Anmelden    Registrieren

Oberliga 15.12.2013, 22:08

Derbysiege für Scorpions und Löwen

Rekordbesuch in Hannover - Niederlagen für Süd-Spitzentrio

Das Derby zwischen den Hannover Scorpions und den Hannover Indians hat für einen neuen Rekordbesuch in der Oberliga gesorgt. 7.619 Zuschauer sahen einen 4:1-Sieg der Scorpions gegen den Lokalrivalen. Nach 78 Sekunden hatte Lucas Klein die Indians in Führung gebracht, Christian Neuert (9.) und Andreas Morczinietz (19.) drehten die Partie noch im ersten Drittel. Für die im zweiten Drittel drückend überlegenen Scorpions erhöhte Sven Gerbig in der 34. Minute, Alexander Janzen setzte in der 53. Minute noch den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand.

Überraschend mussten sich die Piranhas Rostock gegen den Hamburger SV mit 3:4 geschlagen geben. Das Siegtor der Gäste vor 925 Zuschauern erzielte Nikolai Varianov in der 59. Spielminute. Tore satt sahen die Besucher der Partie zwischen dem Adendorfer EC und den Hamburg Crocodiles, die mit 7:8 an die Gäste ging. Semjon Bär erzielte 21 Sekunden vor Spielende das Sieg der Gäste. Neues Schlusslicht sind die GEC Ritter nach einer 1:6-Niederlage gegen die Harzer Falken. Jon-Thomas MacDonald erzielte vier Tore der Gäste.

Im Osten fuhren die Spitzenteams Leipzig und Erfurt klare Siege ein. Tabellenführer Leipzig setzte sich beim EHV Schönheide vor 515 Zuschauern mit 8:2 durch, Tomas Vrba erzielte ein Tor und drei Vorlagen und war bester Punktesammler der Icefighters, für die Wölfe markierte Georg Albrecht beide Tore. Die Black Dragons Erfurt fuhren gegen Schlusslicht Jonsdorf einen 10:3-Sieg ein. Vor 712 Zuschauern erzielten Adam Sergerie und Ryan Olidis je vier Tore für die Thüringer, Sebastian Hofmann bereitete sechs Treffer vor. 

Bereits am gestrigen Samstag schlug Tornado Niesky die Wild Boys Chemnitz mit 4:1-Toren. Andreas Brill mit einem Tor und einer Vorlage, sowie Sebastian Greulich und Marco Noack mit je zwei Vorlagen waren erfolgreichste Scorer der Tornados.

Das Spitzen-Trio im Süden, die Selber Wölfe und der EHC Freiburg, sind am Abend leer ausgegangen. Tabellenführer Selb unterlag beim EC Peiting mit 3:5-Toren. Ein Dreierpack der Gastgeber durch Martin Guth (33.), Michael Fröhlich (35.) und Florian Simon (37.) in nicht einmal vier Minuten, entschied die Partie im zweiten Drittel, ein Doppelpack von Herbert Geisberger reichte den Wölfen nicht mehr zur Wende. Auch der EHC Freiburg ging leer aus und unterlag mit 2:5 beim EHC Bayreuth. Nach 2:1-Führung der Gäste zur zweiten Pause entschieden Andreas Geigenmüller (42.), Ivan Kolozvary (44.), Sebastian Wolsch (50.) und Christopher Kasten (51.) die Partie im Schlussdrittel.

Auch die drittplatzierten Tölzer Löwen unterlagen. Allerdings erst nach Verlängerung mit 4:5 gegen den EHC Klostersee, so dass der Tabellendritte noch einen Zähler einheimsen konnte. Das spielentscheidende Tor erzielte Trevor Elias in der 63. Spielminute. Der EV Füssen holte einen klaren 5:1-Sieg gegen die Blue Devils Weiden und ist weiterhin auf Playoff-Kurs. Dominik Meisinger traf doppelt für die Leoparden. Erst im letzten Drittel fielen die Tore im Derby zwischen Deggendorf Fire und dem EV Regensburg. Manuel Wiederer und Dominik Retzer trafen für die Gastgeber, Artur Tegkaev konnte verkürzen. Einen 5:3-Sieg fuhren die Erding Gladiators gegen die Mighty Dogs aus Schweinfurt ein. Daniel Krzizok erzielte zwei Tore für die Gladiators, Michael Schmerda traf für Schweinfurt ebenfalls doppelt.

Im Westen fertigten die Löwen Frankfurt die Kassel Huskies im Derby vor 6.315 ZUschauern mit 6:2-Toren klar ab. Nur einen einzigen Punkt gaben die Löwen in den 18 Partien der Vorrunde ab und gewannen diese letztlich deutlich mit neun Punkten vor den Kassel Huskies. Landon Gare erzielte in der 48. udn 56. Minute zwei Tore und entschied die Partie letztlich. 

Die Hammer Eisbären verteidigten den vierten Tabellenplatz durch einen 7:4-Sieg gegen Aufsteiger Grefrath vor den Bulldogs Königsborn, die sich den Füchsen Duisburg mit 2:5 geschlagen geben mussten. In einer für die Abschlusstabelle bedeutungslosen Partie überraschten die Ratinger Aliens mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen den Herner EV. Benjamin Hanke entschied die Begegnung in der 63. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
15.12.2019 19:50 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (1)
16.12.2013, 13:36 Uhr
Diddi P.
Die Scorpions zeigten den Indians klare Grenzen auf. Was auch nicht anders zu erwarten war. Niederlage am Turm war noch im Kopf. Beste Geste kam von Morczi, beide Teams zusammen vor den Scorpionsfans. Top. Auch wenn die Indiansfans das nicht gut fanden. Die Aussage war deutlich und unmissverständ...
Weiterlesen Bewerten:20 


Oberliga 13.12.2019, 23:55

23. Spieltag Süd: Derbysieg für Indians - Selb unterliegt Rosenheim

Deggendorf dreht Spiel in Weiden - Peiting schlägt Riessersee

Spielszene Selb gegen Rosenheim.
Spielszene Selb gegen Rosenheim. Foto: Mario Wiedel.
Memmingen hat das Derby in Füssen mit 7:5 gewonnen und seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter ausgebaut. Der DSC holte in Weiden einen 2:4-Rückstand im letzten Drittel auf und gewann mit 5:4 nach Verlängerung. Selb kassierte gegen Rosenheim die sechste Niederlage in Folge. Höchstadt blieb im elften Spiel in Serie gegen Regensburg sieglos. Heimsiege gab es für Peiting und  Lindau.
Weiterlesen
Oberliga 14.12.2019, 00:16

22. Spieltag Nord: Herne besiegt Halle - Hamburg schlägt Essen

Kantersieg für Scorpions - Indians verlieren in Rostock

Mario Valery-Trabucco trifft zum 3:0 gegen Krefeld.
Mario Valery-Trabucco trifft zum 3:0 gegen Krefeld. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Herne hat mit einem 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen Halle den Rückstand auf den spielfreien Tabellenführer aus Tilburg verkürzt. Hamburg setzte sich mit 7:3 gegen Essen durch. Mit einem 9:3 gegen Krefeld feierten die Hannover Scorpions den höchsten Sieg am 22. Spieltag. Die Hannover Indians verloren in Rostock mit 2:3 nach Verlängerung. Die Partie zwischen Leipzig und Erfurt hatte mit zwei Stunden Verzögerung begonnen.
Weiterlesen
Oberliga 08.12.2019, 21:21

21. Spieltag Nord: Hamburg schlägt Tilburg - Herne unterliegt Scorpions

Rostock punktet in Leipzig - Essen unterliegt Hannover

Spielszene Essen gegen Hannover.
Spielszene Essen gegen Hannover. Foto: Dirk Unverferth.
Die Crocodiles Hamburg haben das Topspiel am Sonntag gegen Tilburg mit 4:2 gewonnen. Verfolger Herne konnte den Ausrutscher der Niederländer nicht nutzen und verlor gegen die Scorpions mit 3:5. Rostock gewann in Leipzig, Essen verlor gegen die Indians. Halle und Duisburg feierten Heimsiege gegen Krefeld und Erfurt.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL LIVE

27. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 LIVE

28. Spieltag (Konferenz) (6)



OL LIVE

23. Spieltag Nord (Konferenz) (5)



OL LIVE

24. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (11)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 17.12.2019, 19.30
Iserlohn -
Köln



Fan-Trend


31 %
 
 
69 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

27. Spieltag: Löwe... (14)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (2)
DEL

26. Spieltag: Münc... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Christopher Stanley
S


Krefeld

Benjamin Kosianski
S


Ingolstadt

Brett Findlay
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 15.12.2019, 17:00


Wolfsburg -
Berlin

Weitere TV-Termine

Geburtstage
33 Jahre

Mike Blunden
S
30 Jahre

Sören Sturm
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum