury Edwards konnte in der 25. Minute ausgleichen. Den Siegtreffer der Falken erzielte Frantisek Mrazek in der 54. Minute.
Kommentar schreiben
Gast
17.05.2021 03:54 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
01.11.2013, 19:06 Uhr
DerESWChecker
lausitzer das kann mann ja nicht mehr ansehen das spiel in den letzten minuten aus der hand gegeben ich hoffe gegen crimme wird das besser
Bewerten:2 

01.11.2013, 10:22 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@Christoph Stuckenberger: Danke für den Hinweis, ist korrigiert.
Bewerten:0 

01.11.2013, 09:02 Uhr
Christoph Stuckenberger
Rosenheim liegt 3 Punkte vor Landshut, wie geht das denn bitte?
Bewerten:0 


DEL2 16.05.2021, 19:45

2. Finale: Kassel Huskies holen den zweiten Sieg

Schlittenhunde gewinnen mit 4:1 im Ellental

Kassels Torwart Kuhn schlägt Bietigheims Stretch nach dem 1:0 ins Gesicht.
Kassels Torwart Kuhn schlägt Bietigheims Stretch nach dem 1:0 ins Gesicht. Foto: SpradeTV.
Die Kassel Huskies haben auch das zweite Spiel in der Finaleserie der DEL2 bei den Bietigheim Steelers mit 4:1 gewonnen und benötigen nur noch einen weiteren Erfolg für die Rückkehr in die DEL.
DEL2 14.05.2021, 21:58

1. Finale: Kassel gewinnt Auftaktspiel

Huskies schlagen Steelers mit 2:1

Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim.
Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim. Foto: SpradeTV.
Die Kassel Huskies haben das erste Finalspiel in der DEL2 gegen die Bietigheim Steelers mit 2:1 gewonnen. Joel Keussen (13.) und Vinny Saponari (41.) hatten die Nordhessen mit 2:0 in Führung gebracht. Benjamin Zientek (60.) konnte erst in der Schlussminute verkürzen.
DEL2 11.05.2021, 21:57

5. Halbfinale: Bietigheim folgt Kassel ins Finale

Freiburg verliert Heimspiel mit 2:4

Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale.
Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers folgen den Kassel Huskies ins Finale der DEL2. Am Dienstag setzten sich die Ellentaler mit 4:2 beim EHC Freiburg durch und gewinnen die Best-of-five Serie mit 3:2.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 04:30

Regular Season (1)



NHL LIVE

1. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Sieben Abgänge bei... (1)
Löwen Frankfurt

Eduard Lewandowski... (1)
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Weiden

Chad Bassen
S


Landshut

Andree Hult
S


Rosenheim

Maximilian Hofbauer
S


Weitere Transfers


Geburtstage
19 Jahre

Justus Böttner
V
26 Jahre

Sean Morgan
V
20 Jahre

Mark Shevyrin
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum