Anmelden    Registrieren

DEL2 20.09.2013, 22:46

3. Spieltag: Bad Nauheim und Rosenheim gleichauf

Heilbronn, Kaufbeuren und Weißwasser punktlos im Keller

Aufsteiger EC Bad Nauheim überrascht weiterhin in der DEL-2. Die Hessen setzten sich gegen die hoch gehandelten Heilbronner Falken mit 4:3 durch und belegen nach drei Spielen den ersten Tabellenplatz. Punktgleich sind die Starbulls Rosenheim nach einem 4:2-Sieg gegen die Ravensburg Towerstars Tabellenzweiter vor dem EV Landshut, der nach einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Dresdner Eislöwen mit acht Punkten Rang drei belegt. Am Tabellenende sind die Heilbronner Falken, der ESV Kaufbeuren und die Lausitzer Füchse noch punktlos.
 
Die Roten Teufel Bad Nauheim haben sich vor 2.598 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken mit 4:3 durchgesetzt und den ersten Tabellenplatz verteidigt. In der fünften Minute traf Matt Beca zur Führung der Gastgeber, Adriano Carciola konnte knapp fünf Minuten später ausgleichen (10.). Tore von Kevin Lavallee (14.), Taylor Carnevale (23.) und Daniel Oppolzer (40.) zum 4:1 für die Roten Teufel sorgten für die Vorentscheidung. Durch Paul-John Fenton konnten die Falken innerhalb von 26 Sekunden in der 52. Minute noch zum 4:3-Endstand verkürzen.
 
Nur wegen der weniger erzielten Tore belegen die Starbulls Rosenheim nach einem 4:2-Sieg gegen die Ravensburg Towerstars den zweiten Tabellenplatz. Daniel Menge (1.) und Andreas Gawlik (36.) brachten die Gäste vor 1.841 Zuschauern zweimal in Führung, Andrej Strakhov (10.) und Tyler McNeely (46.) glichen jeweils aus. Max Renner (56.) und Stephan Gottwald (60.) entschieden die Partie in der Schlussphase für die Starbulls.
 
Einen Punkt hinter dem Spitzenduo ist der EV Landshut nach einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Dresdner Eislöwen. Vor 2.359 Zuschauern brachte Ty Morris die Gastgeber in der 20. Minute bei angezeigter Strafe gegen die Eislöwen in Führung, Martin Davidek legte in der 22. Minute zum 2:0 nach. Nach Toren von Arturs Kruminsch (22. und 30.) und Thomas Ziolkowski (54.) lagen die Eislöwen zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung, Bill Trew glich in der 57. Minute zum 3:3 aus. Im Penaltyschießen konnten mit Riley Armstrong, Martin Davidek und Peter Abstreiter alle Landshuter Schützen verwandeln.
 
Titelverteidiger Bietigheim belegt nach einem 4:1-Sieg beim SC Riessersee den vierten Tabellenplatz. Gregory Squires (6.), Philipp Quinlan (18.) und David Wrigley (35.) schossen die Steelers zunächst mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Gastgeber durch Lubor Dibelka (40.) legte David Wrigley in der 42. Minute den 4:1-Endstand nach. Riessersees Michael Rimbeck und Bietigheims Henry Martens kassierten wegen unnötiger Härte jeweils Spieldauer-Diaziplinarstrafen, Bietigheims Philipp Quinlan musste wegen eines Stockstichs ebenfalls vorzeitig unter die Dusche.
 
Durch einen 4:1-Sieg bei den weiterhin punktlosen Lausitzer Füchsen verbesserten sich die Fischtown Pinguins Bremerhaven auf den fünften Tabellenplatz. Nach torlosem Auftaktdrittel trafen Stanislav Fatyka (25.) für Bremerhaven und D.J. Jelitto (38.) für Weißwasser im zweiten Drittel. Im Schlussdrittel trafen Andrei Teljukin (45.) und Jan Kopecky (52. und 58.) vor 1.737 Zuschauern zum Sieg der Gäste.
 
Vor 1.889 Zuschauern schlugen die Eispiraten Crimmitschau den ESV Kaufbeuren mit 5:2-Toren. Martin Heinisch (10.), Cameron Keith (26.) und Harrison Reid (30.) schossen die Westsachsen zunächst mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Joker durch Stephen Schultz (30.) erhöhten Harrison Reid (32.) und Maximilian Faber (43.) zum 5:1 für die Eispiraten. Alexander Winkler verkürzte in der 53. Minute noch zum 5:2-Endstand. 
Kommentar schreiben
Gast
10.04.2020 14:12 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (8)
22.09.2013, 20:45 Uhr
Papabaer (Gast)
Schluß mit Lustig,,, Eislöwen besiegen Rote Teufel !!!!!!
Bewerten:4 

22.09.2013, 13:29 Uhr
Volki Eislöwe (Gast)
Hallo Christian, in sechseinhalb Stunden werden wir sehen ob Eure Siegesserie Bestand hat. Ich freue mich schon auf das Spiel . . . Auf gehts Löwen kämpfen und siegen
Bewerten:4 

22.09.2013, 00:26 Uhr
Christian Griesheimer
Es ist einfach nur geil. Der ECN auf dem ersten Platz ín der Liga. Werhätte das nach der Vorbereitung gedacht. Hoffe nur, daß das noch lange so bleibt. Steht auf, wenn ihr Teufel seid...
Bewerten:1 

21.09.2013, 15:48 Uhr
hockeyfan (Gast)
Höher, höher ETC! So macht Eishockey Spaß.
Bewerten:1 

21.09.2013, 14:17 Uhr
Starbull (Gast)
Meine Hochachtung vor dem rosenheimer Coach er hat wie jedes Jahr mit wenig Geld eine Super Truppe zusammen gestellt, ich glaube das dieses Jahr der Titel über Rosenheim führen wird, wenn wir vielleicht auch nicht der topfavoriten sein werden, sind wir auf jeden fall ein titelkanditat, und d...
Weiterlesen Bewerten:6 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Kassel Huskies

Joel Keussen wird ... (6)
ESV Kaufbeuren

Jere Laaksonen ver... (2)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (4)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Düsseldorf

Mathias From
S


Kassel

Joel Keussen
V


Kaufbeuren

Jere Laaksonen
S


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Jannik Striepeke
S
24 Jahre

Jannik Weist
V
42 Jahre

Milos Vavrusa
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum