Anmelden    Registrieren

DEL2 10.09.2012, 00:05

Indians unterliegen Frankfurt - Torfestival in Bietigheim

Acht Zweitligisten testeten am Sonntag

Auch die Zweitligisten testen eifrig vor dem Saisonstart. Gleich acht Clubs aus dem Unterhaus waren am Abend im Einsatz und konnten teils glatte Siege einfahren. Die Starbulls Rosenheim, die Hannover Indians und die Lausitzer Füchse kassierten Niederlagen.

Einen 7:1-Sieg feierten die Dresdner Eislöwen gegen die Kassel Huskies. Vor 384 Zuschauern trafen Carsten Gosdeck (9.) und Bruce Becker (23.) zur 2:0-Führung der Eislöwen, ehe Stephan Kreuzmann in der 28. Minute verkürzte. Hugo Boisvert (35.) und Jan Zurek (38.) legten noch im zweiten Abschnitt zum 4:1 nach, David Hajek (51.), Justin Kurtz (52.) und Jan Zurek (58.) trafen noch zum 7:1-Endstand.

Auch die Eispiraten Crimmitschau feierten einen glatten Sieg gegen einen Oberligisten. Die Mighty Dogs Schweinfurt wurden vor 634 Zuschauern mit 6:0-Toren abgefertigt. Cam Keith (16.) und Darcy Campbell (19.) trafen zur 2:0-Führung im ersten Abschnitt, Austin Wycisk (22. und 26.) und Daniel Bucheli (24.) erhöhten im zweiten Drittel zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte Thomas Pielmeier in doppelter Überzahl in der 51. Spielminute.

Tore satt gab es beim Spiel zwischen den Bietigheim Steelers und Waterloo, dass die Gastgeber mit 9:4-Toren für sich entschieden. Vor 546 Zuschauern brachten Marcel Rodman (11. und 13.) die Steelers zunächst 2:0 in Führung, Robin Just legte in der 19. Minute noch den dritten Treffer nach. 35 Sekunden vor der ersten Pause konnten die Gäste durch Andy Smith zum 1:3 verkürzen, Paul-John Fenton erhöhte in der 28. Minute zum 4:1. Mit einem Doppelschlag durch Andy Smith (34.) und Justin Larson (35.) konnten die Kanadier noch zum 3:4 verkürzen, ehe Robin Just (36.) und Paul-John Fenton (37.) binnen 37 Sekunden zum 6:3 trafen. Nach dem erneuten Anschluss Waterloos durch Colin Behenna (45.) trafen noch Mark Heatley (51.), Doug Andress (55.) und Chris St. Jacques (55.) zum 9:4-Endstand.

Die Heilbronner Falken setzten sich gegen Straßbourg mit 5:1-Toren durch. Adriano Carciola (8. und 38.), Chris Capraro (28.), Michael Hackert (39.) und David Danner (46.) trafen vor 822 Zuschauern für die Falken, Lionnel Tarantino verkrzte in der 47.Minute für die Franzosen zum 1:5-Endstand.

Einen 3:0-Sieg holten die Ravensburg Towerstars beim Oberligisten EV Regensburg. Dreifacher Torschütze des Zweitligisten war Marko Friedrich in der 20., 28. und 37. Minute. Die Partie sahen 1.068 Zuschauer.

Vor 1.466 Zuschauern kassierten die Lausitzer Füchse zur Saisoneröffnung gegen den tschechischen Spitzenclub HC Liberec eine 2:5-Niederlage. Lukas Krejcik traf in der zehnten Minute zunächst zur Führung der Gäste, nur 67 Sekunden später glich Richard Mueller für die Füchse aus. Steven Tarasuk brachte die Gastgeber in der 15. Minute gar in Führung, aber im zweiten Abschnitt drehten Martin Cakajik und Daniel Spacek in der 33. Minute den Rückstand zur 3:2-Führung der Tschechen. Antonin Dusek (42.) und Michal Barta (58.) legten zum 5:2-Endstand nach.

Torlos endeten 65 Spielminuten zwischen den Hannover Indians und den Löwen Frankfurt vor 1.464 Zuschauern. Den Sieg des Oberligisten sicherte Tom Fiedler mit dem fünften Penalty.

Beim italienischen Erstligisten Ritten Sport kassierten die Starbulls Rosenheim eine 0:3-Niederlage. Domenico Perna, Alex Frei und Greg Jacina trafen für die Gastgeber, die noch auf die DEL-bekannten Neuzugänge T.J. Kemp und Ryan Ramsay verzichten mussten.
Kommentar schreiben
Gast
30.03.2020 02:46 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
DEL2 01.03.2020, 21:38

52. Spieltag: Kaufbeuren und Dresden erreichen Pre-Playoffs

Kassel klettert auf Rang zwei - Weißwasser und Bayreuth in Playdowns

Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren).
Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren). Foto: Andreas Chuc.
Am 52. Spieltag haben sich Kaufbeuren und Dresden als letzte Teams für die Pre-Playoffs qualifiziert. Kaufbeuren kam in Bad Nauheim zu einem 5:3-Sieg, Dresden gegen die Tölzer Löwen zu einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen. Weißwasser muss trotz eines 3:0 gegen Landshut in die Playdowns und trifft dort erneut auf den EVL.
Weiterlesen Kommentare (6)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Adler Mannheim

Marcel Noebels ist... (5)
EC Bad Nauheim

Tomas Schmidt erst... (6)
Adler Mannheim

Jason Bast wird ei... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Nürnberg

Chad Bassen
S


Nürnberg

Austin Cangelosi
S


Nürnberg

Philippe Dupuis
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Oliver Mebus
V
20 Jahre

Lukas Klughardt
S
26 Jahre

Troy Bourke
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum