Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 21.12.2014, 21:53

Süd: Regensburg gewinnt Topspiel gegen Freiburg

Leipzig unterliegt in Niesky - Derbysieg für Duisburg

Der EV Regensburg hat das Spitzenspiel der Oberliga Süd gegen den EHC Freiburg nach Penaltyschießen mit 6:5 für sich entschieden. Zunächst gingen die Gäste durch Dennis Meyer in Führung, Svatopluk Merka erzielte den Ausgleich. Nach einem Doppelpack durch Chris Billich lagen die Gäste zu Beginn des zweiten Drittels mit 3:1 in Führung, ehe David Stieler, Martin Lamich und Barry Noe die Partie drehten. Vor 3.768 Zuschauern kamen die Gäste durch Petr Haluza und Tobias Kunz zu einer 5:4-Führung, erst elf Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit glich Vitali Stähle zum 5:5 aus. Den entscheidenden Penalty zum Sieg der Hausherren verwandelte David Stieler.

Das Derby und Verfolgerduell zwischen den Selber Wölfen und dem EHC Bayreuth lockte 3.822 Besucher, die einen 5:3-Sieg der Wölfe sahen. Die Führung der Gastgeber durch Jared Mudryk drehten Michal Bartosch und Daniel Sevo zu Beginn des zweiten Drittels. Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk sorgten für die erneute Wende, Herbert Geisberger erhöhte mit einem Doppelpack zum 5:2. In der Schlussphase erzielte Jan Kouba noch den dritten Treffer der Tigers.

Schlusslicht Weiden unterlag beim EHC Klostersee mit 0:2-Toren, der EV Füssen hat nach einem 2:1-Sieg in Erding nun sechs Punkte Vorsprung auf die Rote Laterne. Die Tölzer Löwen kamen zu einem klaren 5:1-Sieg gegen den EC Peiting und der Deggendorfer SC setzte sich gegen Aufsteiger Sonthofen mit 5:2 durch.

Die Hannover Scorpions sind im Norden an den Harzer Falken vorbei auf den zweiten Rang gezogen. Gegen den EHC Timmendorf gab es vor 818 Zuschauern einen 5:3-Sieg. Andreas Morczinietz und Britt Quellette brachten die Gastgeber in Führung, Kenneth Schnabel glich im zweiten Drittel zum 2:2 aus. Durch Britt Quellette und Phil Hungerecker gingen die Gastgeber in der Folge mit 4:2 in Führung, Marcus Klupp konnte in doppelter Überzahl noch verkürzen. In der Schlussminute erzielte Andreas Morczinietz noch den 5:3-Endstand.

Tabellenführer Hannover Indians kam beim Hamburger SV zu einem 3:2-Sieg nach Verlängerung. Nick Anderson entschied die Partie vor 233 Zuschauern zugunsten des Tabellenführers. Die Hamburg Crocodiles setzten sich gegen die GEC Ritter mit 6:2 durch, einen 13:1-Kantersieg fuhren die Piranhas Rostock bei den Wedemark Scorpions ein.

Im Westen haben die Füchse Duisburg das Derby gegen die Moskitos Essen mit 3:2 nach Penaltyschießen für sich entschieden. Stephan Fröhlich und Kevin Orendorz konnten zweimal für die Füchse vorlegen, Eugen Alanov und Aaron McLeod jeweils ausgleichen. Das Siegtor des Tabellenführers erzielte Manuel Neumann.

Im Verfolgerduell hat dich der Herner EV gegen den EHC Neuwied vor 1.917 Zuschauern mit 6:2 durchgesetzt. Nach der Führung der Gäste durch Felix Köbele drehten Robin Loecke, Thomas Dreischer, Dominik Luft, Jakub Rumpel und Sören Hauptig die Partie. Brian Gibbons konnte zu Beginn des letzten Drittels noch zum 5:2 verkürzen, Jiri Svejda sorgte für den Schlusspunkt. Der Neusser EV hat sich gegen Lippe Hockey Hamm nach Verlängerung mit 4:3 durchgesetzt.

Die Icefighters Leipzig haben den Sprung an die Tabellenspitze im Osten vorerst verpasst. Bereits gestern haben die Sachsen das Topspiel gegen Tabellenführer Halle deutlich mit 8:1 gewonnen. Fabian Hadamik, Hannes Albrecht und Tom Fiedler legten zum 3:0 der Gastgeber vor. Nach dem Anschlusstor der Saale Bulls durch Alexander Zille stellte Jedrzej Kasperczyk den alten Abstand noch vor der zweiten Pause wieder her. Zweimal Daniel Rau, Hannes Albrecht und Patrick Fischer legten noch zum 8:1-Endstand nach.

Am Sonntag mussten sich die Icefighters bei Tornado Niesky mit 3:5 geschlagen geben, Schlusslicht FASS Berlin wurde bei den Black Dragons Erfurt mit 2:9 abgefertigt.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2024 21:44 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Bayreuth Tigers

Bayreuth verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Frankfurt

Hannu Tripcke
S


Kassel

Dominic Turgeon
S


Kaufbeuren

Cole Sanford
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
23 Jahre

Luis Ludin
S
39 Jahre

Steffen Tölzer
V
34 Jahre

Sami Blomqvist
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige