Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 30.10.2011, 16:56

15. Spieltag: Hamburg müht sich gegen Straubing

Hannover schlägt Köln - Mannheim unterliegt Wolfsburg

Die Hamburg Freezers haben zum Auftakt des 15. Spieltags einen glücklichen 1:0-Sieg gegen die Straubing Tigers gefeiert. Vor 7.039 Zuschauern traf Thomas Oppenheimer in der 49. Minute. Im zweiten Nachmittagsspiel setzten sich die Hannover Scorpions gegen die Kölner Haie nach Verlängerung mit 4:3 durch.

Vor 4.155 Zuschauern brachten Marcel Ohmann in Unterzahl (11.) und Greg Claaßen (14.) die Haie zunächst mit 2:0 in Führung. Noch vor der ersten Pause konnten Jeff Hoggan (17.) und Marvin Krüger (18.) innerhalb von 51 Sekunden für die Scorpions zum 2:2 ausgleichen. Im zweiten Abschnitt brachte Jason Jaspers die Gäste in der 22. Minute erneut in Führung, Chris Herperger glich in doppelter Überzahl in der 29. Minute erneut aus. Nach torlosem Schlussdrittel entschied Martin Hlinka die Partie drei Sekunden vor Ende der Verlängerung mit dem 4:3 der Hannover Scorpions.

Krefeld besiegte die Augsburger Panther mit 2:1. Die Führung der Panther durch Valery-Trabucco (29.) in Unterzahl glichen die Pinguine durch Boris Blank (35.) ebenfalls in Unterzahl aus. Für die Entscheidung sorgten die Gastgeber vor 4361 Zuschauern in der Schlussminute. Daniel Pietta (60.) traf zum Sieg für Krefeld.

In München verloren die Berliner Eisbären mit 3:5. Zweimal lagen die Gastgeber im ersten Durchgang durch Jason Ulmer (7.) und Felix Petermann (16.) in Führung, zweimal schafften die Gäste durch Travis James Mulock (11.) und Darin Olver (19.) den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt legten die Münchner entscheidend vor. Eric Schneider (24./33.) und Martin Buchwieser (25.) erzielten drei Tore innerhalb von neun Minuten. Den Eisbären gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 3:5.

Einen dringend benötigten Sieg schafften die Nürnberg Ice Tigers gegen die DEG Metro Stars. Nach zwischenzeitlicher 5:2-Führung der Franken zu Beginn des letzten Drittels mussten die Ice Tigers am Ende noch um den Heimerfolg zittern. Greg Leeb (60.) erlöste die knapp 5000 Zuschauer mit dem 6:4 ins leere Düsseldorfer Tor. Zuvor hatten Christopher Collins (7.), Tim Schüle (20.), Vitalij Aab (22./40.) und Eric Chouinard (32.) für Nürnberg getroffen. Bei den Metro Stars waren Adam Courchaine (20.), Andy Roach (33./56.) und Andy Hedlund (54.) getroffen.

Mannheim verspielte einen Erfolg auf eigenem Eis in der vorletzten Spielminute. Nach dem ersten Abschnitt hatten die Adler mit 3:0 in Führung gelegen. Ronny Arendt (9.), Frank Mauer (15.) und Ken Magowan (15.) hatten gegen Wolfsburg getroffen. Nach dem Seitenwechsel konnten Stephen Werner (23.), David Lalibert (36.), und Norman Milley (40.) brachten den Vizemeister wieder ins Spiel zurück. Nikolai Goc (30.) sorgte für den vierten Mannheimer Treffer im zweiten Durchgang. Mit einen Powerplaytor glichen die Grizzly Adams durch Kai Hospelt (59.) aus und trafen 55 Sekunden später noch zum 5:4 und nahmen damit alle drei Punkte mit auf die Heimreise.

Ingolstadt besiegt Iserlohn mit 7:4. Nach dem Führungstor der der Sauerländer durch Dave Spina (2.) trafen die die Panther sechs Mal in Folge. Derek Hahn (4.), Michel Periard (16.), Jeff Likens (19.), Rick Girard (32.), Kris Sparre (48./50.) und Joe Motzko erzielten die Tore für den ERC. Jeff Giuliano (54.), Mark Ardelan (54.), Jassen Cullimore (59.) sorgten bei den Roosters noch für Ergebniskosmetik.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 15:57 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (4)
31.10.2011, 12:27 Uhr
hang.over (Gast)
Wieso?.....willst Du die kaufen?
Bewerten:0 

31.10.2011, 10:16 Uhr
(Gast) (Gast)
stehen die freezers noch zum verkauf?
Bewerten:0 

31.10.2011, 10:12 Uhr
Düsselhenry
Nürnberg gg.DEG: Gratulation an die ICE Tigers, Info an die DEG: eine Eishockeymannschaft ist wie ein Uhrwerk - nur wenn sich ALLE Räder drehen, geht´s auch. Für mich waren an diesem Tag die 900 km auf der Autobahn das Beste.
Bewerten:0 

31.10.2011, 06:47 Uhr
jaropouz (Gast)
Seit ewigen Zeiten bin ich Fan der Cracks vom Seilersee,hab hunderte von Spielen des ECD / IEC gesehen, mitgefiebert, gelitten und gefreut.Seit 20 Jahren lebe ich in Bayern und besuche alle Spiele meines IEC in Bayern. Was das Team gestern bei den Panthern in Ingolstadt abgeliefert hat war echt kra...
Weiterlesen Bewerten:0 




DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Rostock

Leon Häring
V


Straubing

Pascal Seidel
T


Leipzig

Daniel Visner
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige