Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 30.12.2016, 23:09

Süd: Spitzen-Trio punktet jeweils dreifach

Waldkraiburg überrascht in Landshut

Selbs Herbert Geisberger setzt sich durch.
Selbs Herbert Geisberger setzt sich durch. Foto: Mario Wiedel.
Einen klaren 6:3-Sieg fuhren die Selber Wölfe vor 1.281 Zuschauern beim Höchstadter EC ein und behaupteten ihren sechs Punkte Vorsprung afuf die Verfolger. Tomas Rousek brachten den Aufsteiger in der achten Minute zunächst in Führung, Herbert Geisberger (24.), Eric Neumann und Achim Moosberger (beide 29.) drehten den Rückstand zur 3:1-Führung des Spitzenreiters. Nach dem zweiten Treffer der Alligators durch Tomas Rousek in der 35. Minute sorgten Michael Dorr (40.) und Peter Hendrikson (46.) für eine 5:2-Führung der Wölfe. Max Cejka konnte in der 58. Minute erneut verkürzen, Kyle Piwowarczyk sorgte in der 60. Minute für den Schlusspunkt.

22 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit entschied Svatopluk Merka das Derby beim Deggendorfer SC zugunsten des EV Regensburg. Zuvor trafen Kyle Gibbons (6.) und Jan-Ferdinand Stern (20. und 22.) für den DSC, sowie Nikola Gajovsky (7.), Kevin Schmitt (12.) und Bill Trew (26.) für den EVR.

Vor 1.098 Zuschauern setzten sich die Tölzer Löwen gegen die EV Lindau Islanders mit 4:2-Toren durch und liegen punktgleich mit dem EV Regensburg sechs Punkte hinter Tabellenführer Selb. Josef Frank traf in der 21. Minute zur Führung der Löwen, Jiri Mikesz (25.) und Jeffrey Smith (30.) sorgten für eine 2:1-Führung des Aufsteigers zur zweiten Pause. Johannes Huss glich in der 46. Minute aus, Stefan Reiter sorgte nur 28 Sekunden später für die erneute Führung der Löwen. Florian Strobl legte in der 55. Minute zum 4:2-Endstand nach.

Einen überraschenden 5:4-Sieg nach Verlängerung holte der ERC Sonthofen gegen den EC Peiting. Durch Anton Radu (13.) und Milan Kostourek (22.) gingen die Gäste zweimal in Führung, Martin Guth (13.) und Christopher Stanley (39.) glichen jeweils aus. Nach dem 3:2 der Bulls durch Fabian Voit in der 40. Minute brachten Andreas Feuerecker (43.) und Milan Kostourek (46.) die Gäste mit 4:3 in Führung. Fabian Voit glich in der 48. Minute zum 4:4 aus, Vladimir Kames traf nach 36 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg der Bulls.

Der EHC Waldkraiburg überraschte vor 1.629 Zuschauern mit einem 2:1-Sieg beim EV Landshut. Nach zwei torlosen Abschnitten brachte Peter Abstreiter die Gastgeber in der 44. Minute in Führung, Fabian Zick (53.) und Max Kaltenhauser (59.) drehten die Partie.

Vor 564 Zuschauern unterlag der EHV Schönheide gegen die Blue Devils Weiden mit 4:8-Toren. Ales Jirik (5.) und Patrik-Oliver Rypar (19.) schossen die Gäste zunächst mit 2:0 in Führung. Petr Gulda konnte noch im ersten Abschnitt verkürzen (20.), ehe Ales Jirik (23.), Matt Abercrombie (24.), Ludwig Synowiec (24.) und Marius Nägele (27.) innerhalb von knapp vier Minuten zum 6:1 für die Blue Devils trafen. Nikolai Varianov (32. und 45.) und Bruce Becker (32.) verkürzten für die Wölfe zum 4:6, Marius Nägele (46.) und Ales Jirik (46.) sorgten innerhalb von 32 Sekunden für den 8:4-Endstand.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2024 22:54 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Bayreuth Tigers

Bayreuth verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Frankfurt

Hannu Tripcke
S


Kassel

Dominic Turgeon
S


Kaufbeuren

Cole Sanford
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
23 Jahre

Luis Ludin
S
39 Jahre

Steffen Tölzer
V
34 Jahre

Sami Blomqvist
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige