Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 02.10.2011, 18:52

4. Spieltag: Pinguine überholen Eislöwen

Schwenningen nach 0:4-Heimpleite Letzter

Bereits um 16.00 Uhr haben die Fischtown Pinguins ihre Partie gegen Bietigheim bestritten. Die Seestädter gewannen mit 4:1 und haben sich wieder an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga gesetzt. Die Dresdner Eislöwen verpassten am Abend den Sprung nach oben durch eine 3:4-Niederlage in Rosenheim. Schwenningen ist nach einer 0:4-Heimpleite gegen die Landshut Cannibals Tabellenletzter.

Mit einem Powerplaytor von Jan Kopecky (21.) gingen die Pinguine vor 2000 Zuschauern in  der Eisarena am Wilhelm-Kaisen-Platz zu Beginn des zweiten Drittels in Führung. Nach dem erneuten Seitenwechsel erhöhten Steve Slaton (42.) und Marian Dejdar (43.) auf 3:0. Mit zwei Spielern mehr auf dem Eis glückte den Steelers wenig später der Anschlusstreffer durch PJ Fenton (46.). Mit seinem zweiten Tor stellte Marian Dejdar den 4:1-Endstand sicher. 

Dresden konnte keine Punkte sammeln. In Rosenheim verloren die Eislöwen mit 3:4 (1:2 1:1 1:1). Das Führungstor der Gäste durch Sami Kaartinen (3.) glichen die Starbulls nur eine Minute später durch Stephan Gottwald (4.) wieder aus. Marcus Marsall (19.) sorgte für die Rosenheimer Pausenführung. Patrick Jarretts Ausgleich (31.) zur Hälfte der Partie hielt nur fünf Minuten. Mitch Stephens (36.) legte für Rosenheim erneut vor, das durch Nikolaus Senger (45.) nachlegen konnte. Dresdens Anschlusstor von Robert Franz (52.) war zu wenig, um die Niederlage noch abzuwenden.

Heilbronn ist nach eiem 4:1 (1:0 0:1 3:0) gegen den ESV Kaufbeuren erster Verfolger von Spitzenreiter Bremerhaven. Luigi Calce (12.), Fabio Carciola (49.), Francis Lemieux (57.) und erneut Fabio Cariola sicherten den Heimsieg der Falken. Rob Brown (40.) markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Joker.

Die Hannover Indians verloren das Auswärtsspiel in Weißwasser mit 1:3 (0:2 0:0 1:1). Mit einem Doppelschlag hatten die Füchse durch Marcus Sommerfeld (5.) und Thomas Götz (6.) innerhalb von 18 Sekunden zweimal in der Anfangsphase gegen die Indianer getroffen. Das 1:2 von Markus Gleich (45.) weckte Hoffnung bei den Niedersachsen auf einen Punktgewinn. Als Trainer Bernhard Kaminski Torwart Peter Holmgren für einen sechsten Feldspieler vom Eis genommen hatte, trafen die Lausitzer mit drei Spielern weniger auf dem Eis durch Matt McKnight (58.) ins leere Tor der Hannoveraner zum 3:1.

Ravensburg besiegte die Eispiraten aus Crimmitschau mit 5:3 (1:0 1:1 3:2). Frederik Cabana, Max Schmidle (37.), Bob Wren (45./54.) und Kiel Mc Leod waren die Torschützen für die Towerstars. Bei den Westsachsen konnten sich Troy Schwab (25.), Jeff Tory (56.) und Marco Schütz (58.) in die Torschützenliste eintragen.

Eine 0:4 (0:2 0:1 0:1) Heimpleite erlebten 2.688 Zuschauer in Schwenningen gegen die Landshut Cannibals. Markus Welz (3./35.), Jaroslav Kracik (16.) und Maximilian Brandl (59.) erzielten die Tore der Kannibalen. Die Wild Wings sind damit Tabellenletzter.
Kommentar schreiben
Gast
19.08.2019 19:24 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (4)
SERC (Gast)
03.10.2011, 00:19 Uhr
ich meine nur selber schuld WildWings, das alles hat sich doch schon zum ende der letzten Saison so entwickelt, den 1Platz in der vorrunde leichtfertig verspielt, sich noch mal zusammen gerissen in den Play-Offs... nur wenn ein Trainer zum 2 mal in folge nee Finalserie verliert, dann ist klar das au...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Moe
02.10.2011, 22:19 Uhr
Ich oute mich mal als jemand, der Schwenningen immer ein bischen die Daumen drückt. Liegt wohl daran, dass ich mich gern an die alte Bundesligazeiten erinnere, wo Schwenningen immer eine nette Rolle als Underdog gespielt hat. Mal sehe, wie es weitergeht bei den Wild Wings.
Bewerten:0 

SWW (Gast)
02.10.2011, 21:57 Uhr
@Moe: das kannst du aber laut sagen...was wir in Schwenningen gerade tun ist Geldverbrennen. Wir leisten uns einen Luxus-Kader und setzen ein Trainer davor der mit der Situation nicht mehr umgehen kann. Was aber noch schöner ist dass das kein neues Problem ist und absolut absehbar war. Nur dass es j...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Moe
02.10.2011, 21:23 Uhr
Ist ja bitter für Schwenningen.
Bewerten:0 


DEL2 05.07.2019, 16:36

DEL2 veröffentlicht neuen Spielplan

Siebte Saison als DEL2

Vorschau Die DEL2 hat den Spielplan für ihre siebte Saison veröffentlicht. Das Auftakt-Wochenende in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) in die Saison 2019/20 wurde bereits am gestrigen Donnerstag verkündet. Zur Neu-Auflage des letztjährigen Finales zwischen Ravensburg und Frankfurt kommt es bereits am 27. September.
▸ Weiterlesen
DEL2 04.07.2019, 16:34

DEL2 veröffentlicht erste Spielplan-Details

Derbys in Ravensburg und Kassel am ersten Spieltag

Einen Tag vor der Veröffentlichung des kompletten Spielplans hat die DEL2 erste Details bekanntgegeben. So stehen am ersten Spieltag am 13. September mit den Partien der Ravensburg Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren und der EC Kassel Huskies gegen die Löwen Frankfurt gleich zwei Derbys auf dem Plan.
▸ Weiterlesen
DEL2 28.06.2019, 20:14

DEL2 startet mit 14 Teams

Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten Lizenz

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) 
startet mit 14 Teams in die am Freitag, 13.09.2019 beginnende Saison 2019/2020. Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten die Lizenz.
▸ Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 20.08.2019, 18.00
Benatky -
Dresden



▸ Fan-Trend


44 %
 
 
56 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Kristian Hufsky wi... (2)
Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten verpfli... (1)
Düsseldorfer EG

Tumor bei Alexande... (2)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hamburg

Dennis Reimer
S


Halle

Victor Knaub
S


Lindau

Gabriel Federolf
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 20.08.2019, 20:00


Freiburg -
Strasbourg

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Daniel Fischbuch
S
33 Jahre

Michael Baindl
S
24 Jahre

Petr Heider
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis