Anmelden

DEL 02.10.2015, 22:15

7. Spieltag: Eisbären übernehmen Tabellenspitze

Nürnberg gewinnt Verfolgerduell - Erster Heimsieg für Augsburg

Laufduell zwischen Darin Olver von den Eisbären Berlin und Patrick McNeill vom ERC Ingolstadt.
Laufduell zwischen Darin Olver von den Eisbären Berlin und Patrick McNeill vom ERC Ingolstadt. Foto: City Press.
Die Eisbären Berlin haben durch ein 2:1 gegen den ERC Ingolstadt die Tabellenführung übernommen, nachdem sich die Straubing Tigers den Grizzlys Wolfsburg mit 2:4 geschlagen geben mussten. Heimsiege fuhren die Verfolger Nürnberg mit 3:0 gegen Düsseldorf, München mit 3:2 gegen Iserlohn und Köln mit 5:2 gegen Mannheim ein. Den ersten Heimsieg holten sich die Augsburger Panther mit 4:1 gegen Hamburg, Schwenningen drehte ein vermeintlich verlorenens Spiel gegen die Krefeld Pinguine noch zum 6:5 nach Verlängerung.

Die Eisbären Berlin haben durch ein 2:1 gegen Vizemeister ERC Ingolstadt die Tabellenführung in der DEL übernommen. Jonas Müller (5.) und André Rankel (29.) legten für den Rekordmeister vor 11.624 Zuschauern zum 2:0 vor, Dustin Friesen konnte in der 38. Minute nur noch verkürzen. Der Vizemeister rutschte durch die bereits fünfte Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Der bisherige Spitzenreiter Straubing Tigers musste sich vor 4.489 Zuschauern gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 2:4 geschlagen geben. James Sharrow (13.), Daniel Widing (27.), Sebastian Furchner (35.) und Tim Wallace (43.) legten zum 4:0 der Niedersachsen vor. Ryan Bayda (46.) und Connor James (56.) konnten noch zum 2:4-Endstand verkürzen.

Das Verfolgerduell haben die Thomas Sabo Ice Tigers gegen die Düsseldorfer EG mit 3:0 für sich entschieden und belegen Tabellenplatz drei. Dany Heatley in Überzahl (13.), Kurtis Forster (32.) und Brandon Segal mit einem Treffer ins leere Gehäuse (59.) trafen für die Franken.

Vor 10.069 Zuschauern haben sich die Kölner Haie mit 5:2-Toren gegen die Adler Mannheim durchgesetzt. Zunächst ging der Titelverteidiger durch Jamie Tardif in der zehnten Minute in Führung. Ein Unterzahltor von Johannes Salmonsson glich die Partie in der 22. Minute aus, Per Aslund (32.) und Shawn Lalonde (37.) schossen die Haie mit 3:1 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Adler durch Jochen Hecht in der 56. Minute entschieden Patrick Hager (58.) und Alexander Weiß (60.) die Begegnung.

Mit 3:2 hat sich der EHC Red Bull München gegen die Iserlohn Roosters durchgesetzt und belegt Tabellenplatz fünf. Vor nur 2.290 Zuschauern brachten Daniel Sparre (28.) und Steve Pinizzotto. (39.) die Gastgeber mit 2:0 in Führung, ehe Jean-Philippe Cote (47.) und Boris Blank (53.) zum 2:2 ausglichen. Jason Jaffray erzielte in der 59. Minute in Überzahl das Siegtor der Bayern. Damit hat der Neuzugang in allen sieben bisherigen Spielen getroffen.

Die Augsburger Panther haben mit 4:1 gegen die Hamburg Freezers den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Steffen Tölzer legte in der zehnten Minute für die Gastgeber vor, Jerome Flaake konnte in der Schlussminute des ersten Drittels ausgleichen. Vor 3.725 Zuschauern trafen T.J. Trevelyan (29.), Ben Hanowski (53.) und Andrew LeBlanc (58.) jeweils in Überzahl zum Sieg der Panther.

Ein verrücktes Spiel sahen die 3.094 Zuschauer beim 6:5-Sieg nach Verlängerung der Schwenninger Wild Wings gegen die Krefeld Pinguine. Zunächst legten Henrik Eriksson (10.) und Daniel Pietta (14.) für die Gäste vor, Will Acton (23.) und Sascha Goc (36.) glichen zum 2:2 aus. Nur 67 Sekunden nach dem Ausgleich brachte Nick St-Pierre die Pinguine mit einem Unterzahltor erneut in Führung, Matt Pelech konnte in der 40. Minute abermals ausgleichen. Durch Tore von Martin Schymainski (52. und 57.) gingen die Gäste in der Schlussphase mit 5:3 in Führung. Will Acton konnte 72 Sekunden vor Spielende verkürzen, Ashton Rome traf 15 Sekunden vor Spielende zum 5:5-Ausgleich. Das Siegtor der Wild Wings erzielte Marcel Kurth schließlich in der 63. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2021 18:51 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

4. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 55 %
 
 
45 % 

Spiel anzeigen


 55 %
 
 
45 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Michal Schön
V


Weißwasser

Peter Quenneville
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Weitere Transfers


Geburtstage
24 Jahre

Raphael Grünholz
V
32 Jahre

Christopher Schimming
V
23 Jahre

Kevin Kunz
S
Weitere Geburtstage