Anmelden

Anzeige
Oberliga 23.02.2018, 22:52

44. Spieltag Nord: Leipzig gewinnt am Pferdeturm

Duisburg schlägt die Scorpions - Braunlage steht als Absteiger fest

Hannovers Pohanka gegen Leipzigs Tramm.
Hannovers Pohanka gegen Leipzigs Tramm. Foto: Thorben Hoffmann.
Das Teilnehmerfeld bleibt in der Oberliga Nord auch nach dem 44. Spieltag dicht zusammen. Die IceFighters Leipzig gewannen am Pferdeturm mit 2:1 nach Penaltyschießen, Duisburg holte drei Punkte im Heimspiel gegen die Scorpions und die Moskitos Essen verloren in Tilburg mit 1:6. In der Qualifikationsrunde verloren die Harzer Falken gegen Berlin mit 2:3 nach Penaltyschießen und stehen als sportlicher Absteiger fest.

Vor 2.749 Zuschauer hatte Michal Velecky die IceFighters Leipzig am Pferdeturm in Führung geschossen. Die Indians nutzten ein Powerplay für den Ausgleich durch Tobias Schwab in der 50. Spielminute. Im Penaltyschießen sicherte Antti Paavilainen den Sachsen den Zusatzpunkt.

Duisburg setzte sich mit 6:2 gegen die Scorpions durch. Die Mellendorfer erzielten durch Patrik Schmid (5.) im Powerplay den Führungstreffer. Lars Grözinger (8.), Jari Neugebauer (8.) und Viktor Beck (15.) in Unterzahl drehten das Spiel für die Füchse. Sean Fischer (19.) konnte im Powerplay kurz vor der Pause auf 2:3 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Jari Neugebauer (22.) und David Cespiva (28.) auf 5:2. Im dritten Drittel setzte Viktor Beck (50.) den Schlusspunkt mit dem Tor zum 6:2.

Tilburg kam gegen Essen zu einem ungefährdeten 6:1-Sieg. Mitch Bruijsten (4.) markierte den Führungstreffer in Unterzahl. Danny Stempher (9.) und Brock Montgomery (13.) sorgten bis zur Pause für eine komfortable 3:0-Führung. Julian Lautenschlager (22.) verkürzte nach der Pause auf 1:3. Mickey Bastings (27.), Brock Montgomery (36.) und Mitch Bruijsten (56.) bauten den Vorsprung bis zum Spielende auf 6:1 aus.

Die Harzer Falken verloren gegen Berlin mit 2:3 nach Verlängerung und sehen als sportlicher Absteiger fest. Den Falken gelang ein früher Führungstreffer durch Lasse Bödefeld nach 79 Sekunden. Berlin drehte das Spiel im Mitteldrittel. Julian van Lijden (36.) und Marvin Krüger (38.) trafen mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten zum 2:1 für Berlin. Viktor Elias Bjuhr (41.) sicherte den Falken einen Punkt nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung erzielte Julian van Lijden (63.) den Siegtreffer für die Preussen.

Erfurt gewann das Spiel gegen den EHC Timmendorfer Strand mit 1:0. Das Tor des Tages schoss Reto Schüpping im Powerplay in der 48. Spielminute.

Herne führte gegen Hamburg nach Toren von Brad Snetsinger (5.), Danny Albrecht (10.), Aaron McLeod (13.) mit 3:0. Nach Andre Gerartz (16.) Anschlusstreffer im Powerplay erhöhten Aaron McLeod (37.) und Maik Klingsporn (38) auf 5:1. Andre Gerartz (40.), Tobias Bruns (43.) und Brad McGowan (57.) konnten für die Hanseaten nur noch auf 4:5 verkürzen.
Kommentar schreiben
Gast
26.09.2021 11:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (4)
24.02.2018, 16:10 Uhr
Pavel (Gast)
...@Bullsfan01,bei noch drei ausstehenden Spielen könnte man jenigen festigen ;-)
Bewerten:0 

24.02.2018, 10:33 Uhr
Bullsfan01 (Gast)
Damit müsste doch Halle als 2ter feststehen oder irre ich mich da
Bewerten:0 

24.02.2018, 09:05 Uhr
Wessi (Gast)
Die Zuschauertendenz in Duisburg ist aufsteigend, es waren 18 mehr da als letzte Woche, also immer noch weit unter 1000. Und Gentges scheint mit seinem Affront gegen den Tilburger Trainer und sein Team das Gegenteil von dem erreicht zu haben, was seine Mannschaft braucht: Tilburg ist plötzlich viel ...
Weiterlesen Bewerten:2 

23.02.2018, 23:11 Uhr
erwin
Was Erfurt heute da abgeliefert hat grenzt an arbeitsverweigerung
Bewerten:0 


Oberliga 24.09.2021, 23:31

1. Spieltag Nord: Indians gewinnen Eröffnungsspiel

Über 3.000 Zuschauer sehen 3:2-Sieg der Hannoveraner

Handfeste Auseinandersetzung im packenden Nord-Duell zwischen den Indians und Crocodiles.
Handfeste Auseinandersetzung im packenden Nord-Duell zwischen den Indians und Crocodiles. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit dem Eröffnungsspiel zwischen den EC Hannover Indians und den Crocdiles Hamburg ist Oberliga Nord in die neue Saison gestartet. Vor über 3.000 Zuschauern gewannen die Gastgeber am Pferdeturm mit 3:2.
Oberliga 22.09.2021, 10:54

Auch Scorpions müssen Spiel am Sonntag absagen

Krefeld trifft auf Leipzig

Nach den Crocodiles Hamburg müssen auch die Hannover Scorpions ihr Auswärtsspiel am Sonntag beim Krefelder EV wegen mehrerer Corona-Fälle im Team absagen.
Oberliga 21.09.2021, 14:51

Crocodiles müssen erstes Heimspiel absagen

Neuer Auslegungshinweis zum 2G-Betrieb.

Die Eishalle in Farmsen.
Die Eishalle in Farmsen. Foto: Mathias M. Lehmann.
Die Crocodiles Hamburg müssen das erste Heimspiel der Hauptrunde absagen. Grund für die kurzfristige Absage des Heimspiels gegen die EXA Icefighters Leipzig ist ein neuer Auslegungshinweis zum 2G-Betrieb.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 14:00

7. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 15:00

2. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 17:15

36. Spieltag Nord (1)



Vorbereitung 17:00

Testspiele (11)



Vorbereitung 18:00

Donau-Pokal (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
OL 26.09.2021, 18.30
Diez-Limburg -
Hannover

Wer gewinnt?

 
 

 9 %
 
 
91 % 

Spiel anzeigen


 9 %
 
 
91 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Ice Tigers beurlau... (4)
IIHF

Luc Tardif ist neu... (1)
DEL

6. Spieltag: Münch... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Rostock

Lukas Koziol
S


Frankfurt

Yannick Wenzel
S


Leipzig

Ian Farrell
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 26.09.2021, 19:00


Nürnberg -
Straubing

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Josef Hölzl
T
26 Jahre

Janik Möser
V
26 Jahre

Marc Zajic
S
Weitere Geburtstage