Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Weltmeisterschaft 2019 16.05.2019, 00:10

Deutschland feiert vierten Sieg in Folge

DEB-Team dreht Spiel gegen Slowakei in den beiden Schlussminuten - Russland mit Schützenfest gegen Italien

Marc Michaelis im Kampf um den Puck.
Marc Michaelis im Kampf um den Puck. Foto: Peggy Nieleck.


Aktualisiert Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft bleibt bei der Eishockey Weltmeisterschaft auch nach dem vierten Spiel ungeschlagen. Gegen die Slowakei setzte sich die Mannschaft von Toni Söderholm mit 3:2 durch und ist mit zwölf Punkten weiter Tabellenführer in der Gruppe A. Russland deklassierte Italien mit 10:0.

Zum Thema

▸ Deutschland - Slowakei 3:2



▸ Russland - Italien 10:0





Nach einem torlosen Anfangsdrittel hatte Marc Michaelis die slowakische Abwehr in der 24. Spielminute erstmals überwinden können. Drei Strafzeiten gegen Moritz Seider, Moritz Müller, Korbinian Holzer innerhalb von 23 Sekunden brachten den Slowaken eine doppelte Überzahlsituation. Andrej Sekera (29.) und Libor Hudacek (30.) drehten das Spiel mit einem Doppelschlag im Powerplay. Die Slowaken anschließend mit Oberwasser aber ohne Glück im Abschluss. Zweimal rettete der Pfosten für Mathias Niederberger im Tor der deutschen Auswahl.

Im Schlussabschnitt stellte Toni Söderholm die Reihen um, brachte Lean Bergmann. Deutschland kam wieder besser ins Spiel, erhöhte den Druck auf das von Mark Ciliak gehütete Tor und wurde in den beiden Schlussminuten belohnt. Mathias Niederberger verließ in der 58. Spielminute sein Tor und Markus Eisenschmid traf mit einem perfekten Schuss in den Torwinkel. In der Schlussminute zeigte Leon Draisaitl seine ganze Klasse und markierte 27 Sekunden vor dem Spielende den Siegtreffer zum 3:2.

Moritz Seider musste die Partie nach einem Check gegen die Bande im Schlussdrittel vorzeitig beenden.

Toni Söderholm, Bundestrainer: "Heute war viel drin in der Partie. Großes Kompliment an unseren Gegner, der heute sehr stark agiert und das Spiel für uns sehr schwer gemacht hat. Ich kann unsere Jungs für den Fight nur loben. Wir haben im Schlussabschnitt einen Schub bekommen und sind dann stark zurückgekommen. Eine tolle Moral der gesamten Mannschaft!"
 
Moritz Müller: "Das war heute eine große Schlacht! Wir haben ein gutes erstes Drittel gespielt, aber dann im Mittelabschnitt den Faden verloren und nach den Strafen auch die Tore bekommen. Danach war es schwer für uns, eigene Torchancen zu erarbeiten. Es hat bis zum Ende gedauert. Dann konnten Eisi und Leon diese zwei Nagelstiche setzen."
 
Markus Eisenschmid: "Die Slowaken sind sehr gut in die Partie gekommen. Sie haben mit ihrem heimischen Publikum im Rücken zeitweise das Spiel dominiert. Es war wichtig, dass wir dran geblieben sind und weiter unser Eishockey gespielt haben. Am Ende sind das drei ganz wichtige Punkte für uns!"

Russland feiert den ersten zweistelligen Erfolg bei der Eishockey-Weltmeisterschaft. Gegen Aufsteiger Italien trafen Nikita Zaitsev (1.), Dinar Khafizullin (9.), Evgeny Kuznetsov (14./21.), Alexander Ovechkin (17.), Ilya Kovalchuk (27.), Mikhail Grigorenko (37.), Yevgeni Dadanov (34./46.) und Nikita Kucherov (45.) beim 10:0-Sieg.

Kommentar schreiben
Gast
20.07.2019 04:12 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
Brhv
16.05.2019, 16:20 Uhr
Ja ist schon klasse was unsere da z. Zt. spielen, so einen Hexenkessel, Sie behalten die Ruhe und biegen das Spiel noch, einfach genial. Endlich haben wir wieder eine Nationalmannschaft wo auch die Spieler gerne kommen, und die haben richtig Spass. So darf es weitergehen, auch wenn die jetzt kommend...
▸ Weiterlesen Bewerten:10 

Garry Cool
16.05.2019, 09:48 Uhr
Echt geile Truppe, unsere Jungs. Die lassen einfach nicht locker. Es ist fast wieder wie bei den Olymp.-Spielen, nur die Zeiten sind angenehmer.
Die SR.....na ja. Trauen sich wohl nicht, gegen die Heimmannschaft rigoros durchzugreifen. Nichts anderes wie 5+ SPD hätte bei dem Foul an Seider rausk...
▸ Weiterlesen Bewerten:24 

LeevMaple
15.05.2019, 23:35 Uhr
@ Hartmann: das war praktisch das Viertelfinale.
Die Briten und die Slowaken kommen nicht mehr an
uns vorbei, die Franzosen müssten aus den
letzten 4 Spielen 12 Punkte holen, oder die
Dänen 3 Siege gegen Kanada, USA, Slowakei und
Finnland feiern.
Immer unter der Vorauss...
▸ Weiterlesen Bewerten:42 

Jessas
15.05.2019, 23:34 Uhr
Auch dubiose Entscheidungen bringen diese Jungs nicht vom Kurs ab ... weiter so. Hoffentlich ist es bei Seider nichts Schlimmeres, auch wenn es nicht gut aussah ... alle TV-Experten haben das als große Strafe gesehen, nur die beiden Experten in Schwarz und Weiß nicht. Besonders herauszuheben ist wie...
▸ Weiterlesen Bewerten:47 

Theo Taster
15.05.2019, 23:26 Uhr
Einfach geil, Moral und Kampfgeist stimmen. Tolle Truppe, von NHL Stars bis zu talentierten Jungspielern alles dabei. die Mischung machts. Weiter so.
Bewerten:21 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
Weltmeisterschaft 2019 28.05.2019, 09:11

Finnland ist Weltmeister - 3:1 gegen Kanada

Russen holen Bronze nach Penaltyschießen gegen Tschechien


Finnland mit dem WM-Pokal. Foto: Imago.


Aktualisiert Finnland ist nach 1995 und 2011 zum dritten Mal Weltmeister im Eishockey. Die Skandinavier gewannen das Finale gegen Kanada in Bratislava mit 3:1. Shea Theodore hatte die Kanadier in der elften Spielminute in Führung gebracht. Die Finnen drehten das Spiel mit zwei Toren von Marko Anttila (23./43.). Harri Pesonen sorgte in der 56. Spielminute für die Entscheidung.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (10)

Weltmeisterschaft 2019 25.05.2019, 21:45

Kanada folgt Finnland ins WM-Finale

Tschechien spielt gegen Russland um Bronze


Tschechiens Ondrej Palat gegen Kanadas Torwart Matt Murray. Foto: Imago.


Kanada folgt Finnland ins Finale der 83. Eishockey Weltmeisterschaft am Sonntagabend in Bratislava. Die Nordamerikaner gewannen das zweite Halbfinale gegen Tschechien mit 5:1. Tschechien trifft im Spiel um den dritten Platz auf Russland.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Weltmeisterschaft 2019 25.05.2019, 17:46

IIHF gibt WM-Austragungsorte bis 2025 bekannt

Finnland, Russland, Tschechien, Dänemark und Schweden


2024 kehrt die WM nach Prag zurück. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Die IIHF hat die Austragungsorte bis ins Jahr 2025 offiziell bekannt gegeben. 2022 ist Finnland Gastgeber. Austragungsorte sind Tampere und Helsinki. 2023 findet die Weltmeisterschaft in St. Petersburg statt. Die Russen bauen für das Event die größte Eishockey-Arena der Welt mit über 20.000 Plätzen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
Eisbären Berlin
-
Grizzlys Wolfsburg



Fan-Trend anzeigen


60 %
 
 
40 %

Heilbronner Falken
-
Eispiraten Crimmitschau



Fan-Trend anzeigen


69 %
 
 
31 %

Washington Capitals
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


73 %
 
 
27 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Füchse Duisburg

Sam Verelst kehrt ... (2)
Tölzer Löwen

Marco Pfleger kehr... (1)
EC Hannover Indians

Dritte Spielzeit a... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Straubing Tigers

Chase Balisy
S


Tölzer Löwen

Marco Pfleger
S


Eispiraten Crimmitschau

David Kuchejda
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport
DEL 13.09.2019, 19:30

-

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
25 Jahre

Niklas Deske
T
21 Jahre

Erik Buschmann
V
31 Jahre

David Stieler
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis