Anmelden

Oberliga 30.12.2019, 22:55

28. Spieltag Nord: Tilburg wieder Tabellenführer - Derbysieg für Leipzig

Herne verliert gegen Hannover - Essen setzt Niederlagenserie fort

Spielszene Hannover Scorpions gegen Essen.
Spielszene Hannover Scorpions gegen Essen. Foto: Holger Bormann.
Die Tilburg Trappers haben am 28. Spieltag mit einem 6:0-Sieg gegen Erfurt wieder die Tabellenführung in der Oberliga Nord übernommen. Herne verlor sein Heimspiel gegen die EC Hannover Indians mit 3:5. Leipzig feierte einen Derbysieg gegen Halle. Essen hat seine Niederlagenserie in Mellendorf fortgesetzt. Rostock verlor gegen Duisburg und Hamburg besiegte Krefeld.

Mit einem Doppelpack von Delaney Hessels (1./5.) hatten die Tilburg Trappers gegen Erfurt zum 2:0 vorgelegt. Max Hermens (7.) und Bartek Bison (13.) erhöhten noch im ersten Drittel auf 4:0. Max Hermens (40.) und Mitch Bruijsten (55.) machten in den letzten beiden Dritteln das halbe Dutzend für die Niederländer voll.

Herne verlor sein zweites Heimspiel gegen die Hannover Indians mit 3:5. Aaron Beally (14.), Arnoldas Bosas (25.) und Thore Weyrauch (40.) hatten für die Indians in den ersten beiden Dritteln zur 3:0-Führung getroffen. Im Schlussabschnitt gelang Michel Ackers (43.) der erste Treffer für die Gysenberger. Nur 22 Sekunden später stellte Arnoldas Bosas (44.) den alten Abstand wieder her. Im Powerplay konnten Marcus Marsall (49.) und Denis Fominych (55.) für den HEV erneut verkürzen. Branislav Pohanka (51.) erzielte noch den fünften Treffer für den ECH.

Leipzig gewann das Derby gegen Halle mit 4:1. Patrick Raaf-Effertz (14.), Michal Velecky (26.), Gianluca Balla (27.) und Antti Paavilainen (30.) brachten die IceFighters in der ersten Spielhälfte auf die Siegerstraße. Halle konnte durch Nicholas Miglio kurz vor der zweiten Pause nur noch zum 1:4 verkürzen.

Essen kassierte in Mellendorf die siebte Niederlage in Folge. Die Moskitos gewannen den ersten Durchgang mit 2:0. Aaron McLeod (9./12.) hatte für die Westdeutschen doppelt getroffen. Nach dem Seitenwechsel glich Mario Valery-Trabucco (21./23.) mit einem Doppelpack aus und Sachar Blank (24.) drehte das Spiel für die Scorpions. Im Schlussabschnitt gelang Mario Valery-Trabucco (44.) noch sein dritter Treffer. Zwei Tore von Julien Pelletier (48./52.) und ein weiterer Treffer von Andre Reiß (48.) sorgten am Ende mit dem 7:2 für klare Verhältnisse.

Spielszene Hamburg gegen Krefeld. Foto: Holger Beckl.
Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich die Crocodiles Hamburg gegen Krefeld durch. Dominik Lascheit (29./32.) und Andre Gerartz (42./59.) trafen jeweils doppelt für die Hanseaten. Jordan Draper (4.), Thomas Zuravlev (19.) und Tobias Bruns (24.) konnten sich jeweils einmal in die Torschützenliste eintragen. Beim KEV waren Jeremiah Luedtke (7.) und Luc Mansfeld (56.) erfolgreich.

Duisburg entführte drei Punkte aus Rostock. Ricco Ratajczyk (17.), Markus Schmidt (26.) und Alexander Eckl (42.) hatten Duisburg mit 3:0 in Führung gebracht. Tim Junge konnte für Rostock erst in der 58. Spielminute verkürzen. In der Schlussminute entschied Kyle Gibbons das Spiel mit dem 4:1 für die Füchse.
Kommentar schreiben
Gast
16.05.2021 16:30 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 17:00

2. Finale (1)



NHL

1. Division Halbfinale (3)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
EC Hannover Indians

Jayden Schubert wi... (1)
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marat Khaidarov
S


Freiburg

Chad Bassen
S


Freiburg

Peter Spornberger
V


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Kristian Hufsky
T
30 Jahre

Matthias Plachta
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum