Anmelden    Registrieren

Oberliga 13.09.2017, 23:03

Sieg und Niederlage für Indians

Hannover schlägt Berlin - Memmingen unterliegt Kaufbeuren

Berlins Joe Timm erhielt nach der Auseinandersetzung mit Hannovers Stefan Goller eine Spieldauerdisziplinarstrafe.
Berlins Joe Timm erhielt nach der Auseinandersetzung mit Hannovers Stefan Goller eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Am Mittwochabend haben die EC Hannover Indians ein teilweise hitziges Spiel gegen den ECC Preussen Berlin am Ende deutlich mit 7:2 (1:0 4:1 2:1) gewonnen. In Memmingen verloren die Indians gegen Kooperationspartner Kaufbeuren mit 1:4 (1:1 0:1 0:2).

Vor 395 Zuschauern verpassten die Hannover Indians bereits im ersten Drittel zahlreiche gute Torchancen zu nutzen. Erst in der 18. Spielminute konnte Mark Ledlin die Führung für die Gastgeber erzielen. Pech für die Hannoveraner, dass Torwart Sebastian Albrecht verletzt ausscheiden musste. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Maximilian Pohl (22.) auf 2:0. Die Antwort der Berliner folgte nur eine Minute später mit Anschlusstreffer von Marvin Krüger. Zwischen der 26. und 35. Spielminute zogen die Indianer nach Toren von Roman Pfennings (26.), Igor Bacek (34.) und Branislav Pohanka (35.) auf 5:1 davon und profitierten von Strafzeiten der Preussen. Auch das 6:1 von Robby Hein (46.) erzielten die Hannoveraner im Powerplay. Die Berliner hatten sich erneut Strafzeiten geleistet. Mit Julian van Lijden, Joe Timm, Quirin Stocker und Lukas Ogorzelec saßen bis zu vier Spieler gleichzeitig in der Kühlbox. Als sich die Gemüter wieder beruhigt hatten traf Igor Bacek (51.) zum 7:1 und den Schlusspunkt setzte Justin Ludwig mit dem 2:7.

In Memmingen traf der Gast aus der DEL2 in der achten Minute im Powerplay zur verdienten Führung durch Joona Karevaara. In einem weiteren Powerplay ließen sich die Wertachstädter dann komplett überrumpeln und Antti-Jussi Miettinen eilte auf den Kaufbeurer Kasten zu und wurde dabei von Sebastian Osterloh regelwidrig gestoppt. Schiedsrichter Hascher entschied auf Penalty. Diesen verwandelte Miettinen eiskalt durch die Beine von ESVK Torhüter Basti Kucis zum schmeichelhaften 1:1. Der ESVK blieb auch nach dem Ausgleichstreffer spielbestimmend und erzielte durch Christoph Kiefersauer (36.) die erneute Führung. Kiefersauer (43.) erhöhte im Schlussabschnitt auch auf 3:1 und Joseph Lewis (46.) erzielte noch den vierten Treffer für die Gäste.
Kommentar schreiben
Gast
18.02.2020 23:32 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (3)
14.09.2017, 19:47 Uhr
Twobeers (Gast)
Soccio war letzte Saison auch so ein Gentleman, dass einer seiner Spieler einen anderen fast zu Tode Checkt....Aber es liegt ja jetzt an Haas das die Preussen härter spielen....
Bewerten:1 

14.09.2017, 10:31 Uhr
Sir Toby
Der heutige Coach der Berliner Preussen ist David Haas! Wenn man die Spielerkarrieren vergleicht, war Soccio immer der Gentleman und Haas der Goon! Denke schon, das hat mit dem Trainer zu tun. Nichts gegen einen kanadisch, physischen Spielstil. Den Preussen fehlte es gestern aber klar an Disziplin. ...
Weiterlesen Bewerten:0 

14.09.2017, 08:47 Uhr
Moe
Letzte Saison hatte ich die Vermutung, dass die Berliner Spieler vielleicht durch Lenny Soccio als Trainer übermotiviert gewesen wären als sie immer wieder durch ihre übertrieben harte und unfaire Spielweise aufgefallen waren aber das scheint mit dem Trainer wohl doch weniger zu tun zu haben...
Weiterlesen Bewerten:0 


Oberliga 18.02.2020, 22:14

38. Spieltag: Tilburg gewinnt Nachholspiel gegen Herne

Trappers erneut Nord-Meister

Die Tilburg Trappers haben das Nachholspiel vom 38. Spieltag gegen den Herner EV deutlich mit 7:1 gewonnen. Die Niederländer bauen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf 15 Punkte aus und feiern die fünfte Meisterschaft im Norden.
Weiterlesen
Oberliga 16.02.2020, 21:55

44. Spieltag Süd: SCR stoppt Eisbären - Deggendorf schlägt Indians

Selb holt Punkt in Rosenheim - Niederlagen für Weiden und Lindau

Spielszene Rosenheim gegen Selb.
Spielszene Rosenheim gegen Selb. Foto: Mario Wiedel.
Der SC Riessersee hat den Siegesserie der Eisbären Regensburg beendet. Die Werdenfelser gewannen am Sonntagabend mit 4:1. Deggendorf zieht nach einem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen gegen Tabellenführer Memmingen mit den Eisbären nach Punkten wieder gleich.
Weiterlesen
Oberliga 16.02.2020, 21:36

40. Spieltag Nord: Derbysieg für Scorpions - Halle punktet in Rostock

Kantersieg für Tilburg - Leipzig schlägt Essen - Hamburg besiegt Duisburg

Spielszene Scorpions gegen Indians.
Spielszene Scorpions gegen Indians. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben auch das vierte Derby gegen die Hannover Indians gewonnen. Am 40. Spieltag setzten sich die Mellendorfer vor knapp 3.000 Zuschauern mit 5:2 durch. Die Indianer holten einen 0:2-Rückstand auf. Andrej Strakhov, Andre Reiß und Christoph Koziol schossen die Scorpions zum Sieg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL

46. Spieltag (Konferenz) (4)



OL

38. Spieltag Nord (1)



NHL

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 21.02.2020, 19.30
Bad Tölz -
Freiburg



Fan-Trend


43 %
 
 
57 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

München verpflicht... (2)
Schwenninger Wild Wings

"Abgänge haben wir... (1)
DEL

Winter Game 2021 i... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

München

Zachary Fucale
T


Wolfsburg

Mikkel Aagaard
V


Crimmitschau

Fedor Kolupaylo
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 19.02.2020, 19:30


Ingolstadt -
Köln

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Benedikt Schopper
V
23 Jahre

Matyas Kovacs
S
29 Jahre

Laurin Braun
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum