Anmelden

DEL2 27.12.2011, 01:06

28. Spieltag: Ravensburg und Schwenningen siegen weiter

Landshut setzt sich ab - Bremerhaven patzt erneut

Die Ravensburg Towerstars und die Schwenninger Wild Wings konnten ihre Aufgaben am zweiten Weihnachtstag jeweils nach Verlängerung für sich entscheiden und haben jeweils den vierten Sieg in Serie eingefahren. Das Topspiel des Tages haben die Landshut Cannibals nach Penaltyschießen bei den Heilbronner Falken gewonnen und liegen nach dem Patzer der Fischtown Pinguins Bremerhaven gegen den SC Riessersee mit sieben Punkten Vorsprung weiterhin an der Tabellenspitze.

Vor 1.817 Zuschauern setzten sich Landshut Cannibals im Spitzenspiel bei den Heilbronner Falken mit 5:4 nach Penaltyschießen durch. Zweimal legten die Gäste im ersten Abschnitt durch Martin Davidek (7.) und Peter Abstreiter (15.) vor, Christian Billich glich in der achten Minute für die Falken zwischenzeitlich aus. Im zweiten Abschnitt konnten die Gastgeber durch einen Doppelpack von Christian Billich aus der 24. und 32. Minute mit 3:2 in Führung gehen, Martin Davidek egalisierte in der 41. Miute zum 3:3. 93 Sekunden vor Spielende brachte Corey Mapes die Falken erneut in Führung, Kevin Kapstad glich neun Sekunden vor Spielende noch zum 4:4 aus. Den entscheidenden Penalty zum Sieg der Cannibals verwandelte Martin Davidek.

Nach der 2:4-Niederlage gegen den SC Riessersee haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven nun sieben Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Vor 2.781 Zuschauern legten Florian Vollmer (38.) und David Appel (41.) zweimal für die Garmischer vor, Andrej Teljukin (39.) und Patrik Beck (56.) glichen für die Norddeutschen jeweils aus. In der 57. Minute sorgte Benjamin Barz mit dem 2:3 für die Vorentscheidung, David Appel legte in der 58. Minute noch zum 2:4-Endstand nach.

Das 4:3 nach Verlängerung der Schwenninger Wild Wings gegen den ESV Kaufbeuren war bereits der vierte Sieg der Schwarzwälder in Serie, allerdings verspielten diese vor 4.833 Zuschauern eine 3:0-Führung. Pierre-Luc Sleigher (5.), Peter Boon (15.) und Brock Hooton (24.) hatten diese für die Gastgeber herausgeschossen. Zweimal Levi Nelson (37. und 50.) und Daniel Menge (53.) glichen für die Joker noch zum 3:3 aus, ehe Pierre-Luc Sleigher nach 1:22 Minuten in der Verlängerung zum Sieg der Wild Wings traf.

Lange Zeit sahen die Dresdner Eislöwen im Gastspiel bei den Ravensburg Towerstars wie der Sieger aus, erst drei Sekunden vor Spielende konnte Andreas Gawlik für den Titelverteidiger vor 2.700 Zuschauern den Ausgleich zum 2:2 erzielen. In der Verlängerung traf Frederik Cabana nach 4:11 Minuten zum 3:2-Sieg der Towerstars. Zuvor brachte Tobias Bräuner die Gastgeber in der 28. Minute in Führung, Tom Fiedler (32.) und Sami Kaartinen (34.) hatten die Partie zwischenzeitlich für die Sachsen gedreht.

Nach Penaltyschießen unterlagen die Hannover Indians bei den Starbulls Rosenheim mit 2:3-Toren und warten bereits seit vier Spielen auf einen Dreier. Michael Fröhlich (14.) und Tobias Stolikowski (37.) hatten die Niedersachsen zweimal in Führung gebracht, Patrick Asselin (24.) und Ryan Gaucher (50.) konnten für Rosenheim jeweils ausgleichen. Vor 4.216 Zuschauern verwandelte Patrick Asselin den entscheidenden Penalty zum Sieg der Starbulls.

Eine unerwartete 2:4-Heimniederlage kassierten die Lausitzer Füchse gegen Schlusslicht Bietigheim und sind in der Tabelle auf den fünften Rang zurück gefallen. Vor 2.564 Zuschauern traf Mark Heatley in der 12. Minute zur Führung der Steelers, Björn Bombis glich diese nur knapp 90 Sekunden später bereits aus. Im zweiten Abschnitt brachten Doug Andress (29.) und Chris St. Jacques (36.) die Gäste mit 3:1 in Führung, Marcus Sommerfeld verkürzte für die Füchse in der 53. Minute noch zum 2:3. Drei Sekunden vor Spielende sorgte Doug Andress für den 4:2-Sieg der Steelers in der Lausitz.
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2021 21:43 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
27.12.2011, 21:18 Uhr
Mario (Gast)
@Iceman am 23.12. gab es bei uns auch so einen Blinden, von daher ist es nur ausgleichende Gerechtigkeit:-)
Bewerten:0 

27.12.2011, 16:04 Uhr
Iceman (Gast)
Bedankt euch bei Herrn Aumüller :-))
Bewerten:0 

27.12.2011, 11:01 Uhr
Mario (Gast)
Und wieder hat der EVL zugeschlagen. Davidek entwickelt nach nicht mal einen Monat zum Matchwinner. Morgen gewinnen gegen die Füchse.
Bewerten:0 


DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
Tippspiel
DEL 12.09.2021, 14.00
München -
Köln

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
NHL

Seattle beim Expan... (1)
Ravensburg Towerstars

Josh MacDonald kom... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Heilbronn

Kenney Morrison
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Sebastian Vogl
T
32 Jahre

Robin Thomson
V
31 Jahre

Marco Nowak
V
Weitere Geburtstage