Anmelden

DEL2 03.01.2020, 22:56

34. Spieltag: Kassel gewinnt in Ravensburg

Heilbronn punktet in Bad Nauheim - Crimmitschau erneut sieglos

Dani Bindels (EC Bad Nauheim) gegen  Lukas Ribarik (Heilbronner Falken).
Dani Bindels (EC Bad Nauheim) gegen Lukas Ribarik (Heilbronner Falken). Foto: Andreas Chuc.
Kassel hat die Tabellenführung in der DEL2 mit einem 4:2-Sieg in Ravensburg verteidigt. Heilbronn holte drei Punkte in Bad Nauheim. Frankfurt besiegte Bayreuth, Freiburg gewann in Landshut. Bad Tölz setzte sich in Bietigheim durch. Crimmitschau verlor in Kaufbeuren.

Alexander Karachun (7./20.) hatte mit einem Doppelpack für die Huskies in Ravensburg im ersten Drittel vorgelegt. Justin Kirsch (24.) und Lois Spitzner (30.) bauten die Führung im zweiten Drittel auf 4:0 aus. Die Towerstars konnten durch Vincenz Mayer (31.) und Shawn O'Donnell (40.) nur noch auf 2:4 verkürzen.

Dylan Wruck (8.) und Tim Miller (19.) hatten für Heilbronn in Bad Nauheim getroffen. Den Roten Teufel gelang der Anschlusstreffer durch Andreas Pauli erst in der Schlussminute. Bad Nauheim rutscht in der Tabelle auf den fünften Rang ab.

Freiburg klettert nach einem 4:1-Sieg in Landshut auf den dritten Tabellenplatz. Nick Pageau (1./37.) traf doppelt für die Breisgauer. Georgiy Saakyan (27.) und Scott Allen (39.) schossen die weiteren Tore der Wölfe. Maximilian Forster (60.) gelang der Ehrentreffer erst 59 Sekunden vor dem Spielende.

Frankfurt verbessert sich durch einen 3:1-Sieg gegen Bayreuth auf den vierten Tabellenplatz. Magnus Eisenmenger (6.), Markus Lillich (20.) waren im ersten Drittel für die Hessen erfolgreich. Maximilian Faber (28.) verkürzte für die Tigers. Adam Mitchell entschied die Partie mit dem 3:1 in der 59. Spielminute.

Die Tölzer Löwen holten in Bietigheim einen 0:2-Rückstand auf. In der Verlängerung sicherte Doppeltorschütze Max French (65.) auch den Zusatzpunkt für die Buam.

Crimmitschau kassierte in Kaufbeuren die siebte Niederlage in Folge und bleibt weiter Schlusslicht. Sami Blomqvist (4.) und Branden Gracel (5./11.) brachten den ESVK mit 3:0 in Front. Dominic Walsh (23.) und Vincent Schlenker (39.) verkürzten für die Gäste im zweiten Drittel. Antti Kerälä (52.) und Fabian Koziol (55.) sorgten mit zwei weiteren Kaufbeurer Toren für die Entscheidung.
Kommentar schreiben
Gast
27.10.2020 10:32 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
04.01.2020, 21:59 Uhr
Hartmann
Die Löwen haben doch noch Glück, dasssie
jetzt wie auch den ECN unglaubiches
Verletzungspech beutelt. Nächste Saison mit
Aufstiegschance für Ffm wäre viel
schlimmer.
Bewerten:0 

04.01.2020, 20:55 Uhr
Garry Cool
@Forsberg, Dein Kommentar trieft ja schon vor Überheblichkeit. Komm mal runter vom hohen Roß. Frankfurt ist nicht der Eishockeynabel Deutschlands.
Vielleicht verlieren wir morgen, vielleicht gewinnen wir morgen. wir werden sehen. Ich weiß natürlich, so wie Deine Löwen zu gut für die DEL 2 sind, ...
Weiterlesen Bewerten:1 

04.01.2020, 14:00 Uhr
Garry Cool
@Forsberg, Dein gejammer über euren dünnen Kader geht mir langsam auf den Keks. Andere Vereine haben auch diese Probleme. Was die Anhänger der Tigers angeht, die Enttäuschung war da, aber keineswegs mächtig. Natürlich hat man gemerkt, dass den Löwen im letzten Drittel etwas die Luft ausging, aber da...
Weiterlesen Bewerten:7 

04.01.2020, 03:40 Uhr
Eishockey
Hinweis: Der Link unter dem Artikel zur DEL2 Tabelle führt zur DEL Tabelle.
ECN muss jetzt aufpassen. Die Teams kommen in PO Schwung- da geht es ganz schnell mit dem Fallen aus den P(P)O Plätzen.
Bin überrascht, dass von der Stadionmachbarkeitsstudie noch nichts zu hören ist. Sollte doch En...
Weiterlesen Bewerten:1 

03.01.2020, 23:29 Uhr
Hartmann
Na Forsberg, wie voraugesagt mit Löwen und
EC. War aber enge Kiste geg Heilbronn. Bald
steht der EC an der Grenze zur Abstiegsrunde.
Leider.N
Bewerten:3 


DEL2 22.10.2020, 11:20

MagentaSport überträgt erstmals die DEL2

Sieben Live-Spiele bis Mitte Dezember terminiert

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Vorschau MagentaSport wird in der kommenden Saison erstmals Spiele aus der DEL2 übertragen. Parallel gibt es die Spiele auch weiterhin bei SpradeTV.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 16.10.2020, 14:56

Preiserhöhung bei den Livestreams

Clubs reagieren auf Zuschauereinschränkungen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Wer in der kommenden Saison Spiele der DEL2 als Livestream verfolgen möchte muss zukünftig 9,90 Euro pro Spiel bezahlen. Die Clubs reagieren damit auf die zu erwartenden Einschränkungen bei den Zuschauern.
Weiterlesen Kommentare (8)
DEL2 19.09.2020, 13:32

DEL2 veröffentlicht Spielplan

Saison soll am 6. November starten

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat den Spielplan für die kommende Saison veröffentlicht. Die Gesellschafter der Clubs bestätigten am Freitag den 6. November 2020 als Starttermin.
Weiterlesen Kommentare (2)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorbereitung 20:00

Testspiele (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 06.11.2020, 20.00
Leipzig -
Erfurt



Fan-Trend


68 %
 
 
32 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Jack Skille verläs... (6)
DEL

Kein Absteiger in ... (4)
DEL

Acht Clubs nehmen ... (6)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Nürnberg

Jack Skille
S


Crimmitschau

Petr Pohl
S


Erfurt

Kyle Beach
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
Vorbereitung 27.10.2020, 20:00


Passau -
Landshut

Weitere TV-Termine

Geburtstage
32 Jahre

Arturs Kruminsch
S
29 Jahre

Casey Bailey
S
25 Jahre

Leon Draisaitl
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum