Anmelden

DEL 23.03.2011, 22:14

Vergebliche Aufholjagd der Scorpions

Kantersieg der Adler in Düsseldorf

Torreicher Start in die DEL-Playoffs: Bis zur 35. Minute führten die Krefeld Pinguine gegen die Hannover Scorpions klar mit 5:1-Toren und konnten letztlich noch einen 6:4-Sieg über die Zeit retten. Eine bittere 2:7-Pleite kassierten die DEG Metro Stars zum Auftakt gegen die Adler Mannheim, mit 5:3-Toren setzten sich die Eisbären Berlin gegen den ERC Ingolstadt. Spitzenreiter Wolfsburg schlug zum Auftakt die Kölner Haie mit 4:1-Toren.

Die Krefeld Pinguine sind mit einem 6:4-Sieg über die Hannover Scorpions ins Viertelfinale gestartet. Vor 6.034 Zuschauern brachte Charlie Stephens die Gastgeber bereits nach 54 Sekunden mit 1:0 in Führung, Tore Vikingstad glich für den Titelverteidiger in der 12. Minute zunächst aus. Nach Treffern von Richard Pavlikovsky (14.), Charlie Stephens (16.), Roland Verwey (19.) und Sinan Akdag (32.) führten die Gastgeber bis zur 35. Spielminute mit 5:1-Toren. Ryan Maki (35.), Tore Vikingstad (42.) und Thomas Dolak (45.) konnten für die Scorpions noch zum 4:5 verkürzen, Herberts Vasilijevs erzielte in der 55. Minute den 6:4-Endstand für die Pinguine.

Durch einen 7:2-Erfolg bei den DEG Metro Stars haben die Adler Mannheim den Heimvorteil in der Serie erkämpft. Vor 5.066 Zuschauern brachte Nikos Dimitrakos die Kurpfälzer in der 19. Minute in Führung, binnen zwei Minuten drehten Jason Holland (22.) und Rob Collins (24.) den Rückstand der Gastgeber in eine 2:1-Führung. Noch im zweiten Abschnitt kippte die Partie endgültig zugunsten der Gäste. Mike Glumac (32. und 39.) und Ronny Arendt (35.) brachten die Adler mit 4:2 in Führung. Mike Glumac (42.), Yannic Seidenberg (53.) und Manuel Klinge (59.) machten im Schlussdrittel den Kantersieg perfekt.

Mit 5:3-Toren setzten sich die Eisbären Berlin zum Auftakt gegen den ERC Ingolstadt durch und liegen in der Serie mit 1:0 in Führung. Schon in der zweiten Minute traf Stefan Ustorf für die Gastgeber vor 14.000 Zuschauern zur Führung, Thomas Greilinger (3.), Wyatt Smith (10.) und Bob Wren (16.) brachten die Panther zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung. Dank zweier Tore durch T.J. Mulock (17. und 24.) glichen die Eisbären zeitig zum 3:3 aus, André Rankel erzielte in der 34. Minute den erneuten Führungstreffer der Eisbären. In der 49. Minute traf Frank Hördler noch zum 5:3-Endstand.

Vorrundenprimus EHC Wolfsburg ist mit einem 4:1-Sieg über die Kölner Haie ins Viertelfinale gestartet. Vor 2.391 Zuschauern brachte Chris Lee die Gäste aus der Domstadt bereits in der dritten Minute in Führung, die sich dann aber durch Undiszipliniertheiten um den Erfolg brachten. Andreas Morczinietz (11.), Tyler Haskins (17.), Ken Magowan (31.) und John Laliberte (55.) trafen allesamt in Überzahl für die Grizzlies zum 4:1-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 05:24 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (9)
24.03.2011, 15:56 Uhr
Baerenfan (Gast)
Der Freezer hat schon recht. 5000 Zuschauer bei einem Playoff-Spiel gegen Mannheim ist schon mehr als peinlich für die selbsternannte "Eishockey-Hauptstadt" DüDo... Die Freezers haben seit Jahren trotz miserabler Vorrunden konstant den viertbesten Zuschauerschnitt der Liga - viel beliebter bei den e...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.03.2011, 13:49 Uhr
Stastny (Gast)
@Horsti:Teile zu 100% deine Ansicht. Es ist zwar schon vor ausverkauften Haus zu spielen, aber die Spieler auf dem Eis entscheiden das Spiel. Und dann immer die Vergleiche wer die meisten und besten Fans hat.Berlin mit Umfeld hat rund 4,5 Millionen Einwohner spielen fast immer vor 17.000 Fans,macht ...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.03.2011, 13:10 Uhr
Thomas Schlegel (Gast)
@Hamburg Freezer: Nun zuerst mal etwas zu unserem Nachbarn dem KEV. Auch wir in Düsseldorf gratulieren den Krefeldern für eine tolle Vorrunde, und zum Auftakt gestern abend gegen Hannover. War ein perfekter Auftritt,toll gemacht. Jetzt gehts weiter, lieber 5.000 Fans bei einem Play off Spiel,...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.03.2011, 12:03 Uhr
Horsti (Gast)
Es werden nicht die Meister, die die meisten Zuschauer haben, sondern die, die die beste Mannschaft haben. Wer das kapiert, braucht sich nicht immer über Zuschauerzahlen aufregen.
Bewerten:0 

24.03.2011, 11:10 Uhr
tm 62 (Gast)
nen hamburger hat´s nötig sich über zuschauerzahlen auszulassen.bei euch wäre die halle bestimmt voll gewesen!!! hatten gestern mal wieder das vergnügen einen herrn brüggemann zu erleben, der seit seinem profistatus nicht mehr vernünftig pfeifen kann. wie kann man sich nur so ändern? bevor er profi...
Weiterlesen Bewerten:0 

Weitere 4 Kommentare anzeigen
DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 18.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 79 %
 
 
21 % 

Spiel anzeigen


 79 %
 
 
21 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage