Anmelden

DEL2 20.01.2012, 22:20

36. Spieltag: Landshut unterliegt in Hannover

Derbysieg für Weißwasser - Krisengipfel geht an Ravensburg

Auf fünf Punkte ist der Vorsprung der Landshut Cannibals am 36. Spieltag geschrumpft. Mit 1:3 unterlag der Tabellenführer bei den Hannover Indians, während Verfolger Heilbronn bei den Schwenninger Wild Wings zu einem 4:1-Sieg kam. Das Sachsenderby gewannen die Lausitzer Füchse gegen die Dresdner Eislöwen mit 3:1, im Krisengipfel setzten sich die Ravensburg Towerstars gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 durch.

Nach 40 torlosen Minuten brachte D. J. Jelitto die Hannover Indians im Spiel gegen die Landshut Cannibals mit 1:0 in Führung (46.), Danny Pyka erhöhte in der 49. Minute zum 2:0. Martin Davidek konnte in der 55. Minute für den Spitzenreiter verkürzen, Ryan McDonough erhöhte vor 3.521 Zuschauern in der Schlussminute zum 3:1-Endstand.

Vor 4.022 Zuschauern kamen die Heilbronner Falken bei den Schwenninger Wild Wings zu einem 4:1-Sieg. Christian Billich (6.) und Alexander Serikow (10.) trafen früh zur 2:0-Führung der Falken, ehe Marcus Götz in der 15. Minute für Schwenningen verkürzte. Michel Leveille erhöhte mit einem Doppelpack in der 34. Minute zum 4:1-Endstand.

Das Sachsenderby entschieden die Lausitzer Füchse vor 2.417 Zuschauern gegen die Dresdner Eislöwen mit 3:1-Toren für sich. Den Führungstreffer der Gastgeber von Marc Derlago (4.) glich Patrick Strauch in der 39. Minute für die Eislöwen aus. Matt Mc Knight (47.) und Jared Ross (56.) trafen im Schlussdrittel zum 3:1-Sieg der Füchse.

Mit 3:2 setzten sich die Ravensburg Towerstars gegen die Fischtown Pinguins nach Verlängerung durch und holten den ersten Sieg nach fünf Niederlagen. Für Bremerhaven war es bereits die zehnte Niederlage in Serie. Scott Champagne (15.) und Matt Kinch (16.) brachten die Gastgeber vor 2.100 Zuschauern zunächst mit 2:0 in Führung, Patrik Beck (54.) und Chris Stanley (60.) glichen für Bremerhaven im Schlussdrittel aus. Nach 1:19 Spielminuten in der Verlängerung traf Neuzugang Jeff Szwez zum 3:2-Sieg der Towerstars.

Eine unerwartete 2:3-Niederlage kassierten die Eispiraten Crimmitschau gegen den SC Riessersee. Thomas Pielmeier brachte die Westsachsen in der vierten Minute in Führung, Alexander Deilert (10.) und Lubor Dibelka (19.) drehten die Partie im ersten Abschnitt für die Garmischer. Nach dem Ausgleich durch Hannes Albrecht (48.) erzielte Josef Staltmayr nur 76 Sekunden später den Siegtreffer der Gäste (49.).

Die Bietigheim Steelers setzten sich vor 1.498 Zuschauern mit 3:0-Toren beim ESV Kaufbeuren durch. Torschützen für das Schlusslicht der Liga waren Patrick Schmid (30.), Mark Heatley (32.) und Ralf Herbst (60.).
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2021 22:05 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (8)
21.01.2012, 13:43 Uhr
landshuter (Gast)
auch wenn es diesmal wieder einen kleinen Dämpfer gab. Kaufbeuren bekommt morgen die Quittung für die Niederlage am Pferdeturm!! in den Play Offs wird sich auszeichnen daß Landshut über 4 ausgeglichene Reihen verfügt,sofern sie einigermaßen verletzungsfrei bleiben. Spitzenreiter!!!!!!!!!!!!! :-)...
Weiterlesen Bewerten:0 

21.01.2012, 08:34 Uhr
Jägermeister (Gast)
Das konnten die Schwenninger ja schon immer...
Bewerten:0 

20.01.2012, 23:50 Uhr
SERC Bruce 70 (Gast)
Eberfurst hat Recht, nur am Schiedsrichter hat es nicht gelegen, der war zwar unterste Schublade aber die Wings hatten den Falken heute auch nichts entgenen zu setzen. So ein blödes gesülze wie Fuck.......... kann man nur von sich geben wenn man keine Ahnung hat man man.
Bewerten:0 

20.01.2012, 23:42 Uhr
Wild Wing (Gast)
Wenn jemand faire Verlierer sind dann die Wings wenn Heilbronn ein Abseitstor macht und Schwenningen ein klares Tor nicht gegen wird sollte man sich fragen wer die Niederlage verdient hat lächerlich
Bewerten:0 

20.01.2012, 23:25 Uhr
ECH (Gast)
So geh'n die Indians, die Indians die geh'n so :) Spitzenreiter dank überragender Leistung von unserem Team geschlagen :)
Bewerten:0 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
Tippspiel
DEL 12.09.2021, 14.00
München -
Köln

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
NHL

Seattle beim Expan... (1)
Ravensburg Towerstars

Josh MacDonald kom... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Heilbronn

Kenney Morrison
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Sebastian Vogl
T
32 Jahre

Robin Thomson
V
31 Jahre

Marco Nowak
V
Weitere Geburtstage