Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 25.09.2016, 21:55

Oberliga: Halle nach Sieg über Tilburg Spitzenreiter

Kantersiege für Duisburg und Leipzig

Torchance für Timmendorfs Max Grassi.
Torchance für Timmendorfs Max Grassi. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Nach dem zweiten Spieltag liegen die Saale Bulls Halle nach einem 5:1-Sieg gegen die Tilburg Trappers an der Tabellenspitze, gefolgt von den Crocodiles Hamburg, die sich bei den Black Dragons Erfurt mit 5:2 durchsetzten. Die höchsten Siege des Tages fuhren die Füchse Duisburg mit 9:2 gegen FASS Berlin und die IceFighters Leipzig mit 8:2 gegen die Harzer Falken ein.

Mit 5:1 haben sich die Saale Bulls Halle vor 1.011 Zuschauern gegen die Tilburg Trappers durchgesetzt und liegen an der Tabellenspitze der Oberliga Nord. Mit einem verwandelten Penalty brachte Danny Albrecht die Gastgeber in der 12. Minute in Führung, Justin Larsson glich in der 15. Minute aus. Erneut Danny Albrecht (20.), Igor Bacek (23.) und zweimal Jakub Wiecki (41. und 57.) trafen zum klaren Sieg der Saale Bulls.

Ungeschlagen sind auch die Crocodiles Hamburg nach einem 5:2-Sieg bei den Black Dragons Erfurt. Zunächst brachte Jan Zurek die Gastgeber in der 20. Minute in Führung, Tim Marek (36.) und Moritz Israel (39. und 47.) trafen zum 3:1 der Gäste. Durch Felix Schürmann konnten die Gastgeber vor 309 Zuschauern in der 51. Minute noch verkürzen, Josh Mitchell (52.) und Christoph Schubert in Überzahl (57.) erzielten die weiteren Treffer der Crocodiles.

Platz drei belgen die Preussen Berlin nach einem 4:2-Sieg bei den Hannover Scorpions. Vor 1.014 Zuschauern brachte Sachar Blank die Scorpions in der achten Minute in Führung, Julian van Lijden (11.) und Michael Raynee (36.) drehten die Partie. Kyle DeCoste glich in der 47. Minute noch zum 2:2 aus, Max Janke (55.) und Veit Holzmann (60.) trafen in der Schlussphase zum Sieg der Hauptstädter.

Durch einen 9:2-Kantersieg gegen FASS Berlin verbesserten sich die Füchse Duisburg auf den vierten Tabellenplatz. Vor 1.210 Zuschauern brachten Raphael Joly (1.), Anthony Ast (2.) und Lars Grözinger (6.) die Füchse früh mit 3:0 in Führung, Chris St. Jacques (24. und 37.) und Andre Huebscher (37.) sorgten im zweiten Abschnitt für klare Verhältnisse. Erst im Schlussdrittel konnten Dennis Merk (45.) und Tom Fiedler (53.) für die Akademiker treffen, Lois Spitzner (48.), Patrick Klöpper (51.) und Raphael Joly (57.) erzielten die weiteren Treffer der Füchse.

Nur einen Treffer weniger erzielten die IceFighters Leipzig beim 8:2 gegen die Harzer Falken. Durch den Sieg vor 1.007 Zuschauern verbesserten sich die Sachsen auf den fünften Tabellenplatz. Patrick Fischer eröffnete in der dritten Minute den Torreigen, Artjom Kostyrew konnte in der vierten Minute ausgleichen. Durch Hannes Albrecht (6.), Marvin Miethke (18.) und Florian Eichelkraut (28.) zogen die Gastgeber auf 4:1 davon, ehe Tobias Schwab der zweite Treffer der Gäste gelang. Florian Eichelkraut (33.), Hubert Berger (39.), Nicholas Lazorko (54.) und Maurice Keil (58.) trafen zum Kantersieg der IceFighters.

MIt 4:2 setzte sich der Herner EV vor 1.121 Zuschauern gegen die Hannover Indians durch und holte den ersten Saisonsieg. Nach torlosem erstem Drittel brachten Thomas Dreischer und Dominik Luft (beide 30.) die Gastgeber innerhalb von 35 Sekunden mit 2:0 in Führung. Artur Grass (32.) und Lukas Valasek (56.) konnten zweimal für die Indians verkürzen, Brad Snetsinger (34.) und Aaron MacLeod (60.) erzielten die weiteren Treffer der Herner.

Mit 4:1 bei den Piranhas Rostock haben auch die Moskitos Essen den ersten Sieg eingefahren. Andrej Bires (17.), Michal Velecky (28.), Christoph Ziolkowski (29.) und Niklas Hildebrand (45.) trafen vor 649 Zuschauern für die Gäste, Arthur Lemmer konnte in der 55. Minute in doppelter Überzahl zum 1:4-Endstand verkürzen.

Auch am zweiten Spieltag sorgten die Wedemark Scorpions mit einem 6:3-Sieg gegen den EHC Timmendorf für eine torreiche Partie. Vor 305 Zuschauern lagen die Gäste nach dem ersten Abschnitt und Toren von Kenneth Schnabel (11.), Max Grassi (16.) und Gianluca Balla (18.) mit 3:1 in Führung, Jeffrey Keller konnte zwischenzeitlich ausgleichen (12.). Im zweiten Abschnitt drehten Dennis Schütt (22.), Sebastian Lehmann (22.) und Michael Budd (28.) die Partie, Michael Budd (58.) und Sebastian Lehmann (60.) legten in der Schlussphase noch zum 6:3 nach.
Kommentar schreiben
Gast
25.08.2019 14:09 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
Jana Meryova (Gast)
26.09.2016, 22:32 Uhr
Prosím u? dosť zákerných nepovolených faulou!!E?te stále sa neviem spamätať z úrazu môjho syna. Neprajem nikomu, aby za?il tú bezmocnosť a strach o ?ivot. V prípravnom zápase to bol Tomá?, no ak vedenie Oberligy nezakročí, zajtra to mô?e byť Vá? syn, mu?, brat alebo priate&#...
▸ Weiterlesen Bewerten:9 

Bullsfan
26.09.2016, 16:00 Uhr
Da bin ich ja gespannt was passiert wenn Preussen gegen Tilburg spielt, da gibt es warscheinlich mehrere Schwerverletzte.
Bewerten:12 

Moe
26.09.2016, 13:09 Uhr
@Hartmann: Zumindest, dass die Schiedsrichter unparteiisch bleiben und dass sie versuchen die Gesundheit der Spieler in den Vordergrund zu stellen. Ich habe durchaus Verständnis, wenn Schiedsrichter Fehler machen und sich diese dann auch während des Spiels noch eingestehen. Furchtbar sind di...
▸ Weiterlesen Bewerten:10 

Hartmann
26.09.2016, 13:06 Uhr
Was erwartet ihr allgemein in den Amatuerligen (mit Beimischung) von Amateur-Schiris? Die haben manchmal Probleme mit dem Schlittschuh-Laufen. Schon bemerkt?
Bewerten:3 

Schrotti
26.09.2016, 11:13 Uhr
@ Eldras Leider merkt man das ein gewisses Fachwissen felht. Wer die Spiel gesehen hat, braucht keine Spekulationen. Es ist nicht das was Lenny spielt, sondern das Spieler sich beweisen. Die Strafen in Hannover zeigten das Schiris in der Liga wenig bis keine Ahnung haben. Berlin hat kein sauberes H...
▸ Weiterlesen Bewerten:23 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
Oberliga 01.08.2019, 17:36

DEB veröffentlicht Oberliga-Spielpläne

Sonthofen erfüllt Auflagen

Derbyzeit in Herne: Duisburg kommt am ersten Spieltag an den Gysenberg.
Derbyzeit in Herne: Duisburg kommt am ersten Spieltag an den Gysenberg. Foto: Dirk Unverferth.
Vorschau Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat die Spielpläne für die Eishockey Oberliga veröffentlicht. Der ERC Sonthofen hat die Auflagen fristgerecht erfüllt. Damit starten beide Staffeln mit jeweils zwölf Mannschaften am 27. September in die neue Saison.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Oberliga 19.07.2019, 20:10

Spielgericht entscheidet über Sonthofener Klage

Termin am 27. Juli

Ende Juli entscheidt sich, ob Sonthofen weiter in der Oberliga spielen wird.
Ende Juli entscheidt sich, ob Sonthofen weiter in der Oberliga spielen wird. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Am 27. Juli 2019 wird das Spielgericht über die Zulassung des ERC Bulls Sonthofen zum Oberliga-Spielbetrieb der Saison 2019/20 entscheiden. Sonthofen hatte nach der Nicht-Erteilung durch den DEB Klage eingereicht.
▸ Weiterlesen
Oberliga 06.07.2019, 11:58

Indians und Preussen erhalten Lizenz

Berliner veranlassen juristische Prüfung

Auch in der kommenden Saison wird es voraussichtlich zum Duell Indians gegen Preussen kommen.
Auch in der kommenden Saison wird es voraussichtlich zum Duell Indians gegen Preussen kommen. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Indians und der ECC Preussen Berlin haben die Lizenz für die kommende Oberliga Saison mit Auflagen erhalten. Die Berliner Lizenz ist nur vorläufig. Sollte die geforderte Auflage bis zum 12.07.19 nicht erfüllt werden, wird die Lizenz automatisch entzogen.
▸ Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. 14:30

Testspiele (11)



Vorb. LIVE

VinschgauCup (2)



Vorb. LIVE

Turnier Dresden (2)



Vorb. 14:30

Turnier Nürnberg (2)



Vorb. 19:30

Turnier Mannheim (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 25.08.2019, 14.30
Davos -
Straubing



▸ Fan-Trend


50 %
 
 
50 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Niklas Hildebrand ... (1)
DEL2

"Von Herzblut getr... (1)
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Esbjörn Hofverberg
V


Selb

Kenny Turner
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 25.08.2019, 16:00


Weißwasser -
Budejovice

▸ Weitere TV-Termine

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis