Anmelden

Oberliga 24.11.2013, 22:21

Scorpions gewinnen Topspiel - Leipzig ungeschlagen

Selb setzt sich ab - Duisburg fällt zurück

Die Hannover Scorpions haben die Tabellenführung im Norden durch einen 4:3-Sieg im Spitzenspiel beim EHC Timmendorf verteidigt. Christian Neuert (8.), Alexander Janzen (10.) und Jan Jarabek (38. und 53.) erzielten die Tore des Spitzenreiters. Für die Beach Boys konnten Rob Labute (19.) und Patrick Saggau (20.) mit einem Doppelschlag im ersten Drittel zum 2:2 ausgleichen, Andre Gerartz verkürzte vor 755 Zuschauern in der 57. Minute noch zum 3:4-Endstand.

Einen Punkt zurück liegen die Piranhas Rostock nach einem 8:4-Sieg gegen den Adendorfer EC. Vor 988 Zuschauern trafen Petr Sulcik und Josh Rabbani jeweils doppelt für die Piranhas, die Treffer der Heidschnucken erzielten Markus Kankaanranta und Phil Hungerecker. Das Hamburger Derby entschieden die Crocodiles gegen den HSV überraschend deutlich mit 7:2 für sich. Matthias Oertel, Tobias Bruns, Vjatcheslav Koubenski und Semjon Bär verbuchten je drei Scorerpunkte. Die Hannover Indians setzten sich bei den Harzer Falken nach Penaltyschießen mit 4:3-Toren durch. Philipp Michl verwandelte den entscheidenden Penalty für die Gäste.

Im Osten sind die Icefighters Leipzig weiterhin ungeschlagen. Gegen die Black Dragons Erfurt setzte sich der Spitzenreiter vor 1.247 Zuschauern mit 8:5-Toren durch. Lars Müller und Florian Eichelkraut trafen je doppelt für die Icefighters, Adam Sergerie erzielte zwei Tore für die Black Dragons. Die Wild Boys Chemnitz holten den zweiten Sieg am Wochenende mit 5:4 bei FASS Berlin. Toni Uhlig, Jan Herman und Kevin Piehler drehten die Partie im Schlussdrittel für die Sachsen. Bereits am Samstag setzten sich die Wild Boys gegen den EHV Schönheide mit 4:3 durch. Nach 0:2-Rückstand drehten Jan Herman, Tobis Rentzsch, Michael Stiegler und Michael Galvez die Partie vor 628 Zuschauern. Ebenfalls am Samstag setzten sich die Saale Bulls Halle vor 412 Zuschauern bei Tornado Niesky mit 2:0-Toren durch. Daniel Lupzig und Robin Sochan trafen für den Titelverteidiger.

Die Selber Wölfe haben sich durch einen 5:2-Sieg bei den Erding Gladiators auf drei Punkte vom EHC Freiburg abgesetzt. Nach der Führung der Gastgeber durch Florian Engel aus der 26. Minute drehten Dan Heilman (29.), Tom Fiedler (30.), Travis Martell (34.) und Dennis Schiener (49.) die Partie für den Spitzenreiter. Daniel Krzizok konnte inder 53. Minute vor 759 Zuschauern noch zum 2:4 verkürzen, Jared Mudryk setzte in der 56. Minute den Schlusspunkt. Der EHC Freiburg musste sich beim EV Füssen mit 2:5 geschlagen geben. Die Führung der Leoparden durch Andrej Naumann (4.) konnte Jakub Wiecki in der achten Minute ausgleichen. Christian Mayr (33.), Daniel Stiefenhofer (39.), Sascha Golts (52.) und Eric Nadeau (55.) entschieden die Partie für die Gastgeber. In der 56. Minute konnte Enrico Saccomani für Freiburg noch zum 5:2-Endstand verkürzen.

Der EC Peiting setzte sich vor 501 Zuschauern gegen den EHC Klostersee mit 5:3-Toren durch. Michael Fröhlich und Michael Baindl trafen jeweils doppelt für die Gastgeber. Auch Andreas Geigenmüller traf für seinen EHC Bayreuth doppelt beim 6:2-Sieg gegen die Schweinfurt Mighty Dogs vor 1.541 Zuschauern. Franz Mangold ragte mit drei Toren beim 8:4-Sieg der Tölzer Löwen gegen den EV Regensburg aus dem Team der Löwen heraus. Christoph Fischhaber, Christian Kolaczny und Klaus Kathan verbuchten jeweils drei Assists. Deggendorf Fire setzte sich vor 1.125 Zuschauern gegen die Blue Devils Weiden mit 7:4-Toren durch. Stefan Ortolf erzielte drei Tore für Fire, Andreas Maier und Christian Retzer bereiteten je drei Tore vor.

Im Westen sind die Füchse Duisburg durch eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung bei den Hammer Eisbären auf den dritten Rang zurück gefallen. Zunächst brachten Joseph Lewis und Dennis Palka die Gastgeber mit 2:0 in Führung, Lars Grözinger und Fabio Pfohl glichen für die Füchse aus. Das Siegtor der Eisbären erzielte Joseph Lewis in der 64. Minute in Überzahl.

Ebenfalls nach Verlängerung setzte sich der Königsborner JEC beim Herner EV mit 4:3 durch. Einen 5:3-Sieg holte die Grefrather EG bei den Ratinger Aliens und die Moskitos Essen haben den Neusser EV mit 18:2 deklassiert. 
Kommentar schreiben
Gast
16.06.2021 13:37 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Krefeld Pinguine

Pinguine verpflich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Düsseldorf

Niklas Heinzinger
V


Weitere Transfers