Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 13.12.2019, 23:55

23. Spieltag Süd: Derbysieg für Indians - Selb unterliegt Rosenheim

Deggendorf dreht Spiel in Weiden - Peiting schlägt Riessersee

Spielszene Selb gegen Rosenheim.
Spielszene Selb gegen Rosenheim. Foto: Mario Wiedel.
Memmingen hat das Derby in Füssen mit 7:5 gewonnen und seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter ausgebaut. Der DSC holte in Weiden einen 2:4-Rückstand im letzten Drittel auf und gewann mit 5:4 nach Verlängerung. Selb kassierte gegen Rosenheim die sechste Niederlage in Folge. Höchstadt blieb im elften Spiel in Serie gegen Regensburg sieglos. Heimsiege gab es für Peiting und  Lindau.

Memmingen führte in Füssen nach Toren von Tim Richter (4.), Antti-Jussi Miettinen (18.), Julian Straub (30.), Brad Snetsinger (31.) und Philipp Keil (32.) mit 5:1. Martin Guth (23.) hatte zwischenzeitlich für Füssen den Anschlusstreffer erzielt. Eric Nadeau (39.), Tobias Meier (43.), Christian Krötz (55.) und Dejan Vogl (60.) konnten für Füssen verkürzen. Zwei weitere Tore von Brad Snetsinger (43./57.) sicherten den Auswärtssieg der Indians.

Selb bleibt auch im sechsten Spiel in Folge sieglos. Die Wölfe erwischten einen optimals Start und lagen nach 39 Sekunden durch Landon Gare bereits in Führung. Josh Mitchell (7.) glich für Rosenheim aus. Charley Graaskamp (9.) legte für Selb im Powerplay erneut vor. In Unterzahl kam Roseheim zum zweiten Tor durch Tadas Kumeliauskas (13.) und Fabian Zick (15.) sorgte mit einem Powerplaytor für die Pausenführung der Starbulls nach dem ersten Drittel. In der zweiten Spielhälfte nutzten zunächst die Wölfe eine Überzahlsituation zum 3:3 durch Richard Gelke (34.). Die Antwort der Rosenheimer dauerte 18 Sekunden. Michael Fröhlich (35.) traf zum 4:3. Noch vor der zweiten Pause erhöhte Marinus Reiter (40.) auf 5:3. Selb konnte im Schlussabschnitt durch ein Powerplaytor von Marius Schmidt (56.) noch einmal verkürzen. Tobias Draxinger (60.) entschied die Partie mit einem Empty-net Goal zum 6:4-Endstand.

Deggendorf führte in Weiden durch Tore von Kyle Osterberg (1.) und Curtis Leinweber (16.) mit 2:1. Michael Kirchberger (11.) hatte zwischenzeitlich für Weiden ausgeglichen. Marco Pronath (20.), Martin Heinisch (28.) und Chase Clayton (34.) drehten das Spiel für die Blue Devils. Curtis Leinweber (45.), Andrew Schembri (59.) und Stephane Döring (63.) gaben dem Spiel für Deggendorf erneut eine Wende.

Peiting gab gegen den SC Riessersee eine 3:0-Führung ab. Florian Stauder (15.), Daniel Reichert (20.) und Fabian Weyrich (29.) hatten für den ECP in der ersten Spielhälfte getroffen. Florian Vollmer (39.) und Eetu-Ville Arkiomaa (40.) brachten den SCR in den Schlussminuten des zweiten Drittels auf 2:3 heran. Dominic Krabbat (43.) gelang der vierte Treffer für Peiting. Eetu-Ville Arkiomaa (48.) und Victor Östling (55.) sicherten den Gästen einen Punkt nach der regulären Spielzeit. Nach der torlosen Verlängerung traf Nardo Nagtzaam im Penaltyschießen zum Sieg für Peiting.

Höchstadt führte gegen Regensburg mit 2:0 und 3:2. Im Schlussabschnitt entschieden die Eisbären die Partie mit vier Toren in Folge. Lindau lag gegen Sonthofen dreimal zurück und drehte die Partie im Schlussdrittel durch ein Powerplaytor von Tobias Fuchs und ein Empty-net Goal von Ludwig Nirschl (60.).
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 07:36 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 07.06.2022, 23:21

Bewerbungsfrist für Oberliga abgelaufen

Drei Kontingentspieler in der kommenden Saison

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb der Oberliga ist abgelaufen. Alle sportlich qualifizierten Clubs haben sich um eine Zulassung beworben.
Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (3)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Diez-Limburg

Tim Stenger
T


Rosenheim

Klemen Pretnar
V


Hamburg

Victor Östling
S


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage