Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Weltmeisterschaft 2019 18.05.2019, 20:10

Deutschland unterliegt Kanada mit 1:8

Norwegen sichert Klassenerhalt gegen Italien

Jonas Müller gegen Sean Couturier.
Jonas Müller gegen Sean Couturier. Foto: Peggy Nieleck.


Aktualisiert Im fünften WM-Spiel hat die deutsche Eishockey Nationalmannschaft ihre erste Niederlage in Kosice einstecken müssen. Gegen Kanada musste sich die Mannschaft von Toni Söderholm vor 6.510 Zuschauern deutlich mit 1:8 geschlagen geben.

Zum Thema

▸ Italien - Norwegen 1:7



▸ Kanada - Deutschland 8:1





Thomas Chabot nutzte bereits in der dritten Spielminute ein Powerplay zur Führung für die Kanadier. Mark Stone (17.) erhöhte noch im ersten Drittel auf 2:0. Erneut im Powerplay baute Mark Stone (27.) den Vorsprung auf 3:0 aus.

In der 39. Spielminute konnten auch die Deutschen erstmals ein Powerplay zum Torerfolg nutzen. Yasin Ehliz verkürzte zum 1:3. Nur 38 Sekunden nach dem Anschlusstor stellte Mark Stone (39.) mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her.

Im Schlussdrittel schraubten Anthony Mantha (44./45.),  Sam Reinhart (46.) und Anthony Cirelli (54.) in Unterzahl das Ergebnis auf 8:1 in die Höhe.

Toni Söderholm, Bundestrainer: "Heute waren wir bei den Kleinigkeiten nicht gut genug. Wir hatten beispielsweise nach unserem Tor ein kleines mentales Loch in unserem Wechsel, welches eiskalt von den Kanadiern zum Gegentreffer genutzt wurde. Solche Dinge gilt es aufzuarbeiten, um in den kommenden Begegnungen wieder erfolgreich zu sein. Wir müssen nach vorne schauen und uns mental auf die kommenden Gegner vorbereiten. Das Gute ist, dass wir schon morgen weiterspielen und unsere bessere Seite zeigen können."

Norwegen gewann in Bratislava vor 8.872 Zuschauern mit 7:1 gegen Italien und sichert damit den Klassenerhalt. Zwei Drittel hielten die Italiener mit den Norwegern mit, die durch Alexander Reichenberg nur einen einzigen Treffer in den ersten vierzig Spielminuten erzielen konnten.

Im Schlussabschnitt sorgten Mathias Trettenes (42.), Michael Haga (44.), Tobias Lindström (48.) Sondre Olden (50.9, Martin Roymark (52.) und Stefan Espeland (60.) für klare Verhältnisse. Angelo Miceli (53.) gelang für Italien der erste Treffer im ganzen Turnier zum zwischenzeitlichen 1:2.

Italien spielt am Montag in einem Endspiel den Klassenerhalt gegen Österreich aus.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 05:24 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Dr_Bug
19.05.2019, 16:23 Uhr
Heavy Metal für unsere Jungs aber auch evtl. genau
die Erdung zur richtigen Zeit. Die kommenden
Ergebnisse werden es zeigen. Letz go Germany !!
Bewerten:1 

Garry Cool
18.05.2019, 19:56 Uhr
Zurück auf dem Boden der Realität. Kanada mit voller Kapelle, da hast du kaum eine Siegchance. Deswegen darf man aber jetzt unsere Jungs nicht gnadenlos niedermachen. Es war einfach nicht mehr drin.
Mund abputzen, und auf ins nächste Spiel.
Bewerten:15 

Ikke
18.05.2019, 19:01 Uhr
Mund abputzen und weitermachen. Man wollte
eben spielen statt mauern, eventuell kann man
für Morgen sogar schon was draus lernen.
Ansonsten merkt man bei all der wirklich
positiven Entwicklung im deutschen Eishockey,
dass die größten Unterschiede immer noch in
Schnellig...
▸ Weiterlesen Bewerten:13 


Weltmeisterschaft 2019 28.05.2019, 09:11

Finnland ist Weltmeister - 3:1 gegen Kanada

Russen holen Bronze nach Penaltyschießen gegen Tschechien


Finnland mit dem WM-Pokal. Foto: Imago.


Aktualisiert Finnland ist nach 1995 und 2011 zum dritten Mal Weltmeister im Eishockey. Die Skandinavier gewannen das Finale gegen Kanada in Bratislava mit 3:1. Shea Theodore hatte die Kanadier in der elften Spielminute in Führung gebracht. Die Finnen drehten das Spiel mit zwei Toren von Marko Anttila (23./43.). Harri Pesonen sorgte in der 56. Spielminute für die Entscheidung.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (10)

Weltmeisterschaft 2019 25.05.2019, 21:45

Kanada folgt Finnland ins WM-Finale

Tschechien spielt gegen Russland um Bronze


Tschechiens Ondrej Palat gegen Kanadas Torwart Matt Murray. Foto: Imago.


Kanada folgt Finnland ins Finale der 83. Eishockey Weltmeisterschaft am Sonntagabend in Bratislava. Die Nordamerikaner gewannen das zweite Halbfinale gegen Tschechien mit 5:1. Tschechien trifft im Spiel um den dritten Platz auf Russland.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Weltmeisterschaft 2019 25.05.2019, 17:46

IIHF gibt WM-Austragungsorte bis 2025 bekannt

Finnland, Russland, Tschechien, Dänemark und Schweden


2024 kehrt die WM nach Prag zurück. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Die IIHF hat die Austragungsorte bis ins Jahr 2025 offiziell bekannt gegeben. 2022 ist Finnland Gastgeber. Austragungsorte sind Tampere und Helsinki. 2023 findet die Weltmeisterschaft in St. Petersburg statt. Die Russen bauen für das Event die größte Eishockey-Arena der Welt mit über 20.000 Plätzen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
Ice Dragons Herford

Alexander Seel mit... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de