Anmelden

Oberliga 02.12.2018, 21:19

20. Spieltag Süd: SCR gewinnt in Landshut - Regensburg und Rosenheim gleichauf

Memmingen erneut ohne Gegentor - Peiting unterliegt Selb

Spielszene Regensburg gegen Sonthofen.
Spielszene Regensburg gegen Sonthofen. Foto: Andreas Nickl.
Auch nach dem 20. Spieltag liegen die Eisbären Regensburg und die Starbulls Rosenheim punktgleich an der Tabellenspitze. Die Eisbären setzten sich gegen die ERC Bulls Sonthofen durch, die Starbulls bei den Blue Devils Weiden. Nach Penaltyschießen punktete der SC Riessersee beim EV Landshut doppelt, die Selber Wölfe behielten beim EC Peiting die Oberhand. Den ECDC Memmingen Indians reichte ein Tor zum Dreier bei den EV Lindau Islanders, der Höchstadter EC nahm zwei Zähler vom EHC Waldkraiburg mit.

Die Eisbären Regensburg haben die Tabellenführung durch ein 6:3 gegen die ERC Bulls Sonthofen verteidigt. Benedikt Böhm traf in der dritten Minute zur Führung der Eisbären, Marc Sill (13.) und Franz Mangold (17.) drehten die Partie zwischenzwitlich. Durch Tore von Nikola Gajovsky (20.), Peter Flache (22.), Nicolas Sauer (35.) und Leopold Tausch (40.) machten die Eisbären aus dem 1:2-Rückstand eine 5:2-Führung, Fabian Voit für die Bulls und Tomas Gulda für die Eisbären sorgten in der 59. Minute für den 6:3-Endstand.

Punktgleich folgen dei Starbulls Rosenheim durch ein 5:3 bei den Blue Devils Weiden. Vor 916 Zuschauern schossen Maximilian Vollmayr (12.), Daniel Bucheli (18.), Michael Baindl (20.) und Chase Witala (21.) die Starbulls mit 4:0 in Führung. Philipp Siller (21.), Marcel Waldowsky (46.) und Tomas Rubes (48.) konnten für die Blue Devils zum 3:4 verkürzen, Tobias Draxinger setzte in der 48. Minute den Schlusspunkt zum 3:5.

Vor 2.656 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee nach Penaltyschießen beim EV Landshut mit 3:2 durch. Die Gastgeber gingen durch Luca Trinkberger (4.) und Julien Pelletier (32.) zweimal in Führung, Daniel Reichert (22.) und Silvan Heiß (54.) glichen jeweils aus. Silvan Heiß verwandelte zudem den entscheidenden Penalty zum 2:3-Endstand.

Mit 5:7 musste sich der EC Peiting vor 569 Zuschauern gegen die Selber Wölfe geschlagen geben. Ian McDonald (3.) und Achim Moosberger (28.) legten zweimal für die Wölfe vor, Florian Stauder (20.) und Fabian Weyrich (32.) konnten jeweils ausgleichen. Erneut Achim Moosberger (34.) und Ian McDonald (35.) schossen die Wölfe innerhalb von 41 Sekunden mit 4:2 in Führung, nachdem Milan Kostourek in der 36. Minute verkürzte sorgte Florian Ondruschka mit einem Doppelpack (39. und 43.) zum 3:6 für die Vorentscheidung. Achim Moosberger steuerte in der 53. Minute seinen dritten Treffer zur 7:3-Führung der Wölfe bei, Marko Babic (58.) und Lukas Gohlke (60.) konnten noch zum 5:7-Endstand verkürzen.

Ein Tor von Timo Schirrmacher aus der 12. Spielminute reichte den ECDC Memmingen Indians zum Sieg bei den EV Lindau Islanders vor 977 Zuschauern.

Der Höchstadter EC kam beim EHC Waldkraiburg nach Verlängerung zu einem 4:3-Sieg. Vor 582 Zuschauern legten Jari Neugebauer (3.), Vitalij Aab (20.) und Daniel Sikorski (35.) dreimal für die Gäste vor, Robert Chaumont (9.), Michael Rimbeck (24.) und Kirils Galoha (53.) konnten jeweils ausgleichen. Ondrej Nedved traf in der 62. Minute zum Sieg der Alligators.
Kommentar schreiben
Gast
15.06.2021 17:54 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

1. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 44 %
 
 
56 % 

Spiel anzeigen


 44 %
 
 
56 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Krefeld Pinguine

Pinguine verpflich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Weißwasser

Jens Baxmann
V


Tilburg

Brett Bulmer
S


Ravensburg

Enrico Salvarani
T


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Tom Pauker
S
Weitere Geburtstage