Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 27.02.2019, 23:11

50. Spieltag Nord: Essen, Herne und Halle punkten im Kampf um Platz vier

Berlin kassiert nächste zweitstellige Packung gegen Leipzig

Spielszene Herner EV gegen Hannover Scorpions.
Spielszene Herner EV gegen Hannover Scorpions. Foto: Mathias M. Lehmann.
Im Kampf um den vierten Tabellenplatz sammelten Essen, Herne und Halle jeweils drei Punkte. Halle besiegte Spitzenreiter Tilburg mit 4:2. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Essen gegen Rostock. Herne setzte sich gegen die Hannover Scorpions mit 6:4 durch. Erfurt gewann das Kellerduell gegen Braunlage mit 4:3. Berlin kassierte gegen Leipzig eine weitere Packung. Duisburg musste sich Hamburg mit 1:3 geschlagen geben.

Halle liegt vor dem letzten Wochende weiter drei Punkte vor den Konkurrenten aus Herne und Essen. Tyler Mosienko (7.) und Marius Stöber (16.) legten gegen Tilburg im ersten Drittel vor. Brock Montgomery (18.) nutzte ein Powerplay für den Anschlusstreffer. Im zweiten Drittel baute Jan-Niklas Pietsch (23.) den Vorsprung wieder auf 3:1 aus. Danny Stempher (43.) brachte die Trappers wieder auf 2:3 heran. Chris Francis (44.) stellte den alten Abstand für den MEC wieder her.

In Herne hatte Denis Fominych (5.) für den HEV den ersten Treffer des Spiels erzielt. Marian Dejdar (24.) und Chad Niddery (26.) drehten das Spiel für die Scorpions. Patrick Asselin (33./38.), Maik Klingsporn (34.) und Lois Spitzner (35.) gaben dem Spiel mit vier Toren innerhalb von fünf Minuten erneute eine Wende. Matt Wilkins (46.) und Sebastian Lehmann (55.) verkürzten für die Mellendorfer wieder auf 4:5. Brad Snetsinger (56.) gab postwendend die Antwort zum 6:4-Endstand.

Beim Spiel in Essen waren zunächst die Gastgeber durch Thomas Zuravlev (14.) erfolgreich. Mit zwei Toren im Mitteldrittel brachten Viktor Beck (30.) und Josh Rabbani (32.) die Gäste aus Rostock in Front. In den letzten zwanzig Spielminuten entschieden Nicholas Miglio (47.), Arthur Lemmer (48.) und Veit Holzmann (59.) die Partie für Essen.

Erfurt besiegte Braunlage durch ein Tor von Robin Sochan in der 59. Spielminute mit 4:3. Oliver Kämmerer (14.), Marcel Weise (19.), Fritz Denner (48.) hatten zuvor für die Black Dragons getroffen. Tim Lucca Krüger (7.), Lasse Bödefeld (24.) und Zachary Josepher (53.) konnten sich bei den Falken in die Torschützenliste eintragen.

Der ECC Preussen Berlin hat gegen Leipzig eine weitere zweistellige Niederlage einstecken müssen. Die Torschützen für die Sachsen waren Hubert Berger (6.), Patrick Fischer (7./20./36.), Niklas Hildebrand (24.), Rückkehrer Hannes Albrecht (33./39./56.), Ryan Warttig (42.), Daniel Volynec (43.), Damian Schneider (54./56.). Bei den Preussen gelang Jakub Rumpel (8.) der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2.

Spielszene Duisburg gegen Hamburg. Foto: Peggy Nieleck.
Hamburg gewann in Duisburg mit 3:1. Die Führung der Crocodiles durch Dominik Lascheit (4.) glichen die Füchse durch Alexander Eckl (23.) wieder aus. Gianluca Balla (39.) und Patrick Saggau (59.) sicherten den dritten Hamburger Auswärtssieg in Folge.
Kommentar schreiben
Gast
19.05.2022 08:01 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
28.02.2019, 21:02 Uhr
El_Peregrino
Schickt diese Vollidioten (egal hinter welchem Trikot die sich verstecken) zum Fußball...
Bewerten:18 

28.02.2019, 10:14 Uhr
schullemax
@fishtown: Tastatur kaputt? Entnehme dem Kommentar jedenfalls, dass Scorpion Fans Theater gemacht haben. Hat man wohl für das Spiel Sonntag in Essen auch schon angekündigt. Bin gespannt.
Bewerten:7 

27.02.2019, 23:40 Uhr
Fischtown
was war in Herne los mit den Hannover Fans hört einege mußten Block verlassen Randale und einige Fans hörten wir machte das Radio tea im Stadion an Scorpions Radio die Moderatoren saßen auf Plätze da flogen sachen und leute gingen sie Berballe an das Radio Team
Bewerten:9 


Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Oberliga 24.04.2022, 19:25

2. Finale: Regensburg gleicht gegen Memmingen aus


Spielszene Regensburg gegen Memmingen.
Spielszene Regensburg gegen Memmingen. Foto: Andreas Nickl.
Die Eisbären Regensburg haben die Best-of-Five Finalserie in der Oberliga wieder ausgeglichen. Die Oberpfälzer gewannen ihr erstes Heimspiel gegen die Memmingen Indians mit 2:1.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

WM 15:20

Gruppe A (2)



WM 15:20

Gruppe B (2)



NHL

1. Conference Halbfinale (Konferenz) (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 22.05.2022, 21.30
New York -
Carolina

Wer gewinnt?


 

 0 %

 
100 % 

Spiel anzeigen


 0 %

 
100 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Tilburg

Diego Hofland
S


Tilburg

Alexei Loginov
V


Tilburg

Brett Bulmer
S


Weitere Transfers


TV-Tipp
WM 19.05.2022, 15:20


Deutschland -
Dänemark

Weitere TV-Termine

Geburtstage
30 Jahre

Richard Gelke
S
20 Jahre

Robin Thalmeier
V
Weitere Geburtstage