Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 28.10.2011, 23:10

10. Spieltag: Peiting genügen 40 Minuten

Bad Tölz holt auf - Zweiter Sieg für Erding

Souverän hat der EC Peiting am zehnten Spieltag die Tabellenführung gefestigt. Gegen die Selber Wölfe setzte sich der Spitzenreiter mit 9:5-Toren durch. Nach schwchem Saisonstart kommen die Tölzer Löwen immer stärker auf und sind nach einem 7:1-Sieg in Klostersee bereits Tabellendritter. Ebenfalls glatt setzten sich die Black Hawks Passau mit 6:0 gegen den EV Regensburg durch, die Erding Gladiators gewannen ihr zweites Saisonspiel mit 4:3 bei Deggendorf Fire.

40 Minuten reichten dem EC Peiting, um gegen die Selber Wölfe eine 9:1-Führung herauszuschießen. Vor 634 Zuschauern trafen Florian Thomas (2.), Gordon Borberg (3.), Patrik Beck (6.) und Michael Kreitl (11.) im ersten Abschnitt. Dennis Schiener konnte für die Gäste in der vierten Minute zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen. Im zweiten Drittel bauten Florian Stauder (26.), Josef Kottmair (27.), Christian Mayr (32.), Fabian Weyrich (33.) und Michael Kreitl (34.) zum 9:1 für die Gastgeber. Erst im letzten Abschnitt liessen die Gastgeber nach und die Wölfe konnten durch Peter Hendrikson (44.), Jared Mudryk (51. und 54.) und Alexander Fischer (58.) zum 5:9-Endstand verkürzen.

Die zweitplatzierten Black Hawks Passau liessen dem EV Regensburg mit 6:0 ebenfalls keine Chance. Martin Rehthaler (10.), Florian Müller (14.), Igor Bacek (19.), Martin Piecha (21.), Waldemar Detterer (26.) und Jakub Wiecki (50.) trafen vor 702 Zuschauern.

Nur im ersten Abschnitt konnte der EHC Klostersee die Partie gegen die Tölzer Löwen offen gestalten. Im zweiten Drittel setzten sich die Gäste durch Tore von Christoph Fischhaber (21.), Markus Ritschel (28.) und zweimal Johannes Sedlmayr (36. und 40.) auf 4:0 ab. Nach dem Anschlusstor der Grafinger durch Thomas Hummer (48.) erzielten Yanick Dube (49. und 52.) und Andreas Pauli (55.) die weiteren Tölzer Tore zum 7:1-Endstand.

Durch einen Treffer von Ales Jirik aus der 56. Minute gewannen die Erding Gladiators bei Deggendorf Fire mit 4:3 und holten den zweiten Saisonsieg. Zuvor trafen Florian Engel (7.), Jiri Jelinek (26.) und Daniel Krzizok (34.) für die Gladiators, Bogdan Selea (12. und 43.) und Brett Wilson (50.) für Deggendorf.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 17:16 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (6)
29.10.2011, 22:52 Uhr
DSC Fan (Gast)
die Schiedsrichter sind wenn man sie sieht einfach schlecht .ich weis es nicht warum sie ihn nicht gezählt haben
Bewerten:0 

29.10.2011, 19:46 Uhr
(Gast) (Gast)
an DSC-Fan doch es ist mir aufgefallen .Schembri ist ne Nr für sich das ist sicher . Warum haben die den Assist von Neuert nicht gezählt oder hat es der Schiri übersehen?
Bewerten:0 

29.10.2011, 14:25 Uhr
DSC Fan (Gast)
ist es dir noch nicht aufgefallen seit ortolf in straubing war das er nicht mehr der selbe ist wie letztes jahr .auch andere sind nicht mehr dieselben .zu den strafzeiten will ich gar nichts sagen statt sie zu reduzieren werden es immer mehr denn nach jeden tor was wir schiessen bekommen wir eine.z...
Weiterlesen Bewerten:0 

29.10.2011, 12:30 Uhr
(Gast) (Gast)
An DSC -Fan falls du es noch nicht bemerkt hast ist es ein Teamsport auch ein Top -Spieler wie Schembri macht kein Soiel alleine. Bei dem Verletzungspech und den vielen Strafen verliert die Mannschaft halt auch mal. Da hilft nur eines Kräfte sammeln Strafzeiten vermeiden und es läuft dann wieder. ...
Weiterlesen Bewerten:0 

28.10.2011, 23:48 Uhr
cochise (Gast)
wann muss eisenhut gehen obwohl es an ihn nicht liegt
Bewerten:0 

Weitere 1 Kommentare anzeigen


Oberliga 14.06.2024, 14:02

25 Vereine für neue Saison gemeldet

Zulassungsverfahren für die Oberliga

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht.
Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Freiburg

Maximilian Leitner
V


Rostock

Leon Häring
V


Straubing

Pascal Seidel
T


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige