Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 26.09.2014, 23:16

Saisonauftakt in den Oberligen Süd und West

Selb und Duisburg erste Spitzenreiter

Erster Spitzenreiter der Oberliga Süd sind die Selber Wölfe, die sich bei Aufsteiger Sonthofen deutlich mit 9:0 durchgesetzt haben. Mit jeweils 5:2 setzten sich die Bayreuth Tigers beim EV Füssen und der EC Peiting gegen die Blue Devils Weiden durch und belegen die Plätze zwei und drei. Im Westen kamen die Füchse Duisburg bei den Hammer Eisbären zu einem 3:0-Sieg.

Keine Mühe hatten die Selber Wölfe vor 1.119 Zuschauern beim 9:0-Auftaktsieg bei Aufsteiger ERC Sonthofen. Kyle Piwowarczyk (10.), Herbert Geisberger (17.) und Dan Heilman (18.) sorgten bereits im ersten Drittel für klare Verhältnisse. Im zweiten Drittel legten Achim Moosberger (23.), Eric Neumann (37.), Jared Mudryk (38.) und Christopher Schadewaldt (39.) zum 7:0 nach, Dan Heilman (45.) und Herbert Geisberger (55.) erzielten die Tore Nummer acht und neun.

Vor 490 Zuschauern setzte sich der EC Peiting mit 5:2 gegen die Blue Devils Weiden durch. Nach Toren von Michael Baindl (7.) und Martin Guth (11.) für die Gastgeber, sowie Patrik Schadt (2.) und Ralf Herbst (20.) für die Blue Devils stand es zur ersten Pause 2:2. Michael Kreitl (30.), Jon-Thomas MacDonald (50.) und erneut Michael Baindl (56.) erzielten die weiteren Tore der Gastgeber.

Punkt- und torgleich mit dem EC Peiting sind die Bayreuth Tigers nach einem 5:2-Sieg beim EV Füssen. Die Gastgeber gingen durch Simon Klingler in der siebten Minute in Führung, Michal Bartosch (17.) und Mitchell Theoret (26.) drehten die Partie. In der 37. Minute glich Matthias Mayr vor 743 Zuschauern zum 2:2 aus, Mitchell Theoret (44.), Ivan Kolozvary (46.) und Andreas Geigenmüller (50.) trafen im Schlussdrittel für die Tigers.

Die Tölzer Löwen haben sich vor 868 Zuschauern gegen den EHC Freiburg mit 5:3 durchgesetzt. Zweimal gingen die Gastgeber durch Tom-Patric Kimmel in der 12. und 23. Minute in Führung, Tobias Kunz (17.) und Chris Billich (36.) glichen jeweils aus. Knapp sechs Minuten reichten den Löwen um im Schlussdrittel durch Sebastian Koberger (46.), Christoph Fischhaber (50.) und Christoph Kabitzky (52.) mit 5:2 in Führung zu gehen. Steven Billich verkürzte in der 60. Minute noch zum 5:3-Endstand.

Die Erding Gladiators sind mit einem 4:2-Sieg gegen den EV Regensburg in die Saison gestartet. Marko Babic (3.), Florian Zimmermann (22.) und Philipp Michl (23.) brachten die Gladiators mit 3:0 in Führung. Vor 1.373 Zuschauern konnte David Stieler in der 36. und 57. Minute für Regensburg verkürzen, Philip Michl erzielte in der 45. Minute den vierten Treffer der Hausherren.

Nach Verlängerung hat sich Deggendorf Fire gegen den EHC Klostersee mit 3:2 durchgesetzt.Patrik Beck (28.) und Benjamin Frank (36.) trafen in regiulärer Spielzeit für Fire, Raphael Kaefer (22.) und Valentin Scharpf (57.) für die Grafinger. In der 65. Minute erzielte Stefan Ortolf in Überzahl das Siegtor der Gastgeber.

In der Oberliga West haben die Füchse Duisburg den Auftakt bei den Hammer Eisbären mit 3:0 für sich entschieden. Diego Hofland, Finn Walkowiak und Stephan Fröhlich trafen für die Füchse.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2024 19:56 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Bayreuth Tigers

Bayreuth verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Frankfurt

Hannu Tripcke
S


Kassel

Dominic Turgeon
S


Kaufbeuren

Cole Sanford
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
23 Jahre

Luis Ludin
S
39 Jahre

Steffen Tölzer
V
34 Jahre

Sami Blomqvist
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige