Anmelden

Oberliga 02.02.2018, 23:03

38. Spieltag Nord: Halle schlägt Essen

Füchse punkten in Leipzig - Tilburg besiegt Scorpions

Halle klettert nach dem Heimsieg über Essen wieder auf den zweiten Platz.
Halle klettert nach dem Heimsieg über Essen wieder auf den zweiten Platz. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Saale Bulls Halle haben in der Meisterrunde den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Gegen Essen setzte sich der MEC mit 5:2 durch. Die Hannover Scorpions kehren aus Tilburg ohne Punkte zurück. Duisburg entführte drei Punkte aus Leipzig. Herne feierte gegen den EHC Timmendorfer Strand ein Schützenfest. Berlin beendete seine Niederlagenserie gegen Rostock. Braunlage verlor gegen Erfurt nach Penaltyschießen.

Halle führte nach Toren von Maximilian Spöttel (1./22.), Maximilian Schaludek (29.) und Alexander Zille (32.) komfortabel mit 4:0. Kyle DeCoste (36.) und Julian Lautenschlager (45.) verkürzten für Essen zum 2:4. Mit seinem dritten Tor setzte Maximilian Spöttel (51.) den Schlusspunkt mit dem 5:2.

Die Hannover Scorpions warten weiter auf den ersten Auswärtssieg in Tilburg. Brock Montgomery (4./18.) und Reno de Hondt (10.) legten für Tilburg im ersten Drittel vor. Patrik Schmid (14.) gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Mellendorfer. Chad Niddery (30.) und Patrik Schmid (35.) brachten die Scorpions im zweiten Drittel zurück. Mitch Bruijsten (39./60.) und Danny Stempher (43.) sicherten den Trappers am Ende die drei Punkte.

Duisburg überholte die IceFighters Leipzig mit einem 4:3-Sieg bei den Sachsen. Sam Verelst (8.) legte für die Gäste vor, Dimitri Komnik (10.) und Hannes Albrecht (17.) drehten das Spiele für die IFL. Mike Schmitz (32.) und David Cespiva (52.) gaben dem Spiel mit zwei Powerplaytor erneut eine Wende. Auch Leipzig nutzte noch ein Powerplay durch Hannes Albrecht (43.) zum 3:3. In der Schlussminute gelang Duisburg der Siegtreffer zum 4:3 durch Thomas Ziolkowski.

Der Herner EV deklassierte den EHC Timmendorfer Strand mit 10:1. Michel Ackers (33./55.) traf doppelt, Lois Spitzner (8./19./42.) und Marcus Marsall (19./40./48.) jeweils dreifach. Die weiteren Tore für den HEV schossen Thomas Richter (11.) in Unterzahl und Brad Snetsinger (46.). Den Ehrentreffer der Gäste erzielte Lukas Gärtner (30.).

Nach vier Niederlagen in Folge gewannen die Berliner Preussen mit 4:3 gegen die Rostock Piranhas. Felix Braun (8.), Quirin Stocker (11.), Marvin Tepper (34.) und Justin Ludwig (31.) trafen für den ECC in den ersten beiden Dritteln. Drei Tore von Kevin Piehler (20.), Ricco Ratajczyk (40.) und Greg Classen (54.) waren zu wenig für einen Punktgewinn der Gäste.

Braunlage konnte den Rückstand auf den sechsten Tabellenplatz beim Spiel gegen Erfurt nur um einen Punkt verringern. Die Falken verloren nach Penaltyschießen mit 4:5. Nach Toren von Thomas Herklotz (2.), Viktor Elias Bjuhr (8.) und Tim Lucca Krüger (11.) lagen die Braunlager in der Anfangsphase mit 3:1 in Front. Robin Sochan (3.) hatte für die Drachen zwischenzeitlich ausgeglichen. Michal Vazan (28.), Reto Schüpping (37.) und Oliver Kämmerer (39.) drehten das Spiel für die Thüringer im zweiten Drittel. Im Powerplay sicherte Tim Lucca Krüger (54.) den Falken einen Punkt nach der regulären Spielzeit. Im Penaltyschießen wurde Robin Sochan zum Matchwinner für Erfurt.
Kommentar schreiben
Gast
05.05.2021 23:52 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
03.02.2018, 12:15 Uhr
ErikMcAnderson
@Wessi: Eine sehr schwache Argumentation. Nur weil Tilburg weniger Strafminuten bekommen hat als Hannover, haben die Richter nicht automatisch nicht zum Nachteil von Hannover geurteilt. Vielleich hätte Tilburg 250 Strafminuten erhalten müssen.
Bewerten:0 

03.02.2018, 10:56 Uhr
El_Peregrino
Heul... Flenn... wieder in Tilburg verloren... Na und. Die Play Offs kommen erst noch. Und bis dahin werden die Jungs hoffentlich wieder effizienter im Powerplay.
Bewerten:1 

02.02.2018, 23:47 Uhr
Wessi (Gast)
Bevor die armen Hannoverfans wieder jammern müssen: Tilburg hatte 12 Strafminuten, Hannover 8 - wenn man die Überzahl nicht nutzt, der Gegner aber sehr wohl (T: 75%), dann liegt es wohl nicht an den Schiedsrichtern.
Bewerten:7 


Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Oberliga 02.05.2021, 20:24

2. Finale: Selb gleicht Serie gegen Scorpions aus

Wölfe gewinnen nach Penaltyschießen

Miculka gegen Jaeger.
Miculka gegen Jaeger. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe haben die Finalserie in der Oberliga gegen die Hannover Scorpions wieder ausgeglichen. Im zweiten Spiel setzten sich die Oberfranken mit 4:3 nach Penaltyschießen durch.
Oberliga 30.04.2021, 22:52

1. Finale: Scorpions schlagen Selb nach Verlängerung

Mike Glemser trifft in der Overtime zum 4:3

Mike Glemser gegen Florian Ondruschka.
Mike Glemser gegen Florian Ondruschka. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das erste Oberliga-Finale gegen die Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen. Mike Glemser erzielte den Siegtreffer in der 68. Spielminute.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL

2. Finale (1)



DEL2

2. Halbfinale (Konferenz) (2)



NHL

Regular Season (5)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 07.05.2021, 19.30
Berlin -
Wolfsburg



Fan-Trend


56 %
 
 
44 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

2. Finale: Eisbäre... (1)
Oberliga

2. Finale: Selb gl... (16)
Adler Mannheim

Adler trennen sich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Memmingen

Max Lukes
S


Freiburg

Lennart Otten
S


Mannheim

Björn Krupp
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 07.05.2021, 19:30


Berlin -
Wolfsburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
20 Jahre

Max Gimmel
V
25 Jahre

Jakub Urbisch
T
25 Jahre

Ondrej Miklis
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum