Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL 06.01.2012, 16:41

34. Spieltag: Eisbären neuer Spitzenreiter

Mannheim unterliegt in Nürnberg - Derbysieg der DEG

Mit zwei Begegnungen zu ungewohnter Zeit am Freitagnachmittag wurde der 34. Spieltag der DEL eröffnet. Schlusslicht Nürnberg Ice Tigers setzte sich dabei gegen Spitzenreiter Adler Mannheim glatt mit 4:1 durch, die Straubing Tigers schlugen den EHC München im Derby mit 3:0-Toren. Fortgesetzt wurde der Spieltag mit einem 4:1-Sieg der DEG Metro Stars bei den Krefeld Pinguinen. Neuer Spitzenreiter sind die Eisbären Berlin, die nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 gegen die Augsburger Panther gewannen. Der ERC Ingolstadt verpasste den Anschluss an die Tabellenspitze durch eine 0:2-Niederlage bei den Iserlohn Roosters.

Drei Überzahltore im zweiten Abschnitt legten den Grundstein zum 4:1-Sieg der Nürnberg Ice Tigers gegen die Adler Mannheim. Chris Collins traf in doppelter Überzahl in der 23. Minute zur Führung der Franken, Vitalij Aab (36.) und Shane Joseph (40.) legten in einfacher Überzahl vor der zweiten Pause zum 3:0 nach. In der 46. Minute erhöhte Yan Stastny zum 4:0 für die Ice Tigers, Christoph Ullmann verkürzte vor 6.270 Zuschauern in der 50. Minute für den noch-Spitzenreiter Mannheim zum 1:4-Endstand.

Die Straubing Tigers haben sich vor 5.777 Zuschauern gegen den EHC München glatt mit 3:0 durchgesetzt. Torschützen der Gastgeber waren Sandro Schönberger (33.), Bruno St. Jacques (35.) und Laurent Meunier (57.). Straubing-Schlussmann Jan Guryca parierte 29 Torschüsse der Münchener und feierte seinen ersten Shut-out der Saison.

Zum zweiten Mal haben die DEG Metro Stars in dieser Saison bei den Krefeld Pinguinen gewinnen können. Vor 8.029 Zuschauern setzten sie sich diesmal mit 4:1-Toren recht deutlich durch. Patrick Hager traf in der 11. Minute zunächst zur Führung der Gastgeber, Tyler Beechey (24.) und Connor James (34.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. Im Schlussdrittel erhöhten Ben Gordon (45.) und erneut Tyler Beechey (57.) zum 4:1-Endstand.

Die Eisbären Berlin nutzten den Patzer der Adler Mannheim und sind nach einem 3:2-Sieg über die Augsburger Panther neuer Tabellenführer. Vor 14.200 Zuschauern erwischten die Gäste den besseren Start und lagen nach Toren von Chad Bassen (13.) und Greg Moore (17.) bereits mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt verkürzte Frank Hördler für den Titelverteidiger (23.), im Schlussdrittel trafen Florian Busch (41.) und Sven Felski (46.) zum knappen, aber hoch verdienten Sieg der Gastgeber.

Einen 2:0-Heimsieg feierten die Iserlohn Roosters vor 4.650 Zuschauern gegen den ERC Ingolstadt. Zwei Blitzstarts im zweiten und im letzten Drittel reichte den Sauerländern zur Entscheidung, nach 45 Sekunden im zweiten Drittel traf Jassen Cullimore zur Führung, nach 65 Sekunden im Schlussdrittel erhöhte Colton Fretter zum 2:0-Endstand.

Die Grizzly Adams Wolfsburg setzten sich gegen die Hamburg Freezers glatt mit 3:0-Toren durch. Vor 3.235 Zuschauern trafen David Laliberte (10.), Nathan Paetsch (36.) und Patrick Davis (51.) für die Gastgeber, bei denen Schlussmann Daniar Dschunussow seine starke Form mit einem Shut-out bestätigte.

Die Hannover Scorpions bleiben Angstgegner der Kölner Haie und setzten sich vor 8.677 Zuschauern in der Domstadt mit 3:2 durch. Die Führung der Haie durch Jason Jaspers (9.) drehten Ryan Maki (21.) und Scott King (29.) im zweiten Abschnitt, John Tripp konnte in der 47. Minute in Überzahl für die Haie zum 2:2 ausgleichen. 64 Sekunden vor Spielende traf Ryan Maki zum 3:2-Sieg der Niedersachsen.
Kommentar schreiben
Gast
30.11.2021 12:28 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (7)
08.01.2012, 16:21 Uhr
Jaschin828
und beinahe vergessen, aber wichtig bei aller Schiedsrichterkritik in der letzten Zeit: Schütz hat in meinen Augen ein richtig gutes Spiel (vllt. mit der Ausnahme des Stockschlages gegen Nante) abgeliefert ! Weiter so !
Bewerten:0 

07.01.2012, 05:39 Uhr
TheRealEnver (Gast)
Das war wieder Abkacken mit Ansage. Dass dieses Spiel verloren wird, war vorab ja völlig klar. Es kristallisiert sich immer mehr folgendes heraus: Zu Hause gegen Teams die mit dem Ausgang der Meisterschaft eh nix zu tun haben krampfig-knappe Zittersiegchen..., dann kerniges Abkacken ohne jede Chance...
Weiterlesen Bewerten:0 

07.01.2012, 01:09 Uhr
Jaschin828
Knapp, aber mehr als verdient - Kompliment an Weiman, ohne ihn hätte das ein wirklich unangenehmer Abend für den AEV werden können - richtig saustark: 40 Safes - und dabei einige echt spektakuläre ! Ausserdem sehr schön, unsere #20 wieder auf dem Eis zu sehen - Welcome back - Pede ! Ansonsten noch D...
Weiterlesen Bewerten:0 

07.01.2012, 00:46 Uhr
Jaschin828
knapp aber verdient - ohne Weiman saustark
Bewerten:0 

06.01.2012, 20:42 Uhr
hussey28 (Gast)
super Leistung der stark dezimierten Tigers, schießen Münchingen (oder so ähnlich) aus der Halle! Go Tigers go!
Bewerten:0 

Weitere 2 Kommentare anzeigen
DEL 28.11.2021, 21:16

26. Spieltag: Mannheim gewinnt Topspiel gegen München

Kantersieg für Ingolstadt - Derbysiege für Krefeld und Bietigheim - Haie gewinnen auch in Augsburg

(L-R) Yasin Ehliz von Red Bull München, Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim und Patrick Hager von Red Bull München.
(L-R) Yasin Ehliz von Red Bull München, Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim und Patrick Hager von Red Bull München. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben das Gipfeltreffen am 26. Spieltag gegen den EHC Red Bull München mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Zweimal glichen die Adler einen Rückstand aus. In der Overtime traf Nigel Dawes zum Sieg für die Mannheimer.
DEL 26.11.2021, 23:11

25. Spieltag: Niederlagen für München und Mannheim

Bietigheim unterliegt Berlin - Düsseldorf schlägt Ingolstadt - Schwenningen setzt Erfolgsserie fort

Spielszene Bremerhaven gegen Mannheim.
Spielszene Bremerhaven gegen Mannheim. Foto: Jasmin Wagner.
Tabellenführer München hat sein Heimspiel am Freitag gegen die Krefeld Pinguine mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. Die Bullen eine 3:1-Führung ab. Bracco glich in der Schlussminute für die Gäste aus. Im Penaltyschießen sicherte Alexander Bergström den Zusatzpunkt für Krefeld.
DEL 26.11.2021, 17:28

DEL Winter Game wird verschoben

Neuer Termin im Dezember 2022

RheinEnergieSTADION.
RheinEnergieSTADION. Foto: City-Press.
Das für den 1. Januar 2022 angesetzte DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adler Mannheim wird neu angesetzt. Alle Parteien streben einen Termin im Dezember 2022 an. Die erworbenen Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 16:30

16. Spieltag (1)



DEL 19:30

24. Spieltag (1)



DEL2 19:30

12. Spieltag (1)



DEL2 19:30

16. Spieltag (1)



NHL

Regular Season (4)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL 02.12.2021, 19.30
München -
Mannheim

Wer gewinnt?

 
 

 87 %
 
 
13 % 

Spiel anzeigen


 87 %
 
 
13 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Oberliga

19. Spieltag Nord:... (2)
Lausitzer Füchse

Eric Valentin komm... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Ingolstadt

Danny Taylor
T


Bietigheim

Mitchell Heard
S


Düsseldorf

Paul Bittner
S


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 30.11.2021, 16:30


Nürnberg -
Düsseldorf

Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Manuel Malzer
V
23 Jahre

Kevin Richter
S
Weitere Geburtstage