Anmelden    Registrieren

Oberliga 03.02.2019, 21:58

42. Spieltag Nord: Berlin beendet Niederlagenserie im Kellerduell

Halle unterliegt Scorpions - Indians setzten Serie gegen Rostock fort - Essen schlägt Hamburg

Spielszene Hannover gegen Rostock.
Spielszene Hannover gegen Rostock. Foto: Stefanie Schröder.
Der ECC Preussen Berlin hat seine Niederlagenserie durch einen 3:1-Sieg im Kellerduell gegen die Harzer Falken nach 24 sieglosen Spielen in Serie beendet. Zuletzt gewannen die Preussen Anfang November ebenfalls gegen Braunlage, das jetzt seit neun Spielen auf ein Erfolgserlebnis wartet.

Ludwig Wild (30.) und Kyle Piwowarczyk (34.) hatten für die Preussen zum 2:0 vorgelegt. Tim Dreschmann (38.) verkürzte vor der zweiten Pause auf 1:2. Im Schlussdrittel stellte Kyle Piwowarczyk (46.) den alten Abstand wieder her.

Die Scorpions gewannen auch den vierten Vergleich gegen Halle mit 6:2. Christoph Koziol (2.) und Sean Fischer (14.) hatten für die Niedersachen im ersten Abschnitt vorgelegt. Ex-Scorpion Maximilian Schaludek (21.) nutzte ein Powerplay für den Anschlusstreffer. Chad Niddery (37.), Sean Fischer (41.) und Sebastian Lehmann (43.) bauten die Führung für die Scorpions wieder aus. Jannik Striepeke (55.) konnte für die Saale Bulls im Schlussdrittel auf 2:5 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Lehmann mit dem 6:2 in der 60. Spielminute.

Die Hannover Indians haben ihre Erfolgsserie gegen Rostock fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Len Soccio setzte sich mit 5:2 durch feiert den siebten Sieg in Folge. Brent Norris (17.), Branislav Pohanka (25.) und Thore Weyrauch (32.) sorgten für eine komfortable 3:0-Führung der Indianer. Josh Rabbani (33.) und Michal Bezouska (34.) brachten die Piranhas mit zwei Überzahltoren auf 2:3 heran. Robert Peleikis (48.) im Powerplay und Arnoldas Bosas (60.) legten für die Indians im Schlussabschnitt nach.

Die Moskitos Essen gewannen gegen Hamburg mit 4:1. Nach einem torlosen Anfangsdrittel hatte Neuzugang Tuukka Mikael Laakso (29.) für die Gäste vorgelegt. Julian Airch (32.) glich für die Westdeutschen wieder aus. Thomas Richter (43.) und Veit Holzmann (45./59.) sicherten den Moskitos den dritten Heimsieg in Folge.

Spielszene Duisburg gegen Tilburg. Foto: Peggy Nieleck.
Tabellenführer Tilburg sammelte drei Punkte beim Gastspiel in Duisburg ein. Ein Doppelpack von Mitch Bruijsten (9./21.) brachten die Gäste mit 2.0 in Front. Reno den Hondt (23.), Ivy van den Heuvel (24.) und Alexei Loginov (26.) bauten die Führung auf 5:0 aus. Michael Fomin (41.) gelang zu Beginn der letzten zwanzig Spielminuten der Ehrentreffer für die Füchse. Mit seinem dritten Tor schraubten Mitch Bruijsten (54.) und Jonne de Bonth (56.) das Ergebnis noch auf 7:1 in die Höhe.

Erfurt gewann erneut gegen Leipzig mit 3:0. Die Thüringer hatten bereits Anfang des Jahres mit dem gleichen Ergebnis im Kohlrabizirkus gewonnen. Reto Schüpping (34.), Robin Sochan (36.) und Enzo Herrschaft (58.) waren die Torschützen für die Drachen, bei denen Philip Lehr seinen dritten Shut-out verbuchen konnte, den zweiten gegen Leipzig.
Kommentar schreiben
Gast
31.05.2020 04:45 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Oberliga 30.05.2020, 11:53

Hamm und Diez-Limburg wollen in die Oberliga

Miesbach verzichtet

Die Hammer Eisbären wollen jetzt auch den Vergleich mit den Crocodiles Hamburg in einem Pflichtspiel.
Die Hammer Eisbären wollen jetzt auch den Vergleich mit den Crocodiles Hamburg in einem Pflichtspiel. Foto: Holger Beck.
Nach den Ice Dragons Herford haben auch die Hammer Eisbären und die EG Diez-Limburg ihre Unterlagen beim Deutschen Eishockey Bund (DEB) für die Teilnahme an der Oberliga Nord eingereicht. Der TEV Miesbach hat signalisiert, dass er nicht in der Oberliga Süd spielen wird.
Weiterlesen Kommentare (2)
Oberliga 26.03.2020, 19:45

Transfer-Stopp auch in der Oberliga-Süd

Keine Vertragsgespräche bis Ende April

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Wenige Tage nach der Oberliga Nord hat auch die Oberliga Süd sich darauf verständigt keine Vertragsgespräche mehr zu führen und keine Spielertransfers bis Ende April zu tätigen.
Weiterlesen
Oberliga 22.03.2020, 18:30

Transfer-Stop in der Oberliga Nord

Clubs sollen sich erstmal konsolidieren

Die Club der Oberliga Nord haben vereinbart bis zum 30.4. keine Spielertransfers vorzunehmen oder Vertragsgespräche zu führen. Jeder Verein soll so die Möglichkeit haben, sich erst einmal zu konsolidieren und den wirtschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben zu stellen.
Weiterlesen Kommentare (4)

Forum: Kommentare
Krefeld Pinguine

Pinguine trennen s... (2)
Oberliga

Hamm und Diez-Limb... (2)
ESC WB Moskitos Essen

Essen folgt Duisbu... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Michael Gottwald
V


Rosenheim

Ludwig Danzer
S


Ravensburg

John Henrion
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Erik Gollenbeck
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum