Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
CHL 29.08.2015, 22:45

Klarer Eisbären-Sieg gegen Gap Rapaces

Pinguine siegen in Wien - Düsseldorf unterliegt knapp

Zweifacher Torschütze für Berlin: Bruno Gervais.
Zweifacher Torschütze für Berlin: Bruno Gervais.
Foto: City Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin haben vor 5.650 Zuschauern einen klaren 6:1-Sieg gegen das französische Team Gap Rapaces eingefahren. Bereits zur ersten Pause lag das Team aus der Hauptstadt nach Toren von Petr Pohl (9.), Darin Olver (12.), Jens Baxmann (13.) und Bruno Gervais (18.) mit 4:0 in Führung. Shuhei Kuji (29.) und Bruno Gervais (41.) machten das halbe Dutzend voll, ehe Karel Richter den Ehrentreffer der Franzosen erzielte (43.).

Die Düsseldorfer EG hingegen musste sich gegen TPS Turku denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben. Das Siegtor der Finnen fiel erst 50 Sekunden vor Spielende durch ein Überzahltor von Harri Tikkanen. Zuvor legten die Gäste im ersten Abschnitt durch Henrik Tallinder (3.) und Ville-Vesa Vainiola (5.) früh zum 2:0 vor. Innerhalb von knapp acht Minuten drehten Stephan Daschner (27.), Travis Turnbull (31.) und Eduard Lewandowski (35.) die Partie im zweiten Drittel, ehe die Gäste durch Julius Vahatalo (37.) und erneut Henrik Tallinder (38.) zum 4:3 vorlegten. Den erneuten Ausgleich erzielte Norman Milley in der 55. Spielminute vor 6.753 Zuschauern.

Die Krefeld Pinguine haben sich bei den Vienna Capitals nach Penaltyschießen mit 3:2 durchgesetzt. Vor 3.400 Zuschauern brachte der ehemalige Wolfsburger Matt Dzieduszycki die Capitals in der 26. Minute in Führung, Christian Kretschmann gelang in der Schlussminute des zweiten Drittels der Ausgleich. Die erneute Führung der Capitals durch Jonathan Ferland aus der 44. Minute glich Daniel Pietta 28 Sekunden vor Spielende erneut aus. Henrik Eriksson verwandelte den entscheidenden Penalty.

Nur einen Tag nach dem überraschenden Sieg in Prag haben sich dei Storhamar Dragons bei Servette Genf ebenso überraschend mit 3:0 durchgesetzt. Der norwegische Keeper Robert Hestmann parierte alle 31 Torschüsse der Eidgenossen.

Die Aufholjagd des EV Zug gegen Djugarden Stockholm blieb erfolglos. Bis zur 45. Minute gingen die Schweden mit 3:0 in Führung, ehe Pierre-Marc Bouchard und Reto Suri noch zum 2:3-Endstand verkürzten.

Das schottische Team Braehead Clan musste sich den Växjö Lakers vor 3.145 Zuschauern mit 1:3 geschlagen geben. Scott Pitt brachte die Schotten zunächst in Führung, ehe die Schweden die Partie drehen konnten.

Ein 0:9-Debakel erlebte HK Nitra aus der Slowakei gegen das tschechische Team Bili Tygri Liberec. Im Prinzip war die Partie nach fünfeinhalb Minuten entschieden, als die Gäste mit 4:0 in Führung gingen, welche sie kontinuierlich ausbauten. Jakub Valsky ragte mit zwei Treffern heraus.

Nur unwesentlich besser erging es dem dänischen Team von SonderjyskE Vojens, das bei HV71 Jonköping mit 1:7 unterging. Chris Campoli und Ted Brithen trafen jeweils doppelt für die Schweden, Thomas Spelling erzielte den Ehrentreffer der Dänen.

Mit 4:2 hat sich Lulea Hockey gegen den HC Fribourg-Gotteron durchgesetzt. Jacob Legace (3.) und Johan Harju (4.) brachten die Gastgeber früh mit 2:0 in Führung, die diese nicht mehr aus der Hand gaben.

Auch die Partie zwischen den Espoo Blues und Grenoble endete mit einem 4:2 der Gastgeber. Zur ersten Pause lagen die Gäste noch mit 1:0 in Führung, kassierten dann aber vier Tore in Folge.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
18.07.2024 04:24 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (2)
30.08.2015, 17:04 Uhr
TD
Naja, was GAP da gestern geboten hat war allerhöchstens besseres 2.Liganiveau. Und leider habe ich auch keine Verbesserung zum letzten Jahr gesehen. Der Sturm hat wirklich viele sehr guten Chancen liegen gelassen und ob uns die Mannschaften aus der Liga so viele Tore schenken wie GAP glaube ich kau...
Weiterlesen Bewerten:6 

29.08.2015, 23:14 Uhr
Ikke
Ein schönes Spiel der Eisbären und hätte man nicht aufgehört das Tempo so hoch wie im ersten Drittel zu halten, hätte es durchaus zweistellig werden können. Zum anderen wurden in der Defensive wieder einige Schwächen sichtbar, die andere Teams definitiv auch nutzen würden. Ich fand es allerd...
Weiterlesen Bewerten:9 




CHL 22.05.2024, 19:38

Neuer CHL-Spielplan steht fest

Gegner von Berlin, Bremerhaven und Straubing

Vorschau Die Gegner von Berlin, Bremerhaven und Straubing in der Champions Hockey League (CHL) stehen fest. DEL-Champion Berlin trifft in der Vorrunde zu Hause auf Dynamo Pardubice, Sparta Prag, SoenderjyskE Vojens.
CHL 11.04.2024, 10:02

18 Teams für die CHL qualifiziert

Deutsche Teilnehmer stehen fest

Vorschau Mit dem Finaleinzug der Fischtown Pinguins steht die Teilnahme der Straubing Tigers an der Champions Hockey League (CHL) fest. Bisher sind 18 Teams für die Königsklasse qualifiziert.
CHL 28.02.2024, 18:16

Berlin und Bremerhaven für CHL qualifiziert

Neun Teams von 24 Teams stehen fest

Vorschau Mit Berlin und Bremerhaven haben sich die ersten beiden Teilnehmer aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für die Champions Hockey League (CHL) qualifiziert.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 19.30

Freiburg
-:-
Bad Nauheim

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Regensburg

Eetu Laurikainen
T


Berlin

Mitch Reinke
V


Bietigheim

Marvin Drothen
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

John Broda
S
35 Jahre

Dominic Walsh
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige