Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 04.01.2019, 23:07

34. Spieltag: Bad Nauheim schlägt auch Ravensburg

Frankfurt punktet in der Lausitz - Dresden beendet zwei Serien

Spielszene Bayreuth gegen Dresden.
Spielszene Bayreuth gegen Dresden. Foto: Alex Vögel.
Am 34. Spieltag der DEL2 musste sich Tabellenführer Ravensburg Towerstars beim EC Bad Nauheim mit 3:6 geschlagen geben und liegt nur noch einen Punkt vor den Löwen Frankfurt, die das Spitzenspiel bei den Lausitzer Füchsen nach Penaltyschießen mit 2:1 für sich entschieden. Der ESV Kaufbeuren liegt nach einem 2:1 bei den Tölzer Löwen nur noch einen Punkt hinter den Füchsen. Die Bietigheim Steelers unterlagen im Derby bei den Heilbronner Falken mit 3:4 nach Penaltyschießen, mit 5:3 setzen sich die Dresdner Eislöwen bei den Bayreuth Tigers durch. Klare Siege gab es für den EHC Freiburg mit 6:1 gegen den Deggendorfer SC und die EC Kassel Huskies mit 5:1 bei den Eispiraten Crimmitschau.

Der EC Bad Nauheim hat Spitzenreiter Ravensburg Towerstars vor 2.580 Zuschauern mit 6:3 geschlagen und den sechsten Sieg aus den letzten sieben Spielen eingefahren. Zunächst brachten Vincenz Mayer (10.) und Robbie Czarnik (16.) die Gäste mit 2:0 in Führung, Andrej Bires konnte in der 25. Minute verkürzen. Im Schlussdrittel machten Daniel Stiefenhofer (48. und 50.) und Marvin Ratmann (52. und 55.) innerhalb von sieben Minuten aus dem 1:2 eine 5:2-Führung der Roten Teufel. Sören Sturm konnte in der 56. Minute noch verkürzen, Marcel Kahle setzte in der 58. Minute den Schlusspunkt.

Das Spitzenspiel des Tages haben die Löwen Frankfurt vor 2.523 Zuschauern bei den Lausitzer Füchsen nach Penaltyschießen mit 2:1 gewonnen. Lukas Koziol legte in der 31. Minute für die Hessen vor, Anders Eriksson glich in der 45. Minute aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Antti Kerälä.

Durch ein 2:1 bei den Tölzer Löwen ist der ESV Kaufbeuren bis auf einen Punkt an die Lausitzer Füchse herangekommen. Sami Blomqvist (11.) und Florin Ketterer (48.) trafen vor 2.712 Zuschauern für die Buron Joker, Luca Tosto konnte in der 28. Minute zwischenzeitlich ausgleichen.

Gleich zwei Serien wurden durch den 5:3-Sieg der Dresdner Eislöwen bei den Bayreuth Tigers beendet. Die Eislöwen punkteten nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, die Tigers konnten zuvor dreimal in Folge gewinnen. Vor 1.696 Zuschauern brachten Simon Karlsson (2.) und Timo Gams (23.) die Tigers zweimal in Führung, Steve Hanusch (20.) und Steven Rupprich (23.) glichen jeweils aus. Jordan Knackstedt (31.) und Gregory Saakyan (34.) schossen die Eislöwen mit 4:2 in Führung, Michal Bartosch konnte in der 40. Minute noch verkürzen. Mit seinem zweiten Tor sorgte Gregory Saakyan in der 44. Minute für den 3:5-Endstand.

Die Bietigheim Steelers mussten sich vor 3.792 Zuschauern im Derby bei den Heilbronner Falken nach Penaltyschießen mit 3:4 geschlagen geben. Zunächst schossen Kevin Lavallee (17.), Marcus Götz (21.) und Justin Kirsch (35.) die Falken mit 3:0 in Führung, Willie Corrin (38.), Frederik Cabana (52.) und Marcus Sommerfeld (55.) glichen zum 3:3 aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Roope Ranta für die Falken.

Mit 6:1 hat sich der EHC Freiburg gegen den Deggendorfer SC deutlich durchgesetzt. Sergej Stas (3.), Nikolas Linsenmaier (9. und 32.), Tobias Kunz (19.), Radek Havel (34.) und Enrico Saccomani (38.) sorgten bereits zur zweiten Pause für eine 6:0-Führung der Wölfe. Kyle Gibbons erzielte in der 49. Minute den Ehrentreffer für den Aufsteiger.

Eine 1:5-Niederlage kassierten die Eispiraten Crimmitschau vor 2.414 Zuschauern gegen die EC Kassel Huskies. Sebastien Sylvestre (11.), Adriano Carciola (40.), Corey Trivino (42.) und Jens Meilleur (48.) brachten die Nordhessen zunächst mit 4:0 in Führung. Den Ehrentreffer der Eispiraten erzielte Rob Flick in der 52. Minute, den Schlusspunkt setzte Corey Trivino in der 54. Spielminute.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
15.06.2024 15:21 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
DEL2 21.04.2024, 20:45

5. Finale: Regensburg gewinnt in Kassel

Eisbären erspielen sich zwei Matchpucks

Spielszene Kassel gegen Regensburg.
Spielszene Kassel gegen Regensburg. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie bei den Kassel Huskies mit 5:2 für sich entschieden und sich zwei Matchpucks zum Gewinn der DEL2-Meisterschaft erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Höchstadt

Raivo Freidenfels
S


Selb

Carson McMillan
S


Schwenningen

Filip Reisnecker
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
30 Jahre

Tom Pauker
S
28 Jahre

Brandon Schultz
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige