Anmelden

DEL2 20.03.2018, 22:36

3. Viertelfinale: Erste Siege für SCR und Frankfurt

Bietigheim und Kaufbeuren gehen erneut in Führung

Tim Richter erzielte das Siegtor des SC Riessersee.
Tim Richter erzielte das Siegtor des SC Riessersee.
Foto: City Press.
Aktualisiert Der SC Riessersee und die Löwen Frankfurt konnten im dritten Anlauf jeweils die ersten Siege im Viertelfinale der Playoffs einfahren. Vorrundensieger Riessersee setzte sich gegen die Eispiraten Crimmitschau nach Verlängerung mit 3:2 durch, Frankfurt schlug die EC Kassel Huskies mit 2:1. Die Bietigheim Steelers sind in der Serie gegen die Heilbronner Falken durch einen 5:3-Sieg erneut in Führung gegangen, wie auch der ESV Kaufbeuren durch ein 3:0 gegen den EC Bad Nauheim.

Vor 2.753 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 3:2 nach Verlängerung durch und verkürzte auf 1:2-Siege. Durch Joel Johansson (18.) und Louke Oakley (43.) gingen die Garmischer zweimal in Führung, Ivan Ciernik (30.) und Robin Soudek (45.) glichen für die Westsachsen jeweils aus. Nach 7:26 Minuten in der Verlängerung traf Tim Richter zum Sieg für den SCR.

Auch den Löwen Frankfurt gelang in der Serie gegen die EC Kassel Huskies mit 2:1 der erste Sieg. Vor 6.770 Zuschauern trafen Dani Bindels (4.) und Matthew Pistilli (20.) für die Löwen, Kevin Maginot glich in der 16. Minute zwischenzeitlich aus.

Mit 5:3 haben sich die Bietigheim Steelers gegen die Heilbronner Falken durchgesetzt und liegen mit 2:1-Siegen in Führung. Vor 4.333 Zuschauern gingen die Falken durch Justin Kirsch in der sechsten Minute zunächst in Führung, zur ersten Pause lagen die Steelers nach Toren von Frederik Cabana (6.) und Shawn Weller (9.) mit 2:1 in Führung. Im zweiten Abschnitt konnte Tim Bernhardt in der 25. Minute zunächst ausgleichen, Tyler McNeely (27.) und Justin Kelly (34.) brachten die Steelers mit 4:2 in Führung. Auch im Schlussdrittel gelang den Falken der erste Treffer durch Jordan Heywood in der 42. Minute zum 3:4, Alexander Preibisch erzielte in der 60. Minute den 5:3-Endstand.

Der ESV Kaufbeuren hat Spiel drei gegen den EC Bad Nauheim mit 3:0 für sich entschieden und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Daniel Oppolzer (12.) und Max Schmidle (18.) legten vor 3.100 Zuschauern zur ersten Pause zum 2:0 vor, Steven Billich legte in der 41. Minute noch zum 3:0-Endstand nach.
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2021 02:42 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (8)
19.03.2018, 13:10 Uhr
hockeyfan (Gast)
Schade ETC, knapp war es. Drei derer wären ja zu schön gewesen. Und Riessersee kann's eben auch ;-)
Bewerten:1 

19.03.2018, 12:13 Uhr
Teufel Scout (Gast)
Ich gehe schon seit Jahrzehnten regelmäßig zum Eishockey, aber das ein Schiedsrichter nach dem Spiel geehrt wird habe ich noch nicht erlebt. Ein Schelm, der etwas Böses denkt!
Bewerten:2 

19.03.2018, 11:50 Uhr
Rübezahl (Gast)
@Hartmann: also ob Olympia bei den Kaderplanungen der DEL-Clubs merkbare Änderungen hervorruft, werden wir erst in Zukunft sehen. Diese wären der freiwillige Verzicht auf erlaubte AL-Spieler. Bisher sehe ich davon nichts, auch was die Vertragsverlängerungen für die neue Saison angeht. Vajs ist wie b...
Weiterlesen Bewerten:0 

19.03.2018, 09:45 Uhr
Hartmann
Rübezahl, dtsch. Spieler stehen n. Olympia wieder höher im Kurs. Und 30 ist kein Alter für einen Keeper. Augsburg z. Bsp. wäre eine gute Adresse, da hätte er auch wie in Straubing, Schwenningen etc. gute Aussichten auf die Nr. eins!!!rgs2
Bewerten:1 

19.03.2018, 08:01 Uhr
Rübezahl (Gast)
@Hartmann: Vajs ist super, trotzdem würde kein DEL-Club ihn als unumstrittene Nr. 1 holen. Warum soll er seine beste Zeit auf irgendeiner Ersatzbank absitzen? Ob es als Nr. 2 da wirklich relevant mehr Geld gibt, ist zudem fraglich. Für bunte Murmeln wird er in Kaufbeuren nicht spielen. Dazu ist er k...
Weiterlesen Bewerten:6 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
DEL2 22.05.2021, 19:21

5. Finale: Bietigheim nach 5:2-Sieg in Kassel DEL2-Champion

Steelers drehen Spiel im Schlussdrittel

Die Steelers feiern in Kassel.
Die Steelers feiern in Kassel. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Spiel in der Finalserie der DEL2 bei den Kassel Huskies mit 5:2 gewonnen und sind neuer Champion in der zweithöchsten Spielklasse. Doppeltorschütze Norman Hauner ist Playoff-MVP.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

6. Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 26.06.2021, 02.00
Tampa Bay -
New York

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Iserlohn Roosters

Dieter Orendorz ve... (1)
Heilbronner Falken

Falken verplichten... (4)
NHL

Matchpucks für Mon... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marcel Kurth
S


Füssen

Leon Dalldush
S


Iserlohn

Dieter Orendorz
V


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Vincent Rebel
S
20 Jahre

Louis Habel
V
28 Jahre

Henry Haase
V
Weitere Geburtstage