Anmelden

Oberliga 31.10.2018, 22:46

12. Spieltag Süd: Regensburg nach Sieg im Topspiel Spitzenreiter

Überraschende Niederlagen für Landshut und Rosenheim

Spielszene Regensburg gegen Peiting.
Spielszene Regensburg gegen Peiting. Foto: Andreas Nickl.
Nach dem 12. Spieltag liegen die Eisbären Regensburg nach einem 5:2-Sieg im Topspiel gegen den EC Peiting an der Tabellenspitze der Oberliga Süd. Überraschende Niederlagen kassierten der EV Landshut mit 3:5 bei den EV Lindau Islanders und die Starbulls Rosenheim mit 1:4 bei den ECDC Memmingen Indians. Die Selber Wölfe und der SC Riessersee erfüllten ihre "Pflichtaufgaben" mit 6:2 beim EHC Waldkraiburg, beziehungsweise mit 5:2 bei den ERC Bulls Sonthofen souverän. Der Höchstadter EC kann nach einem 4:2 gegen die Blue Devils Weiden fünf Siege aus den letzten sechs Partien aufweisen.

Die Eisbären Regensburg haben durch ein 5:2 im Spitzenspiel gegen den EC Peiting die Tabellenführung in der Oberliga Süd übernommen. Simon Maier (13.) und Andreas Feuerecker (21.) haben den als Tabellenführer angereisten ECP zweimal in Führung gebracht, Petr Heider (19.) und Nico Kroschinski (24.) für die Eisbären jeweils ausgeglichen. Vor 2.203 Zuschauern schossen Nikola Gajovsky (50.), Peter Flache (52.) und Lukas Heger (59.) die Gastgeber im Schlussdrittel zum 10. Sieg in Folge.

Die EV Lindau Islanders überraschten mit einem 5:3-Sieg gegen den EV Landshut. Vor 515 Zuschauern konnten die Gäste durch Luis Schinko (2.) und Alexander Ehl (10.) zweimal vorlegen, Jan Hammerbauer (3.) und Andreas Farny (12.) jeweils postwendend ausgleichen. Anthony Calabrese brachte die Islanders mit einem Doppelpack in der 21. und 32. Minute mit 4:2 in Führung, Christian Schmidt liess in der 51. Minute den fünften Treffer der Islanders folgen. Marco Baßler verkürzte noch zum 5:3-Endstand (55.).

Nicht minder überraschend war der 4:1-Sieg der ECDC Memmingen Indians gegen die Starbulls Rosenheim vor 1.315 Zuschauern. Neuzuan Robin Slanina brachte die Gäste bereits nach drei Sekunden Spielzeit in Führung, Milan Pfalzer (1.), Daniel Huhn (14.), Lubor Pokovic (36.) und Dominik Piskor (59.) drehten die Partie.

Spielszene Waldkraiburg gegen Selb. Foto: Mario Wiedel
Einen 6:2-Sieg fuhren die Selber Wölfe beim weiterhin sieglosen EHC Waldkraiburg ein. Vor 621 Zuschauern lagen die Wölfe nach Toren von Ryan McDonough (8., 20. und 20.) und Florian Ondruschka (11.) zur ersten Pause bereits mit 4:0 in Führung. Damian Martin (26.) und Tobias Thalhammer (36.) konnten im zweiten Drittel zum 2:4 verkürzen, Andreas Geigenmüller (47.) und Landon Gare (59.) machten im Schlussdrittel das halbe Dutzend für die Wölfe voll.

Vor ebenfalls 621 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee bei den ERC Bulls Sonthofen mit 5:2 durch. Nach torlosem erstem Drittel schossen Gabriel Federolf (32.), Moritz Miguez (35. und 36.), Emil Quaas (39.) und Victor Östling (49.) den DEL2-Absteiger mit 5:0 in Führung. Marc Sill (51.) und Michel Maaßen (59.) konnten für die Bulls noch zum 2:5-Endstand verkürzen.

Fünf Siege aus den letzten sechs Partien holte Aufsteiger Höchstadter EC nach einem 4:2 gegen die Blue Devils Weiden. Die Führung der Gastgeber durch Vitalij Aab aus der 13. Minute drehten Marco Pronath (38.) und Martin Heinisch (40.) im zweiten Abschnitt. Vor 796 Zuschauern glich Andre Lenk in der 42. Minute zum 2:2 aus, mit ihren jeweils zweiten Treffern des Abends sorgten Vitalij Aab (45.) und Andre Lenk (53.) für den 4:2-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2021 19:01 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

4. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 55 %
 
 
45 % 

Spiel anzeigen


 55 %
 
 
45 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Michal Schön
V


Weißwasser

Peter Quenneville
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Weitere Transfers


Geburtstage
24 Jahre

Raphael Grünholz
V
32 Jahre

Christopher Schimming
V
23 Jahre

Kevin Kunz
S
Weitere Geburtstage