Anmelden

Oberliga 28.02.2016, 20:02

Süd: Regensburg unterliegt beim Schlusslicht

Nord: Füchsen fehlt ein Punkt zum Vorrunden-Sieg

Der EV Regensburg rutschte beim EHV Schönheide aus.
Der EV Regensburg rutschte beim EHV Schönheide aus. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Der EV Regensburg musste am letzten Hauptrundenspieltag eine überraschende 3:6-Niederlage bei Schlusslicht EHV Schönheide hinnehmen. Vor 700 Zuschauern brachte Bill Trew den Tabellenführer in der achten Minute in Führung, Tomas Vrba (10., 25. und 35.) und Roy Hähnlein (33.) drehten die Partie zum 4:1 der Wölfe. Nachdem Barry Noe (40.) und Yannick Drews (44.) für den Tabellenführer zum 3:4 verkürzten, erhöhten Marco Pronath (45.) und Kevin Piehler (60.) noch zum 6:3-Endstand.

Als Tabellenzweiter haben die Bayreuth Tigers die Hauptrunde mit einem 6:2 gegen die Tölzer Löwen abgeschlossen. Nachdem Michal Bartosch (5.), Dennis Thielsch (13.) und Andreas Geigenmüller (16.) im ersten Abschnitt zum 3:0 der Gastgeber trafen, konnten Christoph Fischhaber (27.) und Johannes Sedlmayr (28.) mit einem Doppelschlag innerhalb von 79 Sekunden verkürzen. Vor 1.224 Zuschauern waren David Felsoci (31.), Dennis Thielsch (35.) und Michal Bartosch (47.) zum 6:2-Endstand zur Stelle.

Nichts geändert hat sich auf den Plätzen drei und vier. Der EC Peiting unterlag gegen die Blue Devils Weiden nach Penaltyschießen mit 4:5, konnte Rang drei aber behaupten. Vor 530 Zuschauern brachten Anton Saal (1.) und Fabian Weyrich (3.) die Gastgeber früh mit 2:0 in Führung. Noch im ersten Abschnitt drehten Philipp Siller (4. und 19.), Jakub Wiecki (10.) und Michael Kirchberger (16.) die Partie zum 4:2 für die Blue Devils. Im zweiten Abschnitt glichen Anton Saal (23.) und Lukas Gohlke (29.) zum 4:4 aus, Marcel Waldowsky verwandelte schließlich den entscheidenden Penalty.

Der EV Landshut verpasste den Sprung auf Rang drei durch eine 4:5-Niederlage nach Verlängerung gegen den Deggendorfer SC. Vor 2.214 Zuschauern brachte Sergej Janzen die Gäste in der 14. Minute zunächst in Führung, im zweiten Abschnitt drehten Maximilian Hofbauer (24.), Philipp Michl (28.), Benjamin Kronawitter (29.) und Cody Thornton (36.) die Partie zum 4:1 der Gastgeber. Durch Andrew Schembri (43.), Radek Hubacek (45.) und Andreas Gawlik (54.) kamen die Gäste im letzten Drittel zum 4:4, Dimitrij Litesov entschied die Partie schließlich nach 22 Sekunden in der Verlängerung.

Eine 3:5-Niederlage kassierte der ERC Sonthofen im letzten Hauptrundenspiel gegen den EHC Klostersee. Raphael Kaefer (2.), Nicolai Quinlan (14.), Charlie Taft (18.) und Marinus Kritzenberger (24.) schossen die Grafinger vor 645 Zuschauern mit 4:0 in Führung. Durch Daniel Rau (37.), George Kink (49.) und Craig Voakes (53.) verkürzten die Gastgeber noch zum 3:4, Gert Acker setzte in der 60. Minute den Schlusspunkt zum 3:5.

In den nun anstehenden Pre-Playoffs lauten die Paarungen wie folgt: Deggendorfer SC gegen EHC Klostersee und Blue Devils Weiden gegen ERC Sonthofen.

Die beiden siegreichen Teams treffen in den Playoffs auf den EV Regensburg, beziehungsweise die Bayreuth Tigers. Fest stehen bereits die Viertelfinals zwischen dem EC Peiting und den Tölzer Löwen, sowie EV Landshut gegen die Selber Wölfe.

Die Füchse Duisburg haben sich im Derby gegen die Moskitos Essen vor 2.203 Zuschauern mit 6:2 durchgesetzt und benötigen nur noch einen Punkt zum Gewinn der Vorrunde. Chad Niddery (5.), Daniel Kunce (8.) und Christoph Ziolkowski (17.) brachten den Spitzenreiter im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Durch Leonhard Niederberger (37.) und Andrej Bires (51.) konnten die Moskitos zweimal verkürzen, Chad Niddery (40.) und Andre Huebscher (57.) stellten den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Chad Niddery mit seinem dritten Tor des Abends in der 58. Spielminute.

Die Tilburg Trappers haben F.A.S.S. Berlin vor 2.500 Zuschauern mit 9:0 abgefertigt und sind zurück auf dem zweiten Tabellenoplatz. Maarten Brekelmans (1.), Kyle DeCoste (9. und 11.), Boet van Gestel (10.), Mitch Bruijsten (14.) und Ivy van de Heuvel (15.) trafen bereits im ersten Abschnitt zur 6:0-Führung der Trappers. Ivy van de Heuvel (36.), Giovanni Vogelaar (47.) und Jordy van Oorschot (56.) erzielten die weiteren Tore.

Mit 11:0 haben sich die Hannover Indians vor 2.625 Zuschauern gegen die ECC Preussen Berlin durchgesetzt und belegen Tabellenplatz drei. Brad McGowan ragte mit vier Toren und einer Vorlage heraus, Andre Gerartz verbuchte zwei Tore und drei Assists. Durch ein 7:0 gegen die Piranhas Rostock konnten auch die Saale Bulls Halle am spielfreien Herner EV vorbeiziehen und sind aktuell Vierter im Klassement. Vor 1.011 Zuschauern traf Alexander Zille doppelt, Philipp Gunkel und Matt Abercrombie verbuchten jeweils ein Tor und zwei Vorlagen.

Der EHC Neuwied ist durch ein 6:1 gegen die Hannover Scorpions bis auf einen Punkt an den heutigen Gegner heran gekommen. Josh Myers brachte die Bären in der 19. und 26. Minute zweimal in Führung, Stefan Goller konnte in der 25. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Ein Doppelpack von Janne Kujala (31. und 40.) und Treffer von Dominik Ochmann (50.) und Moritz Schug (55.) sorgten vor 1.141 Zuschauern für den letztlich klaren Sieg.

Das torreichste Spiel des Abends haben die Black Dragons Erfurt bei den Wedemark Scorpions vor 207 Zuschauern mit 9:8 gewonnen.     Oliver Otte und Christian Grosch verbuchten für die Thüringer jeweils zwei Tore und zwei Assists, Brett Beebe und Jörn Weikamp trafen für die Scorpions ebenfalls doppelt. Mit 8:2 haben sich die Harzer Falken vor 603 Zuschauern gegen den Hamburger SV durchgesetzt und benötigen nur noch zwei Punkte zum Klassenerhalt. Brennan Bosch ragte mit drei Toren und zwei Vorlagen heraus, Kevin Undershute traf doppelt.

Einen 11:2-Kantersieg fuhr der EHC Timmendorf gegen die Crocodiles Hamburg ein. Vor 488 Zuschauern traf Marco Meyer dreifach, Thorben Saggau doppelt.
Kommentar schreiben
Gast
19.06.2021 19:51 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 46 %
 
 
54 % 

Spiel anzeigen


 46 %
 
 
54 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Ravensburg

Sam Herr
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Straubing

Jeremy Williams
S


Weitere Transfers


Geburtstage
35 Jahre

Cody Lampl
V
25 Jahre

Erik Keresztury
S
Weitere Geburtstage